Vegetarische Minestrone

Eine reichhaltige, aber dennoch leichte italienische Gemüsesuppe schmeckt doch eigentlich immer, oder? Minestrone gibt es in ganz Italien, regional unterschiedlich zubereitet und traditionell meist mit Speck. Das hier ist mein persönliches Lieblingsrezept!

Zutaten für 2 Portionen:

  • 1-2 Möhren
  • 1 kleine Zucchini
  • 1 Stange Lauch
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Tomatenmark
  • 600ml Gemüsebrühe
  • 400g gehackte Tomaten
  • 100g Gabelspaghetti
  • 1 Dose Weiße Bohnen
  • Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Oregano
  • Olivenöl zum Anbraten
  • frisch geriebener Parmesan
  • frisches Basilikum

Das Gemüse putzen und in mundgerechte Stücke schneiden; Zwiebel und Knoblauch fein hacken; etwas Olivenöl in eine Pfanne geben und zunächst die Möhren anbraten; dann Zucchini zugeben und mitbraten; zuletzt Lauch, Zwiebeln und Knoblauch beifügen und alles etwas Farbe bekommen lassen; Tomatenmark kurz mitbraten, dann mit Gemüsebrühe und Tomaten ablöschen; die Nudeln zugeben, würzen und ca. 8 Minuten köcheln lassen (je nach Kochzeit der Nudeln);

die Bohnen abgießen und unter fließendem Wasser abspülen; dann vorsichtig unterheben und in etwa 4 Minuten heiß werden lassen; noch mal abschmecken; Minestrone auf Teller verteilen, Parmesan darüber reiben und Basilikum darüber streuen

Fruchtiger Pfirsich-Paprika-Salat

Zutaten für 1 große oder 2 Beilagen-Portionen:

  • 2 Paprika
  • 1 großer Pfirsich
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 3 EL Essig
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • frisches Basilikum, frischer Thymian

Die Paprika waschen und in kleine Stücke schneiden, ebenso den Pfirsich; die Zwiebel fein hacken; alles in eine Schüssel geben; aus Essig, Öl und Gewürzen ein Dressing anrühren und auf dem Salat verteilen; vermischen und ein paar Minuten ziehen lassen; mit frischen Kräutern bestreuen und genießen …

Wem dieser Salat schmeckt, der wird auch die Kombi aus Tomaten und Nektarinen lieben!

Melanzane ripiene al forno / Gefüllte Auberginen

Hier habe ich wieder mal ein mediterranes Sommergericht. Das Original stammt aus Kalabrien, das hier ist eine abgewandelte Variante aus dem Ofen. Die fruchtige Tomatenfüllung bekommt durch Kapern eine besondere würzige Note.

Zutaten für 2 Portionen:

  • 2 Auberginen
  • 1 Zwiebel
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 400g gehackte Tomaten
  • 1 EL Tomatenmark
  • 25g Kapern
  • 1 Kugel Mozzarella
  • 2 EL Semmelbrösel
  • 1 kleines Ei
  • Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Thymian
  • Olivenöl zum Anbraten

Die Auberginen der Länge nach halbieren; in kochendes Salzwasser geben und 5 Minuten kochen; dann mit kalten Wasser abschrecken und abtropfen lassen; die Hälften mit einem Löffel etwas aushöhlen; etwa 2/3 vom ausgelösten Fruchtfleisch für die Füllung klein würfeln, den Rest entsorgen;

Zwiebel und Knoblauch fein schneiden; in etwas Olivenöl anbraten; Tomatenmark und gehackte Tomaten zugeben; würzen und etwa 5 Minuten köcheln lassen; dann das Fruchtfleisch der Auberginen zugeben und noch mal 5 Minuten schmoren lassen; derweil den Mozzarella in kleine Würfel schneiden, Kapern abtropfen lassen;

Den Topf vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen; dann Semmelbrösel, Kapern, die Hälfte des Mozzarella und das Ei einrühren; die auf einem Blech mit Backpapier liegenden Auberginenhälften damit befüllen; den restlichen Mozzarella darüber geben; im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen etwa 25 Minuten backen; mit frischem Thymian und Basilikum garniert genießen …

Sauer-scharfe Veggie-Pekingsuppe

Unter dem Begriff „Pekingsuppe“ finden sich jede Menge Rezepte, teils mit deutlichen Unterschieden. Allen gemein ist, dass diese Suppen säuerlich mit Essig und Sojasoße abgeschmeckt werden, außerdem etwas Schärfe haben und dank Eiern plus viel Gemüse eine sättigende Mahlzeit sind. Fleisch ist meistens auch dabei, aber es geht ja auch ohne wie hier in diesem Rezept!

Zutaten für 2 Portionen:

  • 10g getrocknete Mu-Err-Pilze
  • 2 Möhren
  • 1 Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Chili, je nach Schärfe, oder Sambal Oelek
  • 1 EL Tomatenmark
  • 750ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Sojasoße
  • 2 EL Essig
  • 1 EL Sesamöl
  • 1 EL Zucker oder Sirup
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL Stärke
  • 50g Mie-Nudeln
  • 1 Ei (M/L)
  • evtl. Frühlingszwiebeln zum Bestreuen
  • Öl zum Anbraten

Die Mu-Err-Pilze mit Wasser übergießen und mind. 30 Minuten einweichen (Packungsanweisung beachten!); das Gemüse putzen und in feine Würfel schneiden; in etwas Öl anbraten; die aufgeweichten Mu-Err-Pilze in Streifen schneiden und zugeben; wenn das Gemüse Farbe bekommen hat, das Tomatenmark zugeben; mit Gemüsebrühe ablöschen und mit Sojasoße, Essig, Sesamöl und Zucker sowie Salz und Pfeffer würzen; die Stärke mit 3 EL kaltem Wasser glatt rühren und in die Suppe geben; aufkochen und 5 Minuten köcheln lassen; derweil die Eier in einer Schale aufschlagen und verquirlen; die Mie-Nudeln nach Packungsanweisung kochen; schließlich die Eier in die Suppe rühren und stocken lassen; noch mal abschmecken; Mie-Nudeln auf Teller verteilen und die Suppe darüber geben