selbstgemachter Bratapfel-Joghurt vs. Fruchtjoghurts und Hypes wie Skyr

Im Supermarkt stehe ich regelmäßig vor der Kühlung und fühle mich erschlagen von dem riesigen Angebot an Joghurts, Fruchtquark und Pudding. Gerade jetzt im Winter gibt es wieder viele Themensorten wie Spekulatius, Bratapfel, Vanillekipferl oder gebrannte Mandel. Die sehen auf den ersten Blick sehr einladend aus, allerdings nur bis man die Zutatenliste sieht: jede Menge Zucker und Aromastoffe, aber beispielsweise in einem Bratapfeljoghurt nur eine Mini-Menge Apfel. Das ist dann wirklich eine reine Süßigkeit, die mit dem eigentlichen Joghurt und seinen gesunden Eigenschaften nicht mehr viel zu tun hat.

Am liebsten ist mir Naturjoghurt, der mit frischem Obst, Nüssen und Getreideflocken wunderbar wandelbar ist. Das geht schnell und damit isst du wirklich nur das, was du auch essen möchtest statt irgendwelcher Zusätze. Im Grunde lassen sich zuhause alle Sorten herstellen, die man im Handel findet – so auch ein Bratapfeljoghurt. Gerne nehme ich statt Naturjoghurt auch Magerquark und rühre ihn mit etwas Milch cremig. Der Quark hat noch einmal eine andere Frische als Joghurt und kalorienarm ist er natürlich auch.

Kürzlich habe ich mal Skyr probiert, eine isländische Art von Quark, die momentan ganz schön stark beworben wird. An sich hat es mir geschmeckt, aber den Unterschied zu herkömmlichem Quark halte ich für klein, den Preis dagegen für verhältnismäßig hoch. In einem großen Becher sind zudem nur 450 Gramm statt wie bei Naturjoghurt üblich 500 Gramm, das finde ich direkt unsympathisch, riecht es doch ein wenig nach Verbrauchertäuschung … Fazit: back to the roots – zurück zu Naturjoghurt und Quark!

Zutaten für eine Portion Bratapfeljoghurt:

Naturjoghurt
Apfel, gerieben
Rosinen
Nüsse, gehackt
etwas Zitronensaft
Zimt

Alle Zutaten miteinander verrühren – Mengen je nach Geschmack – und möglichst 30 Minuten im Kühlschrank durchziehen lassen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s