Linzer Torte

Die Linzer Torte ist schon eine ganz besondere Spezialität: nennt sich Torte und sieht dabei eher aus wie ein Kuchen, schmeckt am besten erst nach einer Woche und wenn man das Rezept liest kommt man bei dem Mehl-Zucker-Butter-Verhältnis schon etwas ins Stocken … aber sie ist so so so lecker! Hier verrate ich dir das Familienrezept meines Freundes, das schon seit mehreren Generationen genau so gebacken wird. Nach ein paar Tagen wird der direkt nach dem Backen relativ trockene Kuchen herrlich saftig.

20160124_114052

Zutaten für eine Springform (ca. 30 cm Durchmesser)
250 g Mehl
250 g Zucker
250 g Butter
250 g geriebene Haselnüsse
1 EL Kakao
½ Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
2 Eier + 1 Eigelb zum Bestreichen
4 cl Kirschwasser
1 TL Zimt
1 Messerspitze Nelken
1 Glas Himbeer- oder Johannisbeermarmelade

Alle Zutaten außer die Marmelade zu einem Teig verkneten, mindestens 30 Minuten kühl stellen; aus 2/3 des Teiges den Boden formen, dann unter Aussparung des Randes mit Marmelade bestreichen; aus den restlichen 1/3 Teig auf etwas Mehl dünne „Teigwürste“ rollen und damit einen Rand und ein Gittermuster legen; den Teig mit Eigelb bepinseln; bei 170 Grad etwa 45 Minuten auf mittlerer Schiene backen; mit Alufolie abgedeckt mindestens 4 Tage kühl stellen und durchziehen lassen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s