Pão de Deus – portugiesische Kokosbrötchen

Pão de Deus ist eine Spezialität aus Portugal: süße Brötchen mit Kokoskruste, die zum Frühstück mit Marmelade oder auch Käse und Schinken gegessen werden. Sie sind nicht sooo sehr süss, sodass sie tatsächlich auch mit herzhaftem Belag richtig lecker schmecken. Wie nah mein Rezept am portugiesischen Original ist kann ich leider nicht beurteilen, es ist meinem – ziemlich deutschen – Rezept für Schokobrötchen jedenfalls vom Teig her sehr ähnlich. Meine Pão de Deus werden innen feinporig und zart, außen dank der Kokoskruste schön knusprig. Im Ofen geht der Teig noch ordentlich auf. Forme die Brötchen deshalb lieber etwas kleiner und lege sie mit etwas Abstand auf das Backblech.

20160207_102241

Zutaten für 4-5 Pão de Deus:

160 g Mehl
25 g Zucker
20 g Hefe
85 ml Milch, lauwarm
25 g Butter, weich
Prise Salz
1 Ei (2/3 davon für den Teig, 1/3 für die Kruste)
35 g Kokosraspel
½ EL Zucker

Mehl, Zucker, Hefe, Milch, Butter, Salz und 2/3 vom Ei mit den Knethaken in etwa 4 Minuten zu einem glatten Teig verkneten; für eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen; danach 5 Brötchen formen; das restliche Ei mit Kokosraspeln und dem ½ EL Zucker verrühren und die Masse auf die Brötchen verteilen; nochmals 15 Minuten gehen lassen; bei 170 Grad im vorgeheizten Backofen etwa 15 Minuten backen und noch warm genießen

Advertisements

Ein Gedanke zu “Pão de Deus – portugiesische Kokosbrötchen

  1. Pingback: Kokosmilch-Hefeschnecken | Sandras Garpunkt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s