Kichererbsenbällchen

Diese Kichererbsenbällchen erinnern an Falafel, allerdings habe ich sie im Ofen statt in heißem Öl ausgebacken. Sie werden richtig schön knusprig (klar, das „knusprig“ ist ein anderes als das „knusprig“ nach dem Frittieren) und man spart eine Menge Fett. Zwar habe ich es noch nicht ausprobiert, aber mit dem Teig von den Kichererbsenküchlein mit Feta müssten die Bällchen auch gelingen …

20160207_183519

Nein, dieser Gelbstich ist leider keine Absicht, die Lampe über unserem Esstisch ist schuld … 😉

Zutaten für 2 Portionen:

1 Dose Kichererbsen (Abtropfgewicht ca. 260 g)
3 EL Zitronensaft
1 EL Olivenöl
1 rote Zwiebel oder Frühlingszwiebeln
1 Knoblauchzehe
2 EL gehackte Petersilie
2 EL Paniermehl
2 EL Mehl
1 TL Backpulver
Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer, Chili

Die Kichererbsen mit Zitronensaft und Öl pürieren, dann die fein gehackte Zwiebel unterrühren und eine Knoblauchzehe hinzupressen; die anderen Zutaten unterrühren; den Backofen auf 190 Grad vorheizen; aus der Masse etwa 14 Bällchen formen und auf einem mit Backpapier belegtem Blech 30 Minuten backen; mit Salat oder Gemüse genießen

Advertisements

2 Gedanken zu “Kichererbsenbällchen

  1. Pingback: Kichererbsenküchlein | Sandras Garpunkt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s