Dinkelsauerteigbrot

Wie man Sauerteig bzw. das Anstellgut dafür herstellt, habe ich hier bereits zusammengefasst. Damit lässt sich dann zum Beispiel dieses leckere Brot mit Kernen backen. Anstelle von Dinkel können auch andere Mehle verwendet werden, nur die Wassermenge muss dann gegebenfalls angepasst werden. Die Flocken und Kerne sorgen für ordentlich Biss. Damit das Brot eine schöne Kruste erhält, wird es anfangs sehr heiß und mit Dampf gebacken. Das mit dem Dampf improvisiere ich durch eine Backform mit Wasser, die ich mit in den Ofen stelle – ganz einfach, wenn auch nicht ganz perfekt. Das Endergebnis kann sich jedenfalls sehen und schmecken lassen! 🙂

20160225_181452

Dinkelsauerteigbrot mit Kernen:

Sauerteig (mindestens 14 Stunden vorab ansetzen):
115 g Dinkelvollkornmehl
95 ml Wasser
15 g Anstellgut
→ mit den Knethaken verrühren und bei Zimmertemperatur stehen lassen

Brühstück (mindestens 4 Stunden vorab ansetzen):
40 g kernige Haferflocken
115 g Kerne (Sonnenblumen-, Kürbis- oder andere Kerne)
10 g Salz
-> mit 190 ml kochendem Wasser übergießen, kurz durchrühren und stehen lassen

Hauptteig:
340 g Dinkelmehl Typ 630
150 ml Wasser
8 g frische Hefe
8 g Honig
gesamter Sauerteig
gesamtes Brühstück

Aus allen Zutaten durch erst langsames, dann schnelles Rühren mit den Knethaken einen glatten Teig herstellen; mindestens 1 Stunde bei Zimmertemperatur gehen lassen; Leib formen und auf dem Blech nochmals 1 Stunde gehen lassen; im vorgeheizten Ofen bei 250 Grad und Dampf 15 Minuten backen, dann bei 210 Grad für weitere 15 Minuten; nun mit Alufolie abdecken, damit das Brot nicht zu dunkel wird,  und weitere 25 Minuten backen; vor dem Anschneiden 1 Stunde auskühlen lassen

Advertisements

2 Gedanken zu “Dinkelsauerteigbrot

  1. Pingback: Sauerteig nach dem “Brotbackbuch Nr. 2” | Sandras Garpunkt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s