Dinkelbrötchen

Hier habe ich ein einfaches Rezept mit Übernachtgare für leckere Frühstücksbrötchen. Dafür verwende ich – wie so oft – Dinkelmehl, das wegen seines leicht nussigen Geschmacks wunderbar mit Kürbis- und Sonnenblumenkernen harmoniert. Die Kerne landen auf der Brötchenunterseite, das senkt die Verbrennungsgefahr im Backofen deutlich. Etwas Milch auf der Oberseite sorgt für eine knusprig-braune Kruste …

20160501_094037

Schneide die Brötchen mit einem scharfen Messer ruhig tief ein – auf dem Foto siehst du ein Beispiel für einen eindeutig zu flachen Schnitt … 😉

Zutaten für 6 – 8 Brötchen:

  • 280g Dinkelmehl Typ 630
  • 150g Dinkelvollkornmehl
  • 270ml kaltes Wasser
  • 12g frische Hefe
  • Prise Zucker
  • 1 TL Salz
  • Kerne für die Unterseite
  • Milch zum Bestreichen

Am Vorabend die ersten 6 Zutaten zu einem glatten Teig verkneten: zunächst etwa 4 Minuten auf langsamer Stufe, dann noch 1 Minute schnell durchkneten; über Nacht in den Kühlschrank stellen

Am nächsten Morgen den Teig in 6 (je ca. 100g) bzw. 8 (je ca. 80g) Portionen teilen, mithilfe von etwas Mehl rund formen und mit der Unterseite in Sonnenblumenkernen o.Ä. wälzen; auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und etwa 30 Minuten ruhen lassen; den Ofen auf 200 Grad vorheizen; die Brötchen mit Milch bestreichen und kreuzweise einschneiden; für etwa 25 Minuten backen und dann frisch aus dem Ofen zum Frühstück genießen

Advertisements

5 Gedanken zu “Dinkelbrötchen

  1. Pingback: Vollwertiger Brotsalat mit Rucola | Landidylle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s