Würziger Pilz-Maronen-Braten

Dieses Jahr gab es an Heiligabend einen Pilz-Maronen-Braten als vegetarisches Hauptgericht bei uns, dazu Kartoffelgratin und Blattsalate. Vorab war ich skeptisch, ob dieser Braten nicht trocken und fad werden würde, aber das war unbegründet: er war schön saftig, schmeckte gut nach Pilz und Nuss und die leichte Süße der Rosinen war wirklich klasse zum würzigen Rest. Für die Fleischesser haben wir Schweinelende ummantelt mit Brät und Speck gemacht, sah auch gut aus, aber nix gegen meinen Braten! 🙂

20161226_152222

Zutaten für 2 Personen:

  • 250g frische Champignons
  • 200g Maronen, vorgegart
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Rosinen
  • 1 Ei
  • 50ml Sahne
  • 50ml Creme fraiche
  • 80g gemahlene Nüsse
  • 30g Semmelbrösel
  • Kräuter, Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Sojasoße

Die Champignons fein würfeln; 1/3 der Maronen ebenfalls würfeln, die restlichen 2/3 im Mixer mahlen; die Zwiebel kleinschneiden; etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Champignons darin anbraten; Zwiebelwürfel und eine durchgepresste Knoblauchzehe hinzugeben und alles dünsten; zuletzt die Rosinen und die Maronen hinzugeben, miteinander verrühren und abkühlen lassen;

In einer Schüssel das Ei mit Sahne und Creme fraiche aufschlagen; Nüsse und Semmelbrösel sowie die abgekühlte Pilz-Maronen-Masse unterrühren; kräftig würzen und abschmecken; in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform füllen und mit etwas Öl bestreichen; bei 180 Grad 35-40 Minuten backen; zum Beispiel mit einem Salat und Kartoffelgratin genießen …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s