Warmer Haferflockenbrei inspiriert von TCM

In vielen Ländern ist bereits morgens eine warme Mahlzeit ganz normal und beispielsweise auch die traditionelle chinesische Medizin (TCM) empfiehlt ein warmes Frühstück. Dieser Haferbrei – momentan überall ähnlich in Form teurer Fertigmischungen unter dem Namen „Porridge“ zu finden – ist eine süße Variante, die auch uns Europäern schmeckt. Nach TCM wäre zum Beispiel eine ordentliche Gemüsebrühe ideal für’s Frühstück, aber das ist nichts für mich … 🙂 Rohkost ist nach dieser Ernährungslehre nicht so gut, alles soll lieber zumindest leicht erwärmt werden. Wärmende Gewürze wie Zimt, Kardamon oder auch Cayennepfeffer sollen außerdem gut tun.

Ich bereite die Mischung zuhause vor und nehme sie mit ins Büro. In der Frühstückspause übergieße ich sie dann nur noch mit heißem Wasser aus dem Wasserkocher, gebe etwas Honig dazu und je nach Laune noch ein paar Apfel- oder Mandarinenstückchen.

20181223_095931

Zutaten für eine Portion:

  • 30g zarte Haferflocken
  • 10g geschroteter Leinsamen
  • 10g gehackte Mandeln oder andere Nüsse
  • 20g klein geschnittene Datteln oder Rosinen
  • Zimt, Kardamon und nach Geschmack etwas Muskat
  • kochendes Wasser
  • etwas Honig oder Kokosblütensirup
  • Obst nach Geschmack

Flocken, Leinsamen, Nüsse, Datteln und Gewürze vermischen; mit kochendem Wasser übergießen, sodass alles gut bedeckt ist; etwas Süße und Obst nach Geschmack unterrühren; 10 Minuten ziehen lassen und dann lauwarm genießen …

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “Warmer Haferflockenbrei inspiriert von TCM

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s