Gundermann / Kräuter-Omelette

Der Gundermann (lat. Glechoma hederacea) schleicht oft als Bodendecker relativ unbemerkt auf der Wiese oder an Mauern entlang. Mit den schönen blauen Blüten braucht er sich aber eigentlich nicht zu verstecken. Neben den lippenförmigen Blüten dienen die rundlichen, gewellten Blättern als Erkennungsmerkmal. Die Blätter haben aufgrund der vielen enthaltenen ätherischen Öle einen würzigen Geschmack und runden Gerichte vor allem in Kombination mit anderen Wiesenkräutern ab, zum Beispiel im Kräuterquark. Die Blüten sind richtig süss und können aufs Dessert gestreut werden.

20200411_114512

… zwischen allerhand Grünzeug spitzen die blauen Blüten und rundlichen Blätter heraus …

Auch aus Gundermann lässt sich Tee zubereiten. Dieser soll bei langwieriger Erkältung sowie Problemen mit Blase und Nieren helfen. Auch bei Entzündungen im Mund kann dieser Tee heilsam sein. Bekannt ist zudem ein Öl mit Gundermann, das bei schlecht heilenden, eiternden Wunden helfen soll. Diese Wirkung steckt bereits im Namensursprung, denn „Gund“ bedeutet so viel wie „Eiter“. Viele weitere Infos zum Gundermann habe ich hier gefunden.

Gundermann kann wie die meisten Wiesenkräuter das ganze Frühjahr und Sommer geerntet werden, natürlich nur an geschützten Stellen, nicht direkt am Straßenrand. Hier habe ich einige Blätter in ein einfaches, aber sehr leckeres Omelette gegeben.

20200421_182917

Zutaten für ein Kräuter-Omelette:

  • 15g gemischte Wiesen- und Gartenkräuter, bei mir waren es dies mal Blätter von Gundermann, Löwenzahn und Brennnessel
  • 2 Eier
  • 50ml Milch
  • 15g Mehl
  • Salz, Pfeffer
  • Butter, Öl

Die Kräuter durchsehen und grob hacken; die Eier mit Milch, Mehl und Gewürzen verquirlen; Öl und etwas Butter in einer beschichteten Pfanne auf mittlere Hitze bringen und die Eimasse hineingießen; die Kräuter darauf verteilen; mit Deckel ca. 8 Minuten langsam backen bis es stockt; wenden und noch mal etwa 3 Minuten von der anderen Seite braten; mit Brot oder Salat genießen …

Außerhalb der Kräuterzeit kann man auch fein geschnittene Frühlingszwiebeln, frische Champignons oder Tomatenstückchen ohne die wässrigen Kerne zum Omelette geben. Käse drüber kommt auch immer gut!

Werbung

3 Gedanken zu “Gundermann / Kräuter-Omelette

  1. Pingback: Gänseblümchen / Wildkräuter-Salat | Sandras Garpunkt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s