Rote Grütze

Diese einfache Rote Grütze gelingt mit jeglicher Art von Beeren. Wer auf Puddingpulver verzichten will, nimmt Stärke und das Mark einer Vanilleschote.

20200515_165722

Was ist schon eine Portion Rote Grütze? Von diesen Schalen schaffe ich auch zwei!

Zutaten für 4 Portionen:

  • 500ml schwarzer Johannisbeernektar
  • 1 Päckchen Vanillepudding-Pulver
  • 60g Zucker
  • 250g Heidelbeeren
  • 250g Erdbeeren

400ml Nektar in einem Topf zum Kochen bringen; die restlichen 100ml mit Zucker und Puddingpulver verrühren; wenn der Nektar kocht, die Mischung mit dem Schneebesen einrühren und ein mal aufkochen lassen; ein paar Minuten abkühlen lassen; die Beeren waschen und gegebenenfalls in mundgerechte Stücke schneiden; unter den etwas abgekühlten Johannisbeerpudding rühren und auf Schälchen verteilen; kalt stellen oder sofort pur, mit Joghurt oder Vanilleeis genießen …

Tiefkühlbeeren kannst du auch verwenden. Die kannst du direkt nach dem Aufkochen in den Pudding geben ohne ihn erst abkühlen zu lassen.

… und hier gibt’s eingekochte Rote Grütze!

Werbung

Ein Gedanke zu “Rote Grütze

  1. Pingback: Eingekochte Rote Grütze | Sandras Garpunkt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s