Eingekochte Rote Grütze

Im Prinzip ist diese Rote Grütze eine flüssige, stückige Marmelade, denn zum Einkochen wird einfach Gelierzucker verwendet. Sie wird recht süß, aber der Zucker ist für die Haltbarkeit ganz entscheidend. Die Rote Grütze schmeckt super zu Waffeln, Eis oder im Joghurt.

20200709_191610

In dieser Charge sind schwarze Johannisbeeren und Erdbeeren.

Zutaten für haltbare Rote Grütze:

  • 1kg Beeren
  • etwas Zitronensaft (bei hohem Johannisbeer-Anteil weglassen)
  • 250g Gelierzucker 2:1
  • 5g frische Zitronenmelisse

Beeren waschen und verlesen; Erdbeeren je nach Größe halbieren bzw. vierteln; Zitronenmelisse fein schneiden; Beeren mit dem Zucker in einen Topf geben und vermischen; unter ständigem Rühren zum Kochen bringen und 3 Minuten kochen lassen; eventuell entstehenden Schaum abschöpfen; zuletzt die Zitronenmelisse unterrühren; die kochende Rote Grütze in heiß ausgespülte Gläser füllen und sofort verschließen; auf den Deckel stellen und abkühlen lassen; die Rote Grütze ist mindestens 6 Monate haltbar

… und hier gibt’s Rote Grütze zum sofort Essen!

Werbung

2 Gedanken zu “Eingekochte Rote Grütze

  1. Pingback: Rote Grütze | Sandras Garpunkt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s