5 Jahre Garpunkt – ein (Zwischen-)Fazit und Best of

Im Herbst 2015 habe ich den 1. Beitrag auf dieser Homepage veröffentlicht, das war ein simples Frühstücksei. In den folgenden Jahren habe ich meine Fähigkeiten in der Küche und damit den Blog weiterentwickelt. Rückblickend kann ich auch meine persönliche Entwicklung erkennen und einzelne Lebensabschnitte, die meine Blogbeiträge beeinflusst haben …

Mal habe ich ein paar Zeilen zum Rezept geschrieben, mal nicht – so bin ich auch im „echten Leben“. Wenn ich nichts zu sagen habe, dann sauge ich mir auch nichts aus den Fingern. Auf dem Blog soll nichts wortreich beworben werden, es soll in erster Linie ein virtuelles Koch- und Notizbuch für mich sein. Den Austausch mit euch allen weiß ich aber sehr zu schätzen und nicht zuletzt andere Blogger haben meine Entwicklung gefördert.

Die Auswahl aus 320 Beiträgen war schwierig, aber hier habe ich nun ein paar Highlights der letzten Jahre aufgestöbert:

2015

Nach dem Start des Blogs im Herbst habe ich im Advent eine ganze Reihe von Plätzchenrezepten gebloggt. Nächste Woche werde ich wieder die Plätzchensaison eröffnen und auch dieses Jahr werden die Nougatkipferl wieder dabei sein. Das Rezept backt meine Mutter schon seit ich denken kann und es war eine der Lieblingssorten meines Vaters. Mein Highlight 2015: Nougatkipferl!

2016

Im Jahr 2016 habe ich viele Kuchen, insbesondere mit Rührteig gemacht. Darunter war auch einer der weltbesten Kuchen, ein einfacher Klassiker: Marmorkuchen

Gekocht wurde auch, viele schnelle Rezepte mit viel Gemüse – wie diese Zucchini-Fächer aus dem Ofen.

2017

Brot und Brötchen – das Jahr 2017 steht im Zeichen des Backens. Schon ab 2016 habe viel mit Hefe- und Sauerteig gebacken und regelmäßig am Wochenende für das Frühstück gesorgt. Mein Highlights aus diesem Jahr sind die Laugenbrötchen in Herzform, knusprige Vollkornbagels und das Fladenbrot mit Schwarzkümmelsamen.

2018

Im März 2018 habe ich dieses Rezept für Kaiserschmarrn gebloggt, auch ein einfaches Highlight! Ab Mai wurde es etwas ruhiger auf dem Blog, denn es ging im Juni das 1. Mal für mich nach Asien – und es sollte nicht das letzte Mal sein! Seitdem ich mehr von der Welt außerhalb Europas kennenlernen durfte, ist auch meine Küche internationaler geworden. Ob nun Original oder nicht, dieser Curry-Reis aus der Ananas ist einer meiner Lieblinge!

2019

2019 habe ich oft gesund gekocht, z.B. diese Zoodles mit Linsen-Bolognese. Aber es wurde auch geschlemmt ohne Rücksicht auf Kohlenhydrate! Die Burger mit Bohnenpatties und selbstgemachten Brötchen sind auch ein absolutes Highlight! Und weil es ohne Kuchenklassiker einfach nicht geht, muss ich an dieser Stelle noch den wunderbar zarten Käsekuchen rauskramen!

2020

Und 2020? Tja, in diesem besonderen Jahr mit den Einschränkungen durch Corona habe ich wohl so viele Rezepte anderer Länderküchen ausprobiert wie noch nie. Banh Bao und Mango-Salat haben mich nach Vietnam geschickt, orientalisch wurde es mit den libanesischen Manakish. Außerdem habe ich mich im Frühling viel mit Wildkräutern beschäftigt, Blätter für Tee getrocknet (ich trinke gerade welchen davon 🙂 ) und unter anderem diese Bärlauch-Pfannkuchen gemacht.

Mal sehen, was das Jahr noch bringt … ich freue mich jedenfalls darauf, weiterhin kleine und große Kochereignisse hier festzuhalten und mit euch zu teilen!

4 Gedanken zu “5 Jahre Garpunkt – ein (Zwischen-)Fazit und Best of

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s