Miso-Suppe mit Ramen und eingelegten Eiern

Miso ist eine würzige Paste auf Basis fermentierter Sojabohnen. Sie stammt aus Japan und gibt Gerichten ein kräftiges Aroma – Stichwort „Umami“! Typisch wird Miso in Suppen verwendet. Es gibt verschiedene Arten, kräftigere und mildere Pasten, in einfachen Supermärkten ist die Auswahl aber meist auf ein oder maximal zwei Produkte begrenzt. Viele Infos über Miso gibt es hier.

Das Rezept für diese Nudelsuppe mit Gemüse und Ei habe ich aus diversen Rezepten zusammengebastelt. Für noch mehr Geschmack habe ich die gekochten Eier am Vorabend eingelegt nach einem Rezept von Meera Sodha aus „Asien vegetarisch“ (DK).

Zutaten für 2 Portionen:

  • 100g Ramen-Nudeln
  • 250g braune Champignons oder Shiitake
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • etwas Chili und Sojasoße
  • 2 EL Miso-Paste (ich habe die mildere Helle genommen)
  • 2 eingelegte, gekochte Eier
  • Thai-Basilikum, Koriander nach Geschmack
  • etwas Öl zum Anbraten
  • Wasser

Die Nudeln in Wasser bissfest kochen, dann abschütten und mit kaltem Wasser „abschrecken“; währenddessen die Pilze in Scheiben schneiden, die Frühlingszwiebel in feine Ringe; beides in etwas Öl anbraten; das Gemüse mit etwa 500ml heißem Wasser ablöschen und kurz kochen lassen; mit Chili und Sojasoße würzen; dann auf niedrige Hitze stellen, etwas Brühe abnehmen und mit der Miso-Paste glatt rühren; diese Mischung zurück in den Topf geben und nun nicht mehr kochen; die Nudeln auf 2 Schalen verteilen und mit heißer Brühe übergießen; ein halbiertes gekochtes Ei dazugeben; mit frischem Thai-Basilikum oder Koriander bestreuen und genießen …

Für 3-6 eingelegte Eier nach Meera Sodha:

  • 100ml helle Sojasoße
  • 1 EL Weißweinessig
  • 2 EL Zucker

Die Eier in kochendes Wasser geben und 7 Minuten kochen lassen (Ei-Größe L 8-9 Minuten); herausnehmen und in Eiswasser abschrecken; nach 10 Minuten Schale pellen; Sojasoße, Essig und Zucker verrühren und in eine Schüssel geben; die Eier dazu geben und mit der Marinade übergießen; über Nacht im Kühlschrank luftdicht verschlossen ziehen lassen; als Snack oder in der Suppe genießen … die Eier halten bis zu einer Woche; die Marinade kann noch mal verwendet werden

Ein Gedanke zu “Miso-Suppe mit Ramen und eingelegten Eiern

  1. Pingback: Schnelle Udon-Nudeln mit Hoisin Sauce | Sandras Garpunkt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s