Rotkohlsalat

Rotkohl oder Rotkraut? Ganz egal, jetzt im Winter ist das Gemüse jedenfalls ein toller Vitaminlieferant. Hier habe ich wie am 12. angekündigt gleich zwei Rezepte für Rohkost-Salate. Die 1. Variante ist als Hauptspeise gedacht und kommt knackig-frisch daher. Dagegen ist die 2. Variante eher der klassische Beilagensalat und erhält durch das Kneten eine andere Konsistenz.

Variante 1: Knackige Rotkohlplatte für 2:

  • ca. 400g fein geraspeltes Rotkraut
  • 1 Apfel
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 2 EL Salatkerne
  • frische Petersilie
  • evtl. etwas Erdbeer-Balsamico
  • Dressing (Rezept siehe weiter unten)

den Rohlkohl in feine Streifen reiben bzw. schneiden; den Apfel entkernen und in Spalten schneiden; die Zwiebel in feine Streifen schneiden; die Salatkerne in einer Pfanne etwas anrösten; die Petersilie hacken; alles auf einem großen Teller anrichten und mit dem Dressing übergießen; einen Schuss Erdbeer-Balsamico oder anderen Frucht-Balsamico darüber geben und direkt mit etwas Brot genießen …

Variante 2: Klassischer Rotkohlsalat ganz pur – 2 Portionen:

  • ca. 400g fein geraspeltes Rotkraut
  • ½ TL Salz
  • frische Petersilie als Garnitur

den Rohlkohl in feine Streifen reiben bzw. schneiden; mit einem halben Teelöffel Salz vermischen und 5 Minuten ziehen lassen; dann 4-5 Minuten mit der Hand kräftig durchkneten, um die feste Struktur des Kohls zu brechen; das Dressing zugeben, durchmischen und für mindestens eine Stunde kühl stellen; mit Petersilie garniert als Beilage genießen …

Für das Dressing:

  • 4 EL Kräuteressig
  • 2-3 EL Walnussöl
  • 1 TL Honig oder Sirup
  • 1 TL Senf
  • Salz, Pfeffer

Alle Zutaten miteinander glatt rühren und über den Salat geben

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s