Tomatentarte

Vollreife geschmackvolle Tomaten, viel mehr braucht es nicht für diese Tarte. Wer will, kann natürlich ein paar Zwiebelringe und Knoblauch, Oliven oder auch eingelegte Artischocken dazugeben. Die Basis ist ein schneller Quark-Öl-Teig.

Zutaten für eine Tarte mit ca. 28-30cm Durchmesser:

  • 160g Mehl
  • 100g Quark
  • 30g Olivenöl
  • ½ TL Salz
  • ca. 5 reife Tomaten
  • 70g geriebener Käse
  • Pfeffer, Kräutersalz, Olivenöl
  • Basilikum zum Bestreuen

Mehl, Quark, Öl und Salz zu einem glatten Teig verkneten; auf einer bemehlten Fläche in Formgröße ausrollen; die Form mit Backpapier auslegen (das geht am leichtesten, indem du das Backpapier unter fließendem Wasser zusammenknüllst und dann in der Form ausbreitest) oder fetten; den Teig in die Form legen; Tomaten in Scheiben schneiden; die Hälfte des Käses auf dem Teig verteilen, dann die Tomaten darauf legen und mit Gewürzen und etwas Olivenöl würzen; dann den restlichen Käse drüber geben und in den auf 200 Grad vorgeheizten Ofen schieben; 35-40 Minuten knusprig backen; mit frischem Basilikum bestreuen und genießen …

Marinierte Champignons vom Grill und gemischter Salat

Langsam neigen sich die lauen Sommerabende dem Saisonende entgegen und damit auch die Grillabende. Hier habe ich noch zwei einfache Rezepte für Grillbeilagen.

Zutaten für etwa 8 Champignonspieße:

  • 250g braune Champignons
  • 2 EL Balsamico-Essig
  • 1 EL Sojasoße
  • 1 EL Hoisinsoße
  • Pfeffer, Thymian

Die Champignons putzen und in etwa 1cm dicke Scheiben schneiden; aus den übrigen Zutaten eine Marinade rühren und die Champignons hineingeben; Marinade gut verteilen und etwa eine Stunde stehen lassen; dann die Champignons vorsichtig auf Spieße stecken; in eine Box legen und mit der übrigen Marinade beträufeln; beim Grillen für wenige Minuten an den Rand bzw. in die indirekte Hitze legen, ab und an wenden

Zutaten für etwa 6 Portionen Salat:

  • 2 Gurken
  • 3-4 Spitzpaprika
  • 4-5 Tomaten
  • 2 rote Zwiebeln
  • ½ Topf frische Petersilie
  • 1 Päckchen Feta
  • 1 kleines Glas Oliven
  • 2 Hände Sonnenblumenkerne
  • ca. 5 EL Essig
  • ca. 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 1 EL Senf
  • Salz, Kräutersalz, Pfeffer

Das Gemüse putzen und in kleine Stücke schneiden; Zwiebeln und Petersilie hacken; Feta würfeln, Oliven halbieren; die Sonnenblumenkerne ohne Zugabe von Fett in einer Pfanne rösten und abkühlen lassen; die restlichen Zutaten zu einem Dressing verrühren; alles in einer großen Schüssel vermischen und durchziehen lassen

Couscous-Salat

Zutaten für 2 Portionen:

  • 80g Couscous
  • 150ml Gemüsebrühe
  • 150g Datteltomaten
  • 70g Feta
  • 70g eingelegte Oliven
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • reichlich frische Petersilie
  • 4 EL Essig
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel

20200703_180340

Den Couscous mit der Brühe nach Packungsanweisung zubereiten und abkühlen lassen; Tomaten halbieren oder vierteln, Feta würfeln und Oliven halbieren; die Zwiebel in feine halbe Ringe schneiden, Petersilie hacken; alles mit dem Couscous in eine Schüssel geben und mit Essig und Öl anmachen; mit Salz, Pfeffer und etwas Kreuzkümmel würzen und mindestens 30 Minuten durchziehen lassen

Apfelquarkkuchen

Ich liebe ja Käsekuchen über alles! Deshalb habe ich die ersten Frühäpfel diesen Jahres in einem Apfelquarkkuchen verarbeitet. Ich habe dieses Teigrezept verwendet, das wunderbar wandelbar ist.

20200825_201048

Statt einem größeren Kuchen gab es diesmal zwei Kleinere.

Zutaten für einen Kuchen Ø 20cm:

Für den Teig:

  • 300g Mehl
  • ½ Päckchen Backpulver
  • 150g Zucker
  • 90g Butter
  • 1 Ei

Für die Füllung:

  • ca. 250g Äpfel – geschält, entkernt und in Spalten geschnitten
  • 2 Eier
  • 100g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200ml Sahne
  • 500g Magerquark
  • 40g Stärke
  • Zitronenschalenabrieb
  • Zimt
  • evtl. Puderzucker zum Bestäuben

Alle Zutaten zu einem krümeligen Teig verkneten; das geht am besten zunächst mit den Knethaken und dann mit den Händen; gute zwei Drittel davon in eine gefettete Springform als Boden und Rand drücken;

die Äpfel schälen, entkernen und in Spalten schneiden;

für die Füllung die Eier mit dem Zucker aufschlagen; Sahne, Quark, Stärke und Zitronenabrieb nach Geschmack unterrühren; diese Füllung auf dem Boden verteilen; darauf die Apfelspalten rundherum legen und mit Zimt bestäuben; das übrige Drittel des Teiges als Streusel über den Äpfeln verteilen; im auf 180 Grad Umluft vorgeheizten Ofen etwa 55-60 Minuten backen; mindestens eine halbe Stunde in der Form stehen lassen, dann auf dem Gitterrost vollständig auskühlen lassen; vor dem Anschneiden mit Puderzucker bestäuben

20200828_150256

Das Kuchen passt auch in eine Kastenform …