Gebackener Hokkaido auf Malai-Kari

Diese Rezept habe ich im wunderbaren Buch „Asien vegetarisch“ von Meera Sodha gefunden und nur ein kleines bisschen nach meinem Geschmack angepasst. Der goldbraun gebackene Kürbis aus dem Ofen macht sich prima auf der würzigen Soße!

Zutaten für 2 Portionen:

  • 1 kleiner Hokkaido-Kürbis
  • 2 rote Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Stückchen Ingwer, etwa 2cm
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Garam Masala
  • ½ TL Zimt
  • Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Prise Zucker
  • 200ml passierte Tomaten
  • 400ml Kokosmilch
  • Limettensaft nach Geschmack
  • Öl

Den Kürbis waschen, halbieren und die Kerne entfernen; in etwa 2cm dicke Spalten schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen; mit Salz und Pfeffer würzen und etwas Öl darüber verteilen; im auf 200 Grad Umluft vorgeheizten Ofen etwa 35 Minuten backen;

Derweil Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer fein hacken; in einem Topf in etwas Öl 5 Minuten bei mittlerer Hitze angehen lassen; Gewürze zugeben und kurz mit braten; dann passierte Tomaten angießen und mit Deckel 10 Minuten köcheln lassen; dann die Kokosmilch dazu geben, noch mal ohne Deckel aufkochen und abschmecken;

Soße auf Teller verteilen und die fertig gebackenen Kürbisspalten aus dem Ofen darauf geben; pur oder mit etwas Naan genießen …

Werbung

Gnocchi und Gemüse vom Ofenblech

Wenn es schnell gehen muss, sind fertige Gnocchi aus dem Kühlregal ganz praktisch. Du kannst sie kochen, in der Pfanne braten und sogar im Ofen backen. Das habe ich hier gemacht zusammen mit Ofengemüse – da ist auch der Abwasch im Anschluss ganz schnell erledigt! 🙂

Zutaten für 2 Portionen:

  • 500g Gnocchi aus dem Kühlregal
  • 1-2 Paprika
  • 2 Möhren
  • 2 Zwiebeln
  • 8-10 Knoblauchzehen
  • Salz, Pfeffer, Oregano, Paprikapulver
  • Olivenöl

Das Gemüse in mundgerechte Stifte / Spalten schneiden und auf einem Blech mit Backpapier verteilen; die Knoblauchzehen schälen und im Ganzen dazu geben; die Gnocchi ebenfalls auf dem Blech verteilen; alles würzen und Öl darüber geben; im auf 180 vorgeheizten Ofen 20-25 Minuten backen und genießen …

Nudeln mit Möhren-Pistazien-Soße

Diese ganz einfache Soße besteht hauptsächlich aus Karotten, ist aber eine erstaunlich tolle Abwechslung zu den altbekannten Pastasoßen. Mit den Pistazien und arabisch-asiatischen Gewürzen ist sie trotz der einfachen Zutaten so gar nicht langweilig, sondern wirklich lecker!

Zutaten für 2 Portionen:

  • 3 große Möhren
  • 1 Zwiebel
  • ca. 50g geschälte Pistazien
  • ½ TL Ras el Hanout (ersatzweise etwas Kreuzkümmel)
  • ½ TL (scharfes) Curry
  • Salz, Pfeffer
  • ca. 300ml Gemüsebrühe (+ etwas Nudelwasser)
  • Öl zum Anschwitzen
  • dazu Nudeln, bei mir Spaghetti

Die Möhren putzen, halbieren und in dünne Stücke schneiden; in etwas Öl anschwitzen; die Zwiebel fein hacken und hinzugeben; die Gewürze zugeben und kurz mit anbraten, dann mit Gemüsebrühe ablöschen; für etwa 15 Minuten köcheln lassen bis das Gemüse weich ist; derweil die Pistazien grob hacken; Nudeln al dente kochen;

Das Gemüse mit dem Pürierstab glatt pürieren; mit etwas Nudelwasser bis zur gewünschten Konsistenz verdünnen; 2/3 der Pistazien unter die Soße geben; Nudeln abschütten und mit der Soße anrichten; mit den restlichen Pistazien bestreuen und genießen …

Überbackene Auberginen

Gerade haben wir noch über die anhaltende Hitze des Hochsommers gestöhnt, schon beschweren wir uns über das wechselhafte Herbstwetter … so langsam geht dieser Sommer zu Ende, ein leckeres mediterranes Sommergericht habe ich heute aber noch mal im Gepäck! 🙂

Zutaten für 2 Portionen:

  • 2 Auberginen
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • ein paar Oliven
  • 1 Dose passierte Tomaten
  • 75g geriebener Käse oder eine Kugel Mozzarella
  • Salz, Pfeffer, Oregano
  • frischer Basilikum zum Bestreuen

die Auberginen waschen und in etwa 1cm dicke Scheiben schneiden; von beiden Seiten salzen und für 15 Minuten Wasser abgeben lassen; derweil Zwiebel und Knoblauch fein hacken; Auberginenscheiben schließlich trocken tupfen und in eine Auflaufform schichten; Knoblauch und Zwiebeln darüber verteilen, ebenso die Oliven; mit Pfeffer und Oregano würzen; dann die Tomaten darüber verteilen und mit Käse bestreuen; im auf 180 Grad Umluft vorgeheizten Ofen etwa 35 Minuten überbacken; mit Basilikum garnieren und mit etwas Ciabatta oder zu Nudeln genießen ….