Lauchgemüse mit Fisch und Kartoffeln

Gemüse in weißer Soße wie die Mama es schon gekocht hat, das schmeckt auch heute noch! Gestern gab es Fisch aus dem Ofen mit reichlich Kräutern und Salzkartoffeln dazu.

Zutaten für 2 Portionen:

  • 2 große Stangen Lauch
  • 20g Butter
  • 20g Mehl
  • 150ml Milch
  • 150ml Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer

Den Lauch in ca. 0,5cm dicke Scheiben schneiden und gründlich abwaschen; in kochendem Salzwasser 10 Minuten köcheln lassen, dann in ein Sieb abschütten; in dem Topf die Butter schmelzen lassen und das Mehl einrühren; kurz angehen lassen; dann mit kalter Milch und Gemüsebrühe ablöschen und dabei mit dem Schneebesen sofort glatt rühren; aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken; den Lauch zugeben und nochmals 5 bis 10 Minuten köcheln bis der Lauch den gewünschten Gargrad hat; mit Salzkartoffeln servieren

… genauso lecker ist blachierter Kohlrabi in dieser einfachen Soße!

20190727_193106

Kabeljau, im Alufolienpäckchen gebraten bei 200 Grad Umluft für 20 Minuten:

  • 1 Stück Kabeljau
  • 3 Scheiben Zitrone
  • 2 Rosmarinzweige
  • mehrere Stängel Petersilie
  • etwas Öl
  • Salz, Pfeffer
Werbeanzeigen

Lasagne – halb klassisch, halb vegetarisch

Manchmal muss man halbe Sachen machen … zweigleisig fahren … denn doppelt hält besser … oder so ähnlich! 🙂 Diese Lasagne hat eine Seite für Fleischesser und eine für Vegetarier. So sind am Ende alle glücklich und pappsatt …

20190709_200507

Das ist die vegetarische Variante.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 10-13 Lasagneplatten
  • etwa 150g geriebener Käse

Béchamelsauce für 4 Portionen:

  • 30g Butter
  • 40g Mehl
  • 1/4 Liter Milch
  • ¼ Liter Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

>> Butter im Topf schmelzen, dann Mehl einrühren und kurz angehen lassen; mit Milch und Gemüsebrühe unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen ablöschen; 10 Minuten köcheln lassen

Vegetarische Füllung für 2 Portionen:

  • 250g Champignons
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200g Blattspinat (TK)
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1/4 Dose Tomatenstücke
  • 100-200ml Gemüsebrühe
  • Öl zum Anbraten
  • Salz, Cayennepfeffer Oregano

>> Champignons in Öl anbraten, Zwiebelwürfel und gepressten Knoblauch mitbraten; Blattspinat zugeben und in der Pfanne unter Wenden auftauen lassen; Tomatenmark, Tomatenstücke und Brühe zugeben; ein paar Minuten köcheln lassen und abschmecken

Klassische Fleischfüllung für 2 Portionen:

  • 250g Hackfleisch
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Tomatenmark
  • 3/4 Dose Tomatenstücke
  • 100-200ml Gemüsebrühe
  • ein Schuss Rotwein zum Ablöschen (nach Geschmack)
  • Öl zum Anbraten
  • Salz, Cayennepfeffer, Oregano

>> Hackfleisch in Öl anbraten, Zwiebelwürfel und gepressten Knoblauch mitbraten; Tomatenmark zugeben und kurz rösten, dann mit etwas Rotwein ablöschen; Tomatenstücke und Brühe zugeben; ein paar Minuten köcheln lassen und abschmecken

>> den Ofen auf Umluft 190 Grad vorheizen; eine Auflaufform fetten; zuunterst in die Form etwas Füllung geben, dann Nudelplatten darauflegen; auf diese Béchamelsauce verteilen, dann wieder Füllung und wieder eine Lage Nudelplatten; so weiterverfahren bis zur gewünschten Höhe; ganz oben mit Béchamelsauce abschließen und mit Käse bestreuen; ca. 45 Minuten goldbraun backen

 

Reibekuchen mit Grüner Soße

20190610_195310

Letzte Woche war Grüner-Soße-Tag in Frankfurt am Main – leider wurde der Weltrekord an verzehrten Portionen nicht geknackt! Die Soße aus 7 Kräutern ist jetzt im Frühling aber so oder so genau richtig zu Kartoffeln und gekochten Eiern, für Fleischesser zu Schnitzel oder einfach zu Reibekuchen. Das Rezept auf dem Foto ist kein originales Rezept, es ist eher ein Grüner-Soße-Kräuterquark-Mix, aber nichts destro trotz sehr lecker. Du kannst auch 200g Kräuter reinmischen – je mehr, umso besser!

Die Reibekuchen schmecken auch süß mit Apfelmus richtig gut. Schön knusprig müssen sie sein! Am liebsten nehme ich eine kleine Pfanne und fülle sie im Grunde komplett aus etwa ein cm dick mit Teig. Bis zum ersten Wenden ist Geduld gefragt! Erst wenn der Rand schön braun wird, kann der Reibekuchen problemlos gewendet werden …

20190610_203742

 

Burger mit selbstgemachten Brötchen und Bohnen-Patties

Zutaten für 8 Burger-Brötchen:

  • 500g Mehl
  • ½ TL Salz
  • 1 ½ EL Zucker
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 300ml Milch
  • 30g Butter
  • 1 Ei
  • Sesam

20190210_191825

Die ersten vier Zutaten in eine große Schüssel geben; Milch und Butter erwärmen (maximal 35 Grad) und hinzugeben; 2/3 vom Ei hinzugeben, den Rest für später zum Bestreichen beiseite stellen; nach und nach mit den Knethaken zu einem glatten Teig verkneten; an einem warmen Ort zugedeckt eine Stunde gehen lassen; aus dem Teig dann 8 Brötchen formen, etwas Mehl zuhilfe nehmen; auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und zugedeckt nochmals 30 Minuten gehen lassen; den Ofen auf 190 Grad vorheizen; die Brötchen mit dem restlichen Ei bestreichen und mit Sesam bestreuen; im Ofen 20-23 Minuten goldbraun backen; aus dem Ofen nehmen und mit einem Tuch abdecken, damit sie schön soft werden; durchschneiden, nach Belieben toasten oder in der Pfanne anrösten und nach Geschmack belegen …

20190210_200548

Zutaten für 4 Bohnen-Pattys:

  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 1 Ei
  • 1 kleine Zwiebel, in feine Würfel geschnitten
  • Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer
  • etwas Ketchup oder Tomatenmark
  • fein geschnittener Schnittlauch
  • Semmelbrösel

20190210_194945

Die Bohnen abtropfen lassen, in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken; ein Ei, Zwiebelwürfel, Gewürze, Ketchup und Schnittlauch unterrühren; dann Semmelbrösel zugeben bis die Masse eine formbare Konsistenz erreicht; Öl in einer Pfanne erhitzen; mit angefeuchteten Händen 4 Pattys formen und nacheinander ausbacken; mit den üblichen Burger-Zutaten wie Salat, Tomaten, Saure Gurken, Käse, etc. im Burger-Brötchen genießen …