Marzipan-Rührkuchen

Noch aus kalten Tagen hatte ich Marzipan im Schrank, das ich nun in diesem schnellen Rührkuchen verarbeiten konnte. Er ist schön zart und saftig. Statt einem Apfel kannst du auch Ananasstücke zugeben.

20200601_105836

Zutaten für 12 Muffins (oder bei mir 1 kleiner Gugelhupf + 3 Muffins):

  • 2 Eier
  • 120g Zucker
  • 120g Butter oder Margarine
  • 100g Marzipanrohmasse
  • 50ml Milch
  • 150g Mehl
  • ½ TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 50g gehackte Mandeln oder Haselnüsse
  • 1 Apfel, geschält in kleinen Stückchen

Eier, Zucker und Butter schaumig schlagen; die restlichen Zutaten zugeben und unterrühren; Ofen auf 175 Grad (Umlauft) vorheizen; Form einfetten bzw. Muffinform mit Förmchen auslegen; Teig in den Formen verteilen; Muffins etwa 22 Minuten, kleinen Gugelhupf etwa 32 Minuten backen; 10 Minuten in der Form auskühlen lassen, dann rausholen bzw. stürzen; nach dem Abkühlen nach Belieben verzieren oder mit Puderzucker bestreuen

Apfelküchle

… wieder Mal eine einfache Süßspeise mit leckeren Äpfeln 🙂

20180330_095722

Zutaten für 2 Portionen:

  • 2 bis 3 Äpfel je nach Größe
  • 110g Mehl
  • 125ml (Hafer-)Milch
  • 20g (Birken-)Zucker
  • ½ TL Zimt
  • Prise Salz
  • Kokosöl zum Ausbacken

Die Äpfel in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und das Kerngehäuse kreisrund herausschneiden; das Mehl in eine Schüssel geben, die Ringe darin wälzen und beiseite legen; dann die anderen Zutaten zum Mehl in die Schüssel geben und mit dem Schneebesen zu einem glatten Teig verrühren; etwas Kokosöl in einer Pfanne erhitzen; die mehlierten Apfelringe nach und nach von beiden Seiten in den Teig legen und dann bei mittlerer Hitze in der Pfanne ausbacken (ca. 4 Minuten auf jeder Seite) bis sie schön braun sind; nach Geschmack mit Zimt und Zucker oder etwas Honig genießen …

 

Fluffige Quark-Mandel-Muffins

Dieser Rührteig mit Quark und gemahlenen Mandeln ergibt fluffig-zarte Muffins! Kohlenhydratarm ist er nebenbei auch noch, da kannst du dir auch mal einen mehr erlauben … 🙂

20170402_103953

Zutaten für 8 Muffins (-> für einen großen Kuchen Rezept x3 nehmen):

  • 1 Ei
  • 50g (Birken-)Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 50g Butter, flüssig
  • 100g Quark
  • 80g gemahlene Mandeln
  • 50g Mehl
  • 1/3 Päckchen Backpulver
  • 30ml Milch
  • 5ml Zitronensaft (evtl. auch Schalenabrieb nach Geschmack)
  • 1 kleiner Apfel

Das Ei mit dem Zucker schaumig aufschlagen; dann Butter, Quark, Milch und Zitronensaft unterrühren; zuletzt die Mandeln, Mehl und Backpulver unterheben; den Apfel in kleine Stückchen schneiden und ebenfalls unterheben -> alternativ können z.B. auch Beeren oder Rosinen verwendet werden; den Teig auf Muffinförmchen verteilen und im auf 165 Grad vorgeheizten Ofen etwa 25 Minuten backen

Leichter Apfel-Walnuss-Quark

Hier habe ich noch ein leckeres Dessert, das es bei uns an Silvester gab. Es ist schön leicht und schmeckt auch noch nach einer mächtigen Hauptspeise super …

20161231_155841

Zutaten für 2 Portionen:

  • 1 großer Apfel
  • 40g Zucker
  • Vanillezucker
  • 20g Walnusskerne, alternativ andere Nüsse
  • 1 EL Honig
  • 2 EL Rum
  • 125g Magerquark
  • 150g Joghurt
  • evtl. Rosinen, Zitronenschalenabrieb oder Zimt

Den Apfel in kleine Würfel schneiden; die Walnüsse grob hacken; die Hälfte des Zuckers und den Honig in einem Topf erhitzen, dann Apfel- und Walnussstücke hinzugeben und karamelisieren; mit Rum ablöschen und etwas weiter köcheln lassen; abkühlen lassen;

Den Quark mit dem Joghurt und dem restlichen Zucker glattrühren, nach Geschmack mit etwas Zitronenschale abschmecken; abwechselnd Quarkmasse und Apfelmasse in ein Glas schichten; im Kühlschrank aufbewahren