Fluffige Quark-Mandel-Muffins

Dieser Rührteig mit Quark und gemahlenen Mandeln ergibt fluffig-zarte Muffins! Kohlenhydratarm ist er nebenbei auch noch, da kannst du dir auch mal einen mehr erlauben … 🙂

20170402_103953

Zutaten für 8 Muffins (-> für einen großen Kuchen Rezept x3 nehmen):

  • 1 Ei
  • 50g (Birken-)Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 50g Butter, flüssig
  • 100g Quark
  • 80g gemahlene Mandeln
  • 50g Mehl
  • 1/3 Päckchen Backpulver
  • 30ml Milch
  • 5ml Zitronensaft (evtl. auch Schalenabrieb nach Geschmack)
  • 1 kleiner Apfel

Das Ei mit dem Zucker schaumig aufschlagen; dann Butter, Quark, Milch und Zitronensaft unterrühren; zuletzt die Mandeln, Mehl und Backpulver unterheben; den Apfel in kleine Stückchen schneiden und ebenfalls unterheben -> alternativ können z.B. auch Beeren oder Rosinen verwendet werden; den Teig auf Muffinförmchen verteilen und im auf 165 Grad vorgeheizten Ofen etwa 25 Minuten backen

Advertisements

Leichter Apfel-Walnuss-Quark

Hier habe ich noch ein leckeres Dessert, das es bei uns an Silvester gab. Es ist schön leicht und schmeckt auch noch nach einer mächtigen Hauptspeise super …

20161231_155841

Zutaten für 2 Portionen:

  • 1 großer Apfel
  • 40g Zucker
  • Vanillezucker
  • 20g Walnusskerne, alternativ andere Nüsse
  • 1 EL Honig
  • 2 EL Rum
  • 125g Magerquark
  • 150g Joghurt
  • evtl. Rosinen, Zitronenschalenabrieb oder Zimt

Den Apfel in kleine Würfel schneiden; die Walnüsse grob hacken; die Hälfte des Zuckers und den Honig in einem Topf erhitzen, dann Apfel- und Walnussstücke hinzugeben und karamelisieren; mit Rum ablöschen und etwas weiter köcheln lassen; abkühlen lassen;

Den Quark mit dem Joghurt und dem restlichen Zucker glattrühren, nach Geschmack mit etwas Zitronenschale abschmecken; abwechselnd Quarkmasse und Apfelmasse in ein Glas schichten; im Kühlschrank aufbewahren

Saftiger Bratapfel

Eigentlich ist ein Bratapfel so simpel, dass man gar kein Rezept braucht. Simpel, aber wahnsinnig lecker! Bei uns gab’s den zum Dessert an Weihnachten …

20161224_205638

Zutaten für einen Bratapfel:

  • 1 Apfel, gerne eine mürbe Sorte
  • Marzipan-Rohmasse
  • gehackte Nüsse
  • gemahlene Nüsse
  • Rosinen
  • etwas Vanillezucker oder Honig
  • etwas Zitronensaft
  • etwas Rum
  • etwas Zimt
  • Butterflöckchen

Marzipan, Nüsse, Rosinen, Rum, und Zimt zu einer einigermaßen glatten Masse verrühren; den Apfel evtl. schälen; dann das Kerngehäuse herausstechen und in eine feuerfeste Form setzen; mit etwas Zitronensaft beträufeln; die Füllung ins Loch geben und ein Butterflöckchen obendrauf setzen; im Ofen bei 180 Grad etwa 25 Minuten backen; nach Geschmack mit Vanilleeis genießen

Fluffige Apfel-Blinis

Blinis – das sind kleine Pfannkuchen auf Hefeteigbasis mit Buchweizenmehl. In Osteuropa werden sie klassischerweise häufig mit Fisch gegessen, hier habe ich nun eine süße Variante mit Apfel. Die Hefe macht die Blinis schön fluffig und weich …

20161107_093901

Zutaten für 2 Personen:

  • 90g Buchweizenmehl
  • 50g Dinkelvollkornmehl (oder auch einfach Weizenmehl)
  • 15g Hefe
  • 1 EL Zucker
  • 80ml Milch, lauwarm
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 2 kleine Äpfel
  • Zimt und Zucker zum Bestreuen

Alle Zutaten bis auf die Äpfel zu einem Hefeteig verrühren und an einem warmen Ort mindestens 45 Minuten gehen lassen; die Äpfel in Ringe schneiden und das Kerngehäuse entfernen; etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und esslöffelweise kleine Häufchen Teig in die Pfanne setzen; jeweils eine Apfelscheibe hineindrücken; bei mittlerer Hitze von jeder Seite etwa 3 Minuten backen; mit Zimt und Zucker bestreut genießen …