Apfelquarkkuchen

Ich liebe ja Käsekuchen über alles! Deshalb habe ich die ersten Frühäpfel diesen Jahres in einem Apfelquarkkuchen verarbeitet. Ich habe dieses Teigrezept verwendet, das wunderbar wandelbar ist.

20200825_201048

Statt einem größeren Kuchen gab es diesmal zwei Kleinere.

Zutaten für einen Kuchen Ø 20cm:

Für den Teig:

  • 300g Mehl
  • ½ Päckchen Backpulver
  • 150g Zucker
  • 90g Butter
  • 1 Ei

Für die Füllung:

  • ca. 250g Äpfel – geschält, entkernt und in Spalten geschnitten
  • 2 Eier
  • 100g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200ml Sahne
  • 500g Magerquark
  • 40g Stärke
  • Zitronenschalenabrieb
  • Zimt
  • evtl. Puderzucker zum Bestäuben

Alle Zutaten zu einem krümeligen Teig verkneten; das geht am besten zunächst mit den Knethaken und dann mit den Händen; gute zwei Drittel davon in eine gefettete Springform als Boden und Rand drücken;

die Äpfel schälen, entkernen und in Spalten schneiden;

für die Füllung die Eier mit dem Zucker aufschlagen; Sahne, Quark, Stärke und Zitronenabrieb nach Geschmack unterrühren; diese Füllung auf dem Boden verteilen; darauf die Apfelspalten rundherum legen und mit Zimt bestäuben; das übrige Drittel des Teiges als Streusel über den Äpfeln verteilen; im auf 180 Grad Umluft vorgeheizten Ofen etwa 55-60 Minuten backen; mindestens eine halbe Stunde in der Form stehen lassen, dann auf dem Gitterrost vollständig auskühlen lassen; vor dem Anschneiden mit Puderzucker bestäuben

20200828_150256

Das Kuchen passt auch in eine Kastenform …

Schneller Streuselkuchen mit Obst

Ein Teig für Boden und Streusel macht dieses Rezept herrlich einfach und schnell …

20200720_092155

Erst mal am Fenster abkühlen lassen … schön knusprig ist er geworden!

Zutaten für einen Kuchen Ø 20cm:

  • 300g Mehl
  • ½ Päckchen Backpulver
  • 150g Zucker
  • 90g Butter
  • 1 Ei
  • Zitronenabrieb, Vanillearoma oder Zimt, je nach Geschmack/Obst
  • Obst nach Wahl, bei mir gezuckerte Stachelbeeren und Nektarine

Alle Zutaten bis auf das Obst zu einem krümeligen Teig verkneten; das geht am besten zunächst mit den Knethaken und dann mit den Händen; die Hälfte davon in eine gefettete Springform als Boden und Rand drücken; das Obst putzen, gegebenenfalls schneiden und auf dem Boden verteilen; den restlichen Teig als Streusel locker darüber verteilen; im auf 190 Grad vorgeheizten Ofen 35-40 Minuten backen; vor dem Anschneiden komplett abkühlen lassen

20200720_122452

Außen knusprig, innen saftig und fruchtig …

Hier noch die Mengen für einen „großen“ Kuchen:

Zutaten für einen Kuchen Ø 26cm:

  • 500g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 250g Zucker
  • 150g Butter
  • 2 Eier
  • Zitronenabrieb, Vanillearoma oder Zimt, je nach Geschmack/Obst
  • Obst nach Wahl

Backzeit: ca. 45 Minuten

 

Erdbeerquarkkuchen

Da ich mich wirklich selten an etwas anderes als Kuchen aus Rührteig wage, war dieser Kuchen schon eine kleine Herausforderung für mich. So ganz zufrieden war ich mit dem Ergebnis dann auch nicht, Schuld war aber natürlich das Rezept! 😉 Das habe ich noch mal leicht überarbeitet: die Teigmenge habe ich verringert, sowohl bei der Quark- als auch der Erdbeermasse die Menge an Zucker etwas erhöht und auch die Backzeit des Kuchens zum Original-Rezept um ein paar Minuten verlängert. So wird ein fruchtig-quarkiger Kuchen daraus!

Zutaten für eine 26er Springform:

Teig:

  • 150g Mehl
  • 45g Zucker
  • 100g weiche Butter
  • 1 Prise Salz

Käsefüllung:

  • 1000g Magerquark
  • 300g Frischkäse
  • 190g Zucker
  • 50g Mehl
  • 2 Eier
  • Mark einer Vanilleschote

Fruchtfüllung:

  • 350g Erdbeeren
  • 50g Zucker
  • 20g Stärke

Zunächst den Teig glatt verkneten; mit etwas Mehl auf Backformgröße ausrollen; Teig in die gefettete Backform legen, mehrfach mit einer Gabel einstechen und bei 180 Grad 15 Minuten backen; dann auskühlen lassen;

derweil die Erdbeeren waschen und putzen und zusammen mit dem Zucker pürieren; 2 EL von dem Püree in einem Topf mit der Stärke verrühren; dann das restliche Püree unterrühren und wie Pudding einmal aufkochen lassen; die eingedickte Masse abkühlen lassen;

für die Käsefüllung Eier und Zucker schaumig aufschlagen; dann die restlichen Zutaten dazugeben und verrühren; die Käsemasse auf den ausgekühlten Boden geben; darauf das Erdbeerpüree in Klecksen verteilen und mit einer Gabel zu Strudeln unterziehen (wie beim Marmorkuchen); im auf 160 Grad vorgeheizten Ofen 60 Minuten backen; in der Form etwas auskühlen lassen; dann auf einem Gitter komplett erkalten und fest werden lassen

Klassischen Käsekuchen/Quarkkuchen habe ich hier für dich.

Marzipan-Rührkuchen

Noch aus kalten Tagen hatte ich Marzipan im Schrank, das ich nun in diesem schnellen Rührkuchen verarbeiten konnte. Er ist schön zart und saftig. Statt einem Apfel kannst du auch Ananasstücke zugeben.

20200601_105836

Zutaten für 12 Muffins (oder bei mir 1 kleiner Gugelhupf + 3 Muffins):

  • 2 Eier
  • 120g Zucker
  • 120g Butter oder Margarine
  • 100g Marzipanrohmasse
  • 50ml Milch
  • 150g Mehl
  • ½ TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 50g gehackte Mandeln oder Haselnüsse
  • 1 Apfel, geschält in kleinen Stückchen

Eier, Zucker und Butter schaumig schlagen; die restlichen Zutaten zugeben und unterrühren; Ofen auf 175 Grad (Umlauft) vorheizen; Form einfetten bzw. Muffinform mit Förmchen auslegen; Teig in den Formen verteilen; Muffins etwa 22 Minuten, kleinen Gugelhupf etwa 32 Minuten backen; 10 Minuten in der Form auskühlen lassen, dann rausholen bzw. stürzen; nach dem Abkühlen nach Belieben verzieren oder mit Puderzucker bestreuen