Nussmuffins aus zweierlei Teig

Vanilliger Sandkuchen trifft auf feinen Nusskuchen – und das alles in einem Muffin! Sensationell! Na ja, ok, es ist und bleibt ein einfacher Rührkuchenmuffin … aber schweinelecker, das steht fest! 🙂

20170120_181956

Zutaten für 12 Muffins:

Teig 1:

  • 2 Eiweiß
  • 80g Zucker
  • 90g Mehl
  • 80g gemahlene Haselnüsse
  • ¼ Päckchen Backpulver
  • Zimt
  • 50g weiche Butter
  • 60ml Milch

Das Eiweiß steif schlagen, dabei den Zucker nach und nach zugeben; in einer Schüssel die anderen Zutaten verrühren, zuletzt den Eischnee unterheben; auf 12 Muffinförmchen verteilen

Teig 2:

  • 2 Eigelb
  • 60g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • ½ Vanilleschote
  • 50g weiche Butter
  • 100g Mehl
  • ¼ Päckchen Backpulver
  • 60ml Milch

Das Eigelb mit Zucker, Vanillemark und Butter schaumig aufschlagen, dann die anderen Zutaten unterrühren; den Teig auf dem anderen Teig in den Förmchen verteilen; im auf 170 Grad vorgeheizten Ofen etwa 25 Minuten backen; auskühlen lassen und nach Geschmack mit Nougat-Guss überziehen oder mit Puderzucker bestäuben

-> Die doppelte Menge der Zutaten ergibt eine große Kastenkuchenform, diesen Kuchen etwa eine Stunde backen

Saftiger Rührkuchen mit Kürbis

Wem der klassische Pumpkin Pie zu aufwendig ist, der sollte mal diesen Rührkuchen mit geraspeltem Kürbis versuchen. Ein wenig maschinelle Hilfe ist beim Raspeln des störrisch-harten Kürbisses allerdings sehr zu empfehlen …

20161028_141845

… pure Schönheit …

Zutaten für einen Kürbiskuchen (26er Springform o.Ä.):

  • 3 Eier
  • 200g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200ml Öl (z.B. Kokosöl, Rapsöl, …)
  • 150g gemahlene Haselnüsse
  • 50g gehackte Nüsse
  • 250g Dinkelmehl Typ 630
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt, außerdem gem. Nelke oder Kardamon nach Geschmack
  • 300g Kürbis, fein geraspelt (z.B. Hokkaido)
  • 100g Zartbitterschokolade, in Stückchen gehackt

Zunächst Eier mit Zucker schaumig20161029_161122 aufschlagen, dann nach und nach die anderen Zutaten unterrühren; zuletzt den geraspelten Kürbis und die Schokoladenstückchen unterheben; den Teig in eine gefettete Form füllen und im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen etwa 45 Minuten backen; auskühlen lassen und nach Geschmack mit Schokoglasur überziehen oder mit Puderzucker bestäuben

Vollkorn-Apfel-Muffins – die Zweite!

Gestern habe ich ja bereits in diesem Beitrag ein Rezept für Apfel-Muffins mit Vollkornmehl und Kokosöl geschrieben. In dem Heutigen verwende ich ähnliche Zutaten, aber dank geraspeltem Apfel, Buchweizenmehl und Kakao kommt doch ein anderer Kuchen dabei heraus. Das Rezept entspricht übrigens im Grunde dem für Dunkle Rum-Muffins mit Apfel, das ich im Oktober 2015 veröffentlicht habe, nur das ich ein paar Zutaten getauscht habe … wunderbar wandelbar, so ein Rührteig!

20160821_094803

Zutaten für 6 Muffins:

  • 1 Ei
  • 20g Kokosöl
  • 40ml Ahornsirup
  • 1 mittelgroßer Apfel, geraspelt
  • 60 ml Milch
  • 40g Dinkelvollkornmehl
  • 30g Buchweizenmehl
  • 30g gemahlene Haselnüsse
  • 20g gehackte Haselnüsse
  • ¼  Päckchen Backpulver
  • 3 EL Kakao
  • ½  EL Zimt
  • 4 EL brauner Rum
  • 1 Prise Salz
  • Mandelblättchen, Haselnüsse, etc. zum Bestreuen

Aus allen Zutaten einen Rührteig herstellen; Muffinförmchen fast ganz mit Teig füllen und mit Mandelblättchen oder Nüssen bestreuen; bei 160 Grad ca. 25 Minuten backen

Vollkorn-Apfel-Muffins mit Kokosöl

Die ersten Anzeichen für den kommenden Herbst sind da, denn bereits vor ein paar Tagen haben wir die ersten Äpfel geernet und daraus unter anderem diesen leckeren Muffins gebacken. Die Idee für das Rezept stammt vom Blog Carrots for Claire. Auch wenn ich nicht alle Sichtweisen über Ernährung mit der Bloggerin Veronika teile, habe ich dort schon viele Anregungen gefunden. Über sie bin ich auf Kokosöl gestoßen, das ich mittlerweile gerne zum Braten und Backen nehme. Gerade beschäftige ich mich viel mit Ölen und Fetten, dazu in einem anderen Beitrag demnächst mal mehr …

20160815_095519

Zutaten für 6 Apfel-Muffins:

  • 1 Ei
  • 20g Kokosöl (auf Raumtemperatur)
  • 30g Birkenzucker
  • 25ml Ahornsirup
  • 50ml Milch
  • 70g Dinkelvollkornmehl
  • 30g gemahlene Nüsse
  • ½ TL Backpulver
  • Zimt, Prise Salz
  • 1-2 kleine Äpfel

Das Ei mit Kokosöl, Birkenzucker und Sirup schaumig schlagen, dann die weiteren Zutaten bis auf die Äpfel unterheben; den Teig auf Muffinformen verteilen; die Äpfel in Spalten schneiden und jeweils mehrere mit der Schale nach oben in die Muffins drücken; im auf 160 Grad vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten backen