Hörnchen mit Beerenfüllung

Mmmhh, leckere Hörnchen aus Hefeteig frisch aus dem Ofen zum Frühstück – ein perfekter süßer Start in den Tag! Die Hörnchen habe ich aus einer Art Brioche-Teig gemacht und sie schmecken pur schon richtig gut. Mit einer Füllung aus Frischkäse und ein paar Beeren werden sie noch etwas saftiger. Übrigens, auch geformt zu einem kleinen Zopf ähnlich diesem schmeckt diese Kombination wunderbar.

20160605_101727

Zutaten für 6 Hörnchen:

  • 150g Dinkelmehl Typ 630
  • 10g frische Hefe
  • 50ml Milch, lauwarm
  • 15g Butter, weich
  • 1 Ei (2/3 für den Teig, 1/3 zum Bestreichen)
  • nach Geschmack: 1 TL brauner Rum
  • 100g Frischkäse
  • 25g Zucker
  • Heidel- oder Himbeeren

Mehl, Hefe, Milch Butter 2/3 vom Ei und Rum zu einem Hefeteig kneten und mind. 45 Minuten abgedeckt zum Gehen an einen warmen Ort stellen; derweil Frischkäse mit Zucker verrühren und die Beeren waschen; den Teig rechteckig ausrollen und daraus nun entweder 6 Quadrate (-> dann von einer Ecke zur anderen aufrollen) oder 6 Dreiecke (-> dann von der kürzesten Seite zur gegenüberliegenden Ecke aufrollen)

Hörchendreieck

Dreiecksvariante

schneiden; mit Frischkäse bestreichen – dabei die Ränder freilassen – und je nach Größe 6-9 Beeren im unteren Teil verteilen; aufrollen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und nochmals mind. 20 Minuten gehen lassen; den Ofen auf 170 Grad vorheizen; die Hörnchen mit dem restlichen Ei bestreichen und ca. 12 Minuten auf mittlerer Schiene backen; frisch aus dem Ofen genießen …

Advertisements

Knusprige Heidelbeerkekse

… und weiter geht es mit den Beeren! Momentan kann ich wieder einmal gar nicht genug von Erdbeeren, Himbeeren und Co. bekommen. In diesen Keksen sind Heidelbeeren gelandet, die mit ihrem fein-säuerlichen Aroma toll zum süßen Keksteig passen – richtig hübsch sind sie noch dazu! 🙂

20160515_095018

Zutaten für etwa 20 Kekse:

  • 1 Ei
  • 100g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 120g weiche Butter
  • 30ml Milch
  • 200g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 30g 3-Korn-Flocken (alternativ Haferflocken)
  • 50g gehackte Zartbitterschokolade
  • 50g gehackte Mandeln
  • etwa 80g Heidelbeeren

Das Ei mit Zucker, Vanillezucker und der Prise Salz schaumig schlagen, dann die weiche Butter und die Milch unterrühren; zuletzt die restlichen Zutaten außer die Heidelbeeren unterheben; den Ofen auf 150 Grad vorheizen; mit einem Teelöffel Teighäufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen -> dabei ca. 5 cm Abstand lassen, da die Kekse im Ofen breit laufen; je nach Größe 3-5 Heidelbeeren in die Häufchen drücken; die Kekse auf mittlerer Schiene 15 Minuten hellbraun backen

 

Saftige Joghurt-Muffins mit Beeren

Auch wenn um mich herum momentan nur noch Gugl, Mini-Kuchen und Konsorten gebacken werden – ich bleibe dem guten, alten Muffin treu! 😉 Hier habe ich locker-leichte Muffins gebacken, gespickt mit ein paar Himbeeren. Einen Teil des Mehls im ursprünglichen Rezept habe ich durch gemahlene Nüsse ersetzt, Zucker und Öl reduziert und dafür den Joghurt-Anteil erhöht. Etwas Orangenschale sorgt zudem für viel Geschmack – alles zusammen eindeutig leckerer als klebrig-süsse Muffins mit jeder Menge Zucker!

20160403_145801

Zutaten für 12 Muffins:

  • 120 g Zucker
  • 2 Eier
  • 30 g neutrales Öl
  • 200 g Joghurt
  • 150 g Dinkelmehl Typ 630
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • ½ Päckchen Backpulver
  • Orangenschalenabrieb nach Geschmack
  • Prise Salz
  • etwa 100 g Himbeeren oder andere Beeren

Zucker, Eier und Öl schaumig rühren; den Joghurt unterrühren und zuletzt Mehl, Nüsse, Backpulver, Orangenschale und Salz unterheben; die Papierförmchen in der Backform jeweils zur Hälfte füllen; dann je nach Größe 3-5 Himbeeren je Muffin dazugeben und mit etwas Teig abdecken, sodass die Förmchen zu ¾ gefüllt sind; im auf 160 Grad vorgeheizten Backofen etwa 25 Minuten backen

Himbeer Crumble

Dieses Rezept für einen schnellen Himbeer-Crumble mit Kokosraspeln zaubert mir auch am grauesten Tag ein Lächeln ins Gesicht! Heiße Himbeeren sind ja eh ein Gedicht, zusammen mit den knusprigen Krümeln erst recht perfekt! Diese im Geschmack fast schon exotische Variante lässt sich mit Äpfeln statt Himbeeren, gemahlenen Haselnüssen statt Kokosflocken und etwas Zimt auch wunderbar auf den Winter anpassen …

20160201_141731

Zutaten für 2 Portionen:

350 g Himbeeren (TK)
70 g Rohrohrzucker
60 g gemahlene Mandeln
40 g Kokosraspel
20 g Dinkelmehl Typ 630
60 g kalte Butter

die gefrorenen Himbeeren in einer Tarte- oder Auflaufform geben; aus den restlichen Zutaten einen krümeligen Teig mischen; die Krümel auf die Himbeeren geben; im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad 35 Minuten backen; pur oder auch mit einer Kugel Eis genießen …