Birnen-Schoko-Kuchen mit Vollkornmehl

Hier mal wieder ein einfaches Rührkuchenrezept für einen leckeren Schokoladenkuchen mit Birnen. Durch das Vollkornmehl wird er etwas kompakter als manch anderer Rührteig, das Kokosöl gibt ihm aber wiederum eine gewisse Leichtigkeit …

20160911_105122

Ich habe den Teig dieses Mal auf kleine Tarte-Formen verteilt.

Zutaten für einen Birnen-Schoko-Kuchen:

  • 600g Birnen
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1 EL Vanillezucker
  • 100g Zartbitterschokolade
  • 3 Eier
  • 90g Zucker
  • 120g natives Kokosöl, alternativ 150g Butter (weich)
  • 180g Dinkelvollkornmehl
  • 80g Dinkelmehl Typ 630
  • ½ Päckchen Backpulver
  • 1 EL Kakao
  • 150ml Milch

Die Birnen in Spalten schneiden und mit Zitronensaft und Vanillezucker mischen; die Schokolade überm Wasserbad schmelzen; in einer Schüssel die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen, dann das weiche/flüssige Kokosöl unterrühren; die etwas abgekühlte Schokolade unterrühren; zuletzt die Mehle, Backpulver, Kakao und Milch unterheben; die Hälfte des Teiges in eine gefettete Form füllen und die Hälfte der Birnen darauf verteilen; dann den restlichen Teig in die Form geben und die restlichen Birnen auf den Teig legen; im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad 50-55 Minuten backen (bei kleinen Förmchen etwa 25 Minuten); abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben

Kürbismarmelade mit Äpfeln und Birnen

Dieses Jahr habe ich das erste Mal eine Marmelade mit Kürbis gekocht und die ist richtig gut geworden! Abgerundet mit Zimt und winterlichem Lebkuchengewürz schmeckt sie auch noch lange nach Halloween …

20161002_113513

Zutaten für 4-5 mittelgroße Gläser Marmelade:

  • 350g Äpfel: geschält, entkernt und klein geschnitten
  • 350g Birnen: geschält, entkernt und klein geschnitten
  • 300g Hokkaido-Kürbis: geschält, entkernt und klein geschnitten
  • 5 EL Zitronensaft
  • 2 TL Zimt
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 500g Gelierzucker 2:1

Apfel-, Birnen- und Kürbis-Stückchen in einem Topf mit dem Zitronensaft und den Gewürzen 20-25 Minuten weich dünsten (falls der Kürbis im Topf anhängt, etwas Apfelsaft oder Wasser hinzugeben); das Ganze pürieren, dann den Gelierzucker hinzugeben und je nach Packungsanweisung etwa 4 Minuten kochen lassen; für die Gelierprobe etwas Marmelade auf einen Teller geben und Konsistenz beim Fließen prüfen; die Marmelade sofort in heiß ausgespülte Gläser füllen, verschließen und auf den Kopf drehen; mehrere Stunden abkühlen lassen

Walnuss-Zimt-Muffins mit Birne

Hier habe ich ein schnelles Rührteigrezept mit ordentlich Zimt, der tut jetzt bei den kühleren Temperaturen wieder richtig gut und wärmt quasi von innen! 🙂 Herb-nussig durch die Walnüsse, saftig dank Birne und Buttermilch – eine perfekte Kombination!

20160918_094705

Zutaten für 12 Muffins:

  • 1 Ei
  • 110g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 50g Kokosöl, flüssig
  • 220ml Buttermilch
  • 200g Vollkornmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1,5-2 TL Zimt
  • 70g Walnüsse, gehackt
  • 1 große Birne, in kleine Stücke geschnitten

Zunächst Ei und Zucker schaumig schlagen, dann Kokosöl und Buttermilch unterrühren und die weiteren Zutaten unterheben; in Förmchen füllen und im auf 160 Grad vorgeheizten Ofen etwa 25 Minuten backen

Vanillemarmelade aus Äpfeln und Birnen

Obwohl Äpfel, Birnen und Gelierzucker den Großteil dieser Marmelade ausmachen, dominiert die Vanille den Geschmack ganz klar – süss, vanille-duftig und leicht nussig durch die Pinienkernen … diese Marmelade ist einfach richtig lecker!

20161002_113250

Zutaten für 4-5 mittelgroße Gläser Marmelade:

  • 500g Äpfel: geschält, entkernt und klein geschnitten
  • 500g Birnen: geschält, entkernt und klein geschnitten
  • 5 EL Zitronensaft
  • 1,5-2 Vanilleschoten
  • 50g Pinienkerne
  • 500g Gelierzucker 2:1

Apfel- und Birnen-Stückchen in einem Topf mit dem Zitronensaft, dem Mark der Vanilleschoten und den ausgekratzten Vanilleschoten ca. 15 Minuten weich dünsten; derweil die Pinienkerne in einer Pfanne leicht anrösten; dann die Vanilleschoten entfernen und Pinienkerne sowie Gelierzucker hinzugeben; je nach Packungsanweisung etwa 4 Minuten kochen lassen; für die Gelierprobe etwas Marmelade auf einen Teller geben und Konsistenz beim Fließen prüfen; die Marmelade sofort in heiß ausgespülte Gläser füllen, verschließen und auf den Kopf drehen; mehrere Stunden abkühlen lassen