Fladenbrot mit Schwarzkümmelsamen

Bei Rezepten mit vielen ausgefallenen Zutaten lasse ich ja gerne mal was weg und das ist oft auch gar nicht schlimm. Bei diesem Rezept für Fladenbrot darfst du auf eine Zutat aber absolut nicht verzichten: die Schwarzkümmelsamen! Die geben dem Brot den typischen orientalischen, duftig-würzigen Geschmack. Mittlerweile findest du die Samen in jedem gut sortierten Supermarkt …

20170529_172705

Zutaten für 2 Fladenbrote:

  • 450g Mehl (davon 100g Vollkornmehl nach Belieben)
  • 2 TL Salz
  • 20g frische Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 300ml lauwarmes Wasser
  • 2 EL Sesam- oder Olivenöl + je 1 EL zum Eindrücken und Bestreichen
  • 1 Eigelb zum Bestreichen
  • Schwarzkümmelsamen (nicht traditionell, aber auch lecker: Kräuter der Provence)

Mehl, Salz, Hefe, Zucker, Wasser und 2 EL Öl zu einem glatten Teig verkneten; abgedeckt an einem warmen Ort etwa eine Stunde gehen lassen; dann den Teig in 2 Teile teilen, jeweils auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und flach zu einem Fladen mit ca. Ø 20cm drücken; nochmals mindestens 30 Minuten gehen lassen; nun die Finger in Öl tauchen und damit ein Muster in den Fladen drücken; das Eigelb mit einem weiteren Esslöffel Öl verrühren und den Fladen damit bestreichen; mit Schwarzkümmelsamen bestreuen; im auf 210 Grad vorgeheizten Ofen ca. 22 Minuten goldbraun backen; aus dem Ofen holen und mit einem angefeuchteten Küchentuch abdecken, um die Fladenbrote weich zu halten; noch warm genießen …

Vollkornbrötchen in Hasenform

Jetzt zu Ostern habe ich viele Rezepte für Hasen aus süßem Hefeteig gesehen, doch auch aus Brötchenteig lassen sich schöne Hasen für den Osterbrunch machen! Ich habe meinen Teig hauptsächlich aus Vollkornmehl gemacht und noch Möhren und Leinsamen hinein gegeben. Es handelt sich um eine Abwandlung von diesem Brotrezept. Der Teig lässt sich gut verarbeiten und in jegliche Form bringen, z.B. in diese geschlungenen Hasen mit Blume! 🙂 Schöne Ostern!

20170416_101951

Zutaten für 4 Hasen:

  • 100g Roggenvollkornmehl
  • 100g Dinkelvollkornmehl
  • 50g Dinkelmehl Typ 630
  • 70g Möhre, geraspelt
  • 50g Leinsamen, geschrotet
  • 155ml Wasser, lauwarm
  • 12g frische Hefe
  • 1 TL Honig
  • 2 EL Walnussöl
  • ½ TL Salz, gemahlener Kümmel und gemörserte Fenchelsamen
  • Sesam zum Bestreuen

Alle Zutaten zu einem glatten Teig miteinander verkneten und mindestens eine Stunde gehen lassen; in 4 Teile teilen; auf einer bemehlten Arbeitsfläche jeweils zu einer Rolle und einer kleinen Kugel formen, verschlingen und die Kugel in die Schlinge setzen; auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und nochmals mindestens 10 Minuten ruhen lassen; derweil den Ofen auf 180 Grad vorheizen; die Hasen mit Wasser bestreichen und nach Belieben mit Sesam bestreuen; für etwa 28 Minuten backen und frisch aus dem Ofen genießen …

Roggensauerteigbrot

Dieses Brot lässt sich prima am Vorabend vorbereiten, am nächsten Morgen backen und zum Frühstück gleich verspeisen! 🙂

20170212_103059

Zutaten für ein kleines Brot:

  • 130g Wasser
  • 35g Anstellgut
  • 130g Roggenmehl Typ 1150
  • 160g Wasser, lauwarm
  • 50g Milch, lauwarm
  • 5g Fruchtessig
  • 5g frische Hefe
  • Prise Zucker
  • 260g Roggenmehl Typ 1150
  • 80g Dinkelmehl Typ 630
  • 50g Dinkelvollkornmehl
  • 10g Salz
  • gemahlener Kümmel, gemahlener Anis, Fenchelsamen, Kümmel …

Aus den ersten 3 Zutaten einen Teig rühren und über Nacht – besser mindestens 16 Stunden – bei Zimmertemperatur abgedeckt stehen lassen; dann alle weiteren Zutaten hinzugeben und zu einem Teig verkneten; den Teig mindestens 30 Minuten in der Schüssel ruhen lassen; dann kurz durchkneten und zu einem Laib geformt auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen; einschneiden und etwa eine Stunde an einem warmen Platz gehen lassen; mit Wasser bestreichen und nach Belieben mit Kümmel bestreuen;  im auf 250 Grad vorgeheizten Ofen etwa 10 Minuten backen; dann auf 180 Grad zurückdrehen und für weitere 45 Minuten backen; vor dem Anschneiden mindestens 30 Minuten abkühlen lassen

Buttermilchbrötchen für’s Frühstück

Dank der Gare über Nacht ist dieses Rezept genau das Richtige für Frühstücksbrötchen! Anders als bei diesem Rezept für ein Buttermilchbrot sorgt hier Roggenmehl für einen kernigen Geschmack. Die Buttermilch macht die Brötchen innen schön locker …

20170205_102857

Zutaten für 6 Brötchen:

  • 140g Dinkelmehl Typ 630
  • 100g Vollkorndinkelmehl
  • 100g Roggenmehl Typ 1150
  • 30g Sesam
  • 30g geschroteter Leinsamen
  • 1 TL Salz
  • 25g frische Hefe
  • Prise Zucker
  • 300ml Buttermilch, lauwarm
  • nach Geschmack ½-1 TL gemahlener Kümmel
  • evtl. Kerne für die Brötchenunterseiten und/oder Sesam zum Bestreuen

Alle Zutaten zu einem glatten Teig kneten und eine Stunde bei Zimmertemperatur gehen lassen; dann abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen;

am nächsten Morgen vor dem Weiterverarbeiten ca. eine halbe Stunde auf Zimmertemperatur kommen lassen; in 6 Teile von jeweils ca. 115g teilen, kurz durchkneten und zu einer Kugel formen; nach Belieben eine Seite der Kugel in Kerne tauchen; auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und mit einer scharfen Schere 2x kreuzförmig einschneiden; nochmals mindestens eine halbe Stunde gehen lassen; dann mit Wasser bestreichen und nach Belieben mit Sesam bestreuen; im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen 23-25 Minuten backen; kurz abkühlen lassen und genießen …