Buttermilchcreme mit Gewürzananas

Ein leckeres Dessert, nicht nur an Weihnachten …

20181224_150357

Zutaten für 7-8 Portionen:

  • 500ml Buttermilch
  • 300ml Schlagsahne
  • 170g Puderzucker
  • Saft einer halben Zitrone
  • 6 Blatt Gelatine

Gelatine in kaltem Wasser einweichen; Sahne steif schlagen;  Puderzucker mit Zitronensaft und etwas Buttermilch verrühren, dann die restliche Buttermilch unterrühren; Gelatine vorsichtig auf dem Herd erhitzen bis sie flüssig ist; unter Rühren zum Buttermilch-Gemisch geben; etwa 10 Minuten anziehen lassen, dann Sahne unterheben; in Gläser verteilen und kalt stellen

  • 2 Ananas
  • Saft von 2 Orangen, etwas Schalenabrieb
  • 4 EL Honig oder Kokosblütensirup
  • 4 EL Grand Marnier
  • 1 TL Zimt
  • 1/4 TL gemahlender Kardamom
  • 2-3 Sternanis
  • 1 Prise Salz

Die Ananas in mundgerechte Stücke schneiden; alle Zutaten außer der Ananas in einem Topf zum kochen bringen; 2 Minuten leicht köcheln lassen, dann die Ananas hineingeben und 5 Minuten weiter köcheln lassen; abkühlen lassen; auf der Buttermilchcreme verteilen und kalt stellen oder direkt genießen …

Werbeanzeigen

Buttermilchbrötchen für’s Frühstück

Dank der Gare über Nacht ist dieses Rezept genau das Richtige für Frühstücksbrötchen! Anders als bei diesem Rezept für ein Buttermilchbrot sorgt hier Roggenmehl für einen kernigen Geschmack. Die Buttermilch macht die Brötchen innen schön locker …

20170205_102857

Zutaten für 6 Brötchen:

  • 140g Dinkelmehl Typ 630
  • 100g Vollkorndinkelmehl
  • 100g Roggenmehl Typ 1150
  • 30g Sesam
  • 30g geschroteter Leinsamen
  • 1 TL Salz
  • 25g frische Hefe
  • Prise Zucker
  • 300ml Buttermilch, lauwarm
  • nach Geschmack ½-1 TL gemahlener Kümmel
  • evtl. Kerne für die Brötchenunterseiten und/oder Sesam zum Bestreuen

Alle Zutaten zu einem glatten Teig kneten und eine Stunde bei Zimmertemperatur gehen lassen; dann abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen;

am nächsten Morgen vor dem Weiterverarbeiten ca. eine halbe Stunde auf Zimmertemperatur kommen lassen; in 6 Teile von jeweils ca. 115g teilen, kurz durchkneten und zu einer Kugel formen; nach Belieben eine Seite der Kugel in Kerne tauchen; auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und mit einer scharfen Schere 2x kreuzförmig einschneiden; nochmals mindestens eine halbe Stunde gehen lassen; dann mit Wasser bestreichen und nach Belieben mit Sesam bestreuen; im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen 23-25 Minuten backen; kurz abkühlen lassen und genießen …

Walnuss-Zimt-Muffins mit Birne

Hier habe ich ein schnelles Rührteigrezept mit ordentlich Zimt, der tut jetzt bei den kühleren Temperaturen wieder richtig gut und wärmt quasi von innen! 🙂 Herb-nussig durch die Walnüsse, saftig dank Birne und Buttermilch – eine perfekte Kombination!

20160918_094705

Zutaten für 12 Muffins:

  • 1 Ei
  • 110g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 50g Kokosöl, flüssig
  • 220ml Buttermilch
  • 200g Vollkornmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1,5-2 TL Zimt
  • 70g Walnüsse, gehackt
  • 1 große Birne, in kleine Stücke geschnitten

Zunächst Ei und Zucker schaumig schlagen, dann Kokosöl und Buttermilch unterrühren und die weiteren Zutaten unterheben; in Förmchen füllen und im auf 160 Grad vorgeheizten Ofen etwa 25 Minuten backen

Buttermilchbrot mit geröstetem Sesam

… und wieder einmal bin ich auf dem Ploetzblog fündig geworden und habe ein Rezept für Psomi, ein griechisches Brot mit Sesam, entdeckt. Bei den Mehlen habe ich auf Dinkel zurückgegriffen. Vermutlich dank der Buttermilch wird der Teig schön glatt und lässt sich super verarbeiten. Heraus kommt ein duftiges, knuspriges kleines Brot!

20160918_100154

Zutaten für 1 Brot:

Vorteig:

  • 30g Wasser, lauwarm
  • 10g frische Hefe
  • 90g Buttermilch
  • 175g Dinkelvollkornmehl

-> miteinander verrühren und eine Stunde gehen lassen

Hauptteig:

  • Vorteig
  • 75g Buttermilch
  • 1 TL Butter, weich
  • 1 TL Zucker
  • 8g Salz
  • 125g Dinkelmehl Typ 630
  • 30g Sesam + 1 TL zum Bestreuen

-> den Sesam in einer Pfanne anrösten; bis auf einen TL Sesam alle Zutaten erst auf langsamer, dann schneller Stufe verkneten und nochmals etwa eine Stunde gehen lassen; dann einen Laib formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen; für weitere 30 Minuten gehen lassen; den Laib tief einschneiden, mit Wasser bestreichen und mit Sesam bestreuen; im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen 10 Minuten backen, dann auf 180 Grad zurückdrehen und weitere 35 Minuten backen; vor dem Anschneiden mindestens 20 Minuten auskühlen lassen