Erdbeerquarkkuchen

Da ich mich wirklich selten an etwas anderes als Kuchen aus Rührteig wage, war dieser Kuchen schon eine kleine Herausforderung für mich. So ganz zufrieden war ich mit dem Ergebnis dann auch nicht, Schuld war aber natürlich das Rezept! 😉 Das habe ich noch mal leicht überarbeitet: die Teigmenge habe ich verringert, sowohl bei der Quark- als auch der Erdbeermasse die Menge an Zucker etwas erhöht und auch die Backzeit des Kuchens zum Original-Rezept um ein paar Minuten verlängert. So wird ein fruchtig-quarkiger Kuchen daraus!

Zutaten für eine 26er Springform:

Teig:

  • 150g Mehl
  • 45g Zucker
  • 100g weiche Butter
  • 1 Prise Salz

Käsefüllung:

  • 1000g Magerquark
  • 300g Frischkäse
  • 190g Zucker
  • 50g Mehl
  • 2 Eier
  • Mark einer Vanilleschote

Fruchtfüllung:

  • 350g Erdbeeren
  • 50g Zucker
  • 20g Stärke

Zunächst den Teig glatt verkneten; mit etwas Mehl auf Backformgröße ausrollen; Teig in die gefettete Backform legen, mehrfach mit einer Gabel einstechen und bei 180 Grad 15 Minuten backen; dann auskühlen lassen;

derweil die Erdbeeren waschen und putzen und zusammen mit dem Zucker pürieren; 2 EL von dem Püree in einem Topf mit der Stärke verrühren; dann das restliche Püree unterrühren und wie Pudding einmal aufkochen lassen; die eingedickte Masse abkühlen lassen;

für die Käsefüllung Eier und Zucker schaumig aufschlagen; dann die restlichen Zutaten dazugeben und verrühren; die Käsemasse auf den ausgekühlten Boden geben; darauf das Erdbeerpüree in Klecksen verteilen und mit einer Gabel zu Strudeln unterziehen (wie beim Marmorkuchen); im auf 160 Grad vorgeheizten Ofen 60 Minuten backen; in der Form etwas auskühlen lassen; dann auf einem Gitter komplett erkalten und fest werden lassen

Klassischen Käsekuchen/Quarkkuchen habe ich hier für dich.

Leckere Himbeer-Cupcakes

Zutaten für ca. 16 Cupcakes:

  • 140g Zucker
  • 2 Eier
  • 70ml Öl
  • 140g Joghurt
  • 140g Himbeermarmelade
  • 200g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 200g Himbeeren (TK)
  • 90g Puderzucker
  • 150g Frischkäse
  • 200g Quark
  • 1 Päckchen Sahnesteif

20180419_150556

Zucker und Eier schaumig schlagen, dann Öl , Joghurt und Marmelade unterrühren; zuletzt Mehl und Backpulver unterheben; in Muffinförmchen füllen und im auf 175 Grad vorgeheizten Ofen etwa 25 Minuten backen; auskühlen lassen; von den Himbeeren 16 Schöne zum Dekorieren beiseite legen; die anderen Himbeeren leicht antauen lassen und pürieren; den Puderzucker dazugeben und noch mal durchpürieren; Frischkäse, Quark und Sahnesteif verrühren, dann die Himbeermasse unterziehen; mithilfe eines Spitzbeutels auf die Muffins aufspritzen; jeweils eine Himbeere daraufsetzen und dann kühl stellen

Paprika-Dip / Paprika-Aufstrich mit Räucheraroma

„Pimentón de la Vera“, das ist ein Paprikapulver aus über Eichenholz geräucherten Paprikaschoten. Dieses tolle Gewürz kommt aus der Extremadura in Spanien. Der feine Räuchergeschmack macht diesen einfachen Dip aus, der toll zu Kartoffelecken oder Ofengemüse schmeckt oder auch als Aufstrich auf einer leckeren Scheibe Brot …

20171020_173445

Zutaten für ein kleines Glas:

  • 150g Frischkäse natur
  • 100g Ajvar, mild oder mittelscharf
  • evtl. 1 Schuss Sahne oder Milch
  • Pimentón de la Vera, Salz, Pfeffer

Den Frischkäse mit Ajvar glatt rühren; je nach Konsistenz evtl. einen Schuss Sahne oder Milch zugeben; mit Pimentón de la Vera, Salz und Pfeffer abschmecken; mindestens 20 Minuten durchziehen lassen; im Kühlschrank ein paar Tage aufbewahrbar

Zarte Nusshörnchen

Dieses feine Gebäck schmeckt richtig lecker, sieht dazu noch hübsch aus und hält sich in einer Blechdose mehrere Tage. Auch als kleines Geschenk eine schöne Idee …

20170417_105643

Zutaten für 60 Nusshörnchen:

  • 2 Eigelb
  • 100g Zucker
  • 200g Butter (auf Zimmertemperatur)
  • 200g Frischkäse
  • 1 EL brauner Rum
  • 400g Mehl
  • 2 Eiweiß
  • 150g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 6 Tropfen Bittermandelaroma
  • 200g gemahlene Nüsse
  • 50g gehackte Nüsse
  • Puderzucker zum Bestäuben

20170417_090038

Eigelb, Zucker, Butter, Frischkäse und Rum miteinander verrühren, dann das Mehl hinzugeben und zu einem glatten Teig verkneten; in 3 Teile zu je ca. 322g teilen und in Frischhaltefolie verpackt für mindestens 10 Minuten in den Kühlschrank legen; derweil die Eiweiß steif schlagen und dabei den Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen; Bittermandelaroma und Nüsse unterrühren; den Ofen auf 170 Grad vorheizen; nun einen Teil Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis mit ca. 30cm Durchmesser ausrollen; ein Drittel der Nussmasse darauf verstreichen und dann in 20 Stücke schneiden; jeweils von außen nach innen aufrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen; für etwa 20-22 Minuten hellbraun backen; nach dem Auskühlen mit Puderzucker bestäuben und in der Blechdose aufbewahren; am besten mindestens eine Nacht durchziehen lassen und dann genießen …