Warmer Haferflockenbrei inspiriert von TCM

In vielen Ländern ist bereits morgens eine warme Mahlzeit ganz normal und beispielsweise auch die traditionelle chinesische Medizin (TCM) empfiehlt ein warmes Frühstück. Dieser Haferbrei – momentan überall ähnlich in Form teurer Fertigmischungen unter dem Namen „Porridge“ zu finden – ist eine süße Variante, die auch uns Europäern schmeckt. Nach TCM wäre zum Beispiel eine ordentliche Gemüsebrühe ideal für’s Frühstück, aber das ist nichts für mich … 🙂 Rohkost ist nach dieser Ernährungslehre nicht so gut, alles soll lieber zumindest leicht erwärmt werden. Wärmende Gewürze wie Zimt, Kardamon oder auch Cayennepfeffer sollen außerdem gut tun.

Ich bereite die Mischung zuhause vor und nehme sie mit ins Büro. In der Frühstückspause übergieße ich sie dann nur noch mit heißem Wasser aus dem Wasserkocher, gebe etwas Honig dazu und je nach Laune noch ein paar Apfel- oder Mandarinenstückchen.

20181223_095931

Zutaten für eine Portion:

  • 30g zarte Haferflocken
  • 10g geschroteter Leinsamen
  • 10g gehackte Mandeln oder andere Nüsse
  • 20g klein geschnittene Datteln oder Rosinen
  • Zimt, Kardamon und nach Geschmack etwas Muskat
  • kochendes Wasser
  • etwas Honig oder Kokosblütensirup
  • Obst nach Geschmack

Flocken, Leinsamen, Nüsse, Datteln und Gewürze vermischen; mit kochendem Wasser übergießen, sodass alles gut bedeckt ist; etwas Süße und Obst nach Geschmack unterrühren; 10 Minuten ziehen lassen und dann lauwarm genießen …

Werbeanzeigen

Pancakes – klein und dick :)

Pfannkuchen in der kleineren, dafür dickeren amerikanischen Variante – einfach gut!

20180304_091736

Zutaten für 2 Portionen (etwa 7 Pancakes):

  • 1 Ei (vegan: 2-3 EL Apfelmus)
  • 1 EL Zucker
  • 200ml Milch (vegan: Haferdrink)
  • 30ml Öl, z.B. Kokosöl
  • 250g Mehl (auch gut: zur Hälfte Vollkornmehl)
  • 1 TL Backpulver
  • ½ TL Salz
  • etwas Öl zum Ausbacken

Das Ei mit Zucker, Milch und Öl verquirlen, dann Mehl, Backpulver und Salz unterrühren; eine beschichtete Pfanne mit etwas Öl erhitzen; je Pancake einen großen Esslöffel Teig in die Pfanne geben und vorsichtig zu einem (einigermaßen) runden Pancake streichen; von beiden Seiten goldbraun backen; mit Ahornsirup oder Beilage nach Wahl genießen …

Süßer Rosinen-Couscous

Gerade hat mir dieses wärmende Frühstück aus Couscous, Rosinen und ein paar Mandeln den nebeligen Morgen versüßt …

20171008_091815

Zutaten für 1 Portion:

  • 120ml Milch
  • 50g Rosinen
  • 12g Honig
  • etwas Zimt
  • 50g Couscous
  • 10g gehackte Mandeln
  • Obst nach Wahl

Die Milch mit den Rosinen, Honig und Zimt zum Kochen bringen; dann den Couscous einrühren, von der Herdplatte ziehen und etwa 8 Minuten quellen lassen; derweil die gehackten Mandeln in einer Pfanne ohne Fett rösten; den Couscous mit den Mandeln bestreuen und mit Obst genießen

Laugenbrötchen in Herzform

Sind sie nicht hübsch, diese Laugenherzen?! Genau das Richtige für den Muttertagsbrunch … und dazu zum Beispiel leckeren Obatzda!

20170409_110509

Zutaten für 7 Laugenherzen:

  • 400 g Dinkelmehl (630)
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 280 ml Milch, lauwarm
  • Prise Zucker
  • ½ TL Salz
  • grobes Salz, Sesam, Kerne oder Kümmel zum Bestreuen
  • ca. 25 g Natron und 1,2 Liter Wasser für die Lauge

die Hefe mit etwas Zucker in der lauwarmen Milch auflösen und mit dem Mehl und Salz zu einem Teig kneten; an einem warmen Ort zugedeckt 1 Stunde gehen lassen;

20170409_100351

den aufgegangenen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten und in 7 Teile von jeweils knapp 100g teilen; die Teile wiederum halbieren, jeweils zu kleinen Kegeln formen  und die 2 Hälften zu einem Herz zusammenlegen; die Spitzen dabei etwas aneinanderdrücken; nun 10 Minuten gehen lassen; währenddessen in einem breiten, flachen Topf Wasser mit Natron zum Kochen bringen und 1 Minute köcheln lassen; den Ofen auf 175 Grad vorheizen;

die Herzen jeweils für etwa 20 Sekunden in die schwach köchelnde Lauge geben, mit einer Schaumkelle herausholen und nach kurzem Abtropfen auf ein Blech mit Backpapier setzen; mit Salz und Kernen bestreuen; 28-30 Minuten backen und frisch aus dem Ofen genießen