Knusprige Pizza

Zutaten für ein Blech Pizzateig:

  • 330g Mehl
  • 7g frische Hefe
  • Prise Zucker
  • 200 ml Wasser, lauwarm
  • 10 ml Olivenöl
  • 7g Salz

20191110_183444

Für den Belag:

  • 400g Pizza-Tomaten, evtl. Kräuter und Knoblauch
  • Champignons, Mais, Artischocken, …
  • Salz, Pfeffer
  • 100g Käse, gerieben

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten und mindestens eine Stunde bei Zimmertemperatur (oder bis zu 2 Tage im Kühlschrank) gehen lassen; auf einer bemehlten Fläche ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen; nach Geschmack belegen und bei 190 Grad ca. 30 Minuten backen

20191110_191540

Weizenbrötchen / Baguette

Aus diesem einfachen Teig lassen sich herrliche Brötchen oder auch 2 schöne Baguettes backen. Das ursprüngliche Rezept habe ich auf dem tollen Blog Backen mit Leidenschaft gefunden.

20191102_102711

Zutaten für 6 Weizenbrötchen:

  • 530g Weizenmehl
  • 14g frische Hefe
  • 10g Zucker
  • 10g Salz
  • 20g (Oliven-)Öl
  • 330g lauwarmes Wasser
  • nach Geschmack Kräuter oder Kümmel

Aus allen Zutaten nach und nach einen glatten Hefeteig herstellen; abgedeckt 30-60 Minuten gehen lassen; dann etwas Öl auf die Fingerspitzen geben und den Teig rundherum von außen nach innen falten; nochmals 30 Minuten gehen lassen; dann den Teig auf eine bemehlte Fläche geben und mit bemehlten Händen den Teig in 6 Teile teilen; jeweils durchkneten und länglich aufrollen; auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und abgedeckt nochmals 20 Minuten gehen lassen; derweil den Ofen auf 220 Grad vorheizen; die Brötchen 10 Minuten backen, dann auf 200 Grad zurückdrehen und weitere 18 Minuten backen bis die Brötchen goldbraun sind; mindestens 10 Minuten auskühlen lassen und dann genießen …

Pide mit Spinat

Bei aktuell immer noch 36 Grad Außentemperatur finde ich endlich einmal Zeit, schon seit langem zu unrecht auf meiner Festplatte schlummernde Rezepte zu posten. Diese Pide schmecken nach Sommer, nach Süden und nach Urlaub! 🙂

20170603_161947

Zutaten für 5 Pide:

  • 450g Mehl
  • 10g Salz
  • 20g frische Hefe
  • 1 Prise Zucker
  • 180ml lauwarmes Wasser
  • 4 EL Olivenöl
  • 500g Blattspinat TK
  • 1 Zwiebel
  • 3-4 Tomaten
  • 200g Schafskäse
  • 2 Eier + 1 Eigelb zum Bestreichen
  • Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Kreuzkümmel, Muskat
  • Schwarzkümmelsamen

Mehl, Salz, Hefe, Zucker, Wasser und Öl zu einem glatten Teig verkneten; abgedeckt an einem warmen Ort etwa eine Stunde gehen lassen; währenddessen die Zwiebel und die Tomaten klein schneiden und zusammen mit dem Blattspinat für ein paar Minuten dünsten bis der Spinat aufgetaut und die Flüssigkeit weg ist; von der Flamme nehmen, würzen und den gewürfelten Schafskäse unterheben; die Masse abkühlen lassen;

den Teig in 5 Teile teilen, jeweils zu einem länglichen Fladen ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Bleche legen; zwei Eier zur die abgekühlte Spinatmasse geben und unterrühren; die Masse auf den Fladen verteilen, dabei rundherum etwa 1 cm Teig freilassen; diesen Rand nach innen drücken und an den Enden verdrehen; den Rand mit Eigelb, das mit etwas Milch verrührt wurde, bestreichen und mit Schwarzkümmelsamen bestreuen; im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen ca. 22-24 Minuten goldbraun backen;

Saftiger Osterzopf

Schöne Ostertage mit jeder Menge Ostereiern und diesem leckeren Hefezopf …

20190419_082136

Zutaten für einen Zopf:

  • 175ml Milch
  • 80g Butter
  • 500g Mehl
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 90g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Eiweiß
  • 100g Rosinen
  • 100g Orangeat
  • Rum nach Geschmack
  • 1 Eigelb und etwas Milch zum Bestreichen
  • Gehackte Mandeln oder Hagelzucker zum Bestreuen

Nach Geschmack: Rosinen und Orangeat für mindestens eine Stunde in Rum einlegen;

Milch und Butter erwärmen; Mehl und Zucker in eine Schüssel geben; die Hefe hinzubröckeln, die lauwarme Milch und Butter sowie das Eiweiß hinzugeben; alles mit den Knethaken erst etwa 3 Minuten langsam, dann noch 2 Minuten auf schneller Stufe verkneten; Rosinen und Orangeat einarbeiten; an einem warmen Ort zugedeckt mindestens eine Stunde gehen lassen (bei Vorbereitung am Vorabend: zugedeckt in den Kühlschrank stellen);

(Am nächsten Tag den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und etwa 20 Minuten bei Zimmertemperatur stehen lassen); dann den Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche noch einmal gut durchkneten und in 3 gleichgroße Stücke teilen (ca. 300g). Jedes Stück zu einem Strang (35-40 cm) rollen und direkt auf einem mit Backpapier belegten Blech zu einem Zopf flechten. Den Zopf zugedeckt nochmals mindestens 30 Minuten gehen lassen; in der Zwischenzeit den Backofen auf Ober-/Unterhitze 180 bzw. Umluft 170 Grad vorheizen.

Eigelb mit Milch verschlagen und den Zopf damit bestreichen; mit Mandeln oder Hagelzucker bestreuen; etwa 35 Minuten backen; auf einem Rost vor dem Anschneiden etwa 15 Minuten auskühlen lassen

Abwandlung: Hasen formen aus jeweils etwa 70g Teig