Leichter Apfel-Walnuss-Quark

Hier habe ich noch ein leckeres Dessert, das es bei uns an Silvester gab. Es ist schön leicht und schmeckt auch noch nach einer mächtigen Hauptspeise super …

20161231_155841

Zutaten für 2 Portionen:

  • 1 großer Apfel
  • 40g Zucker
  • Vanillezucker
  • 20g Walnusskerne, alternativ andere Nüsse
  • 1 EL Honig
  • 2 EL Rum
  • 125g Magerquark
  • 150g Joghurt
  • evtl. Rosinen, Zitronenschalenabrieb oder Zimt

Den Apfel in kleine Würfel schneiden; die Walnüsse grob hacken; die Hälfte des Zuckers und den Honig in einem Topf erhitzen, dann Apfel- und Walnussstücke hinzugeben und karamelisieren; mit Rum ablöschen und etwas weiter köcheln lassen; abkühlen lassen;

Den Quark mit dem Joghurt und dem restlichen Zucker glattrühren, nach Geschmack mit etwas Zitronenschale abschmecken; abwechselnd Quarkmasse und Apfelmasse in ein Glas schichten; im Kühlschrank aufbewahren

Advertisements

Saftige Joghurt-Muffins mit Beeren

Auch wenn um mich herum momentan nur noch Gugl, Mini-Kuchen und Konsorten gebacken werden – ich bleibe dem guten, alten Muffin treu! 😉 Hier habe ich locker-leichte Muffins gebacken, gespickt mit ein paar Himbeeren. Einen Teil des Mehls im ursprünglichen Rezept habe ich durch gemahlene Nüsse ersetzt, Zucker und Öl reduziert und dafür den Joghurt-Anteil erhöht. Etwas Orangenschale sorgt zudem für viel Geschmack – alles zusammen eindeutig leckerer als klebrig-süsse Muffins mit jeder Menge Zucker!

20160403_145801

Zutaten für 12 Muffins:

  • 120 g Zucker
  • 2 Eier
  • 30 g neutrales Öl
  • 200 g Joghurt
  • 150 g Dinkelmehl Typ 630
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • ½ Päckchen Backpulver
  • Orangenschalenabrieb nach Geschmack
  • Prise Salz
  • etwa 100 g Himbeeren oder andere Beeren

Zucker, Eier und Öl schaumig rühren; den Joghurt unterrühren und zuletzt Mehl, Nüsse, Backpulver, Orangenschale und Salz unterheben; die Papierförmchen in der Backform jeweils zur Hälfte füllen; dann je nach Größe 3-5 Himbeeren je Muffin dazugeben und mit etwas Teig abdecken, sodass die Förmchen zu ¾ gefüllt sind; im auf 160 Grad vorgeheizten Backofen etwa 25 Minuten backen

Saftige Birnenmuffins

Diese Muffins mit Birne und Schokolade werden richtig schön fruchtig-saftig und sind wieder richtig fix gebacken. Joghurt gibt noch zusätzliche Feuchtigkeit, sodass du diese Muffins ruhigen Gewissens auch mal ein paar Tage aufbewahren kannst – soweit kommt es bei mir meistens aber nicht … wie du hier bei „12 von 12“ sehen kannst, habe ich die Muffins zuletzt am Freitag, den 12.2., gebacken und über das Wochenende haben wir alle auch schon verputzt!

20160212_092354

Zutaten für 12 Muffins:

1 große Birne
70 g Zartbitterschokolade
2 Eier
50 ml Öl
80 g Rohrohrzucker
150 g Joghurt
200 g Dinkelmehl Typ 630
1/3 Päckchen Backpulver
70 g Haselnusskrokant
etwas Zimt
evtl. Mandelblättchen zum Bestreuen

Die Birne und die Schokolade in kleine Stücke schneiden; die Eier mit dem Öl und dem Zucker schaumig rühren, dann Joghurt, Mehl, Backpulver, Haselnusskrokant und eventuell Zimt hinzugeben; zuletzt die Birnen- und Schokostückchen unterheben; den Ofen auf 160 Grad vorheizen; den Teig je zu ¾ voll in die Muffinform füllen und eventuell noch mit Mandelblättchen bestreuen; für 20-25 Minuten backen; anstelle der Mandelblättchen können die Muffins nach dem Backen und Auskühlen auch mit Kuvertüre überzogen und mit Haselnusskrokant bestreut werden

Kichererbsenküchlein

Ich weiß nicht wie es dir geht, aber ich liebe die Kombination von würzig-scharfem Essen mit kühlem, cremigen Joghurt! Dieses Rezept für Kichererbsenküchlein mit Gurkenjoghurt geht genau in diese Richtung. Perfekt wird das Ganze mit etwas süss-scharfem Relish und einem frischen Salat als Beilage …

20160110_184317

Zutaten für 2 Portionen (6 kleine Küchlein):

1 Dose Kichererbsen (Abtropfgewicht ca. 260 g)
1 Ei
2 EL Semmelbrösel
1 Schalotte
60 g Feta
Salz, Pfeffer, Curry, Kreuzkümmel, Chili

Die Kichererbsen abschütten und zusammen mit dem Ei pürieren; die Schalotte sehr fein würfeln und auch den Feta in kleine Würfel schneiden und unter die Kichererbsen geben; nun je nach Konsistenz etwa 2 Esslöffel Semmelbrösel zugeben; die Masse mit Salz, Pfeffer, Curry, Kreuzkümmel und eventuell Chili abschmecken; aus der Masse mit leicht angefeuchteten Händen Küchlein formen und in der Pfanne in etwas Olivenöl langsam goldbraun ausbacken

-> wenn du das magst, dann garantiert auch diese Kichererbsenbällchen!

Für den Gurkenjoghurt:

200 g Joghurt
½ Gurke
1 Schalotte
Petersilie oder Dill
Salz, Pfeffer

Die Gurke fein würfeln, die Schalotte sehr fein hacken und zum Joghurt geben; mit Petersilie oder Dill sowie Salz und Pfeffer abschmecken und kalt stellen; am besten vor dem Essen ein paar Stunden durchziehen lassen