Süßer Johannisbeerauflauf

Der süße Auflauf mit flaumiger Quarkmasse und herben Johannisbeeren ist einfach herrlich jetzt im Frühsommer … und eine perfekte Verwertung für alle, denen Johannisbeeren eigentlich zu sauer sind!

Zutaten für 2 Portionen oder 4 als Dessert:

  • 2 Eier
  • 55g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 250g Quark
  • 25g Stärke
  • etwas Zitronenschalenabrieb
  • 220g schwarze oder rote Johannisbeeren, geputzt
  • etwas Butter zum Form Fetten
  • Zitronenmelisse als Garnitur

Die Eier trennen; das Eiweiß steif schlagen, dabei Vanillezucker und Zucker einrieseln lassen;

Das Eigelb mit Quark, Stärke und Zitronenschalenabrieb verrühren; 2/3 der Beeren unterheben; dann die Eiweißmischung unterheben;

Den Ofen auf 170 Grad vorheizen; die Masse in eine mit Butter eingefettete Form gießen und die restlichen Beeren darauf verteilen; für etwa 35 Minuten backen; mit Puderzucker bestäubt und etwas Zitronenmelisse garniert genießen …

Tipp: 2016 habe ich schon mal ein ähnliches und auch gutes Rezept veröffentlicht, ein Quarkauflauf mit Grieß und Kokos!

Werbung

Eingekochte Rote Grütze

Im Prinzip ist diese Rote Grütze eine flüssige, stückige Marmelade, denn zum Einkochen wird einfach Gelierzucker verwendet. Sie wird recht süß, aber der Zucker ist für die Haltbarkeit ganz entscheidend. Die Rote Grütze schmeckt super zu Waffeln, Eis oder im Joghurt.

20200709_191610

In dieser Charge sind schwarze Johannisbeeren und Erdbeeren.

Zutaten für haltbare Rote Grütze:

  • 1kg Beeren
  • etwas Zitronensaft (bei hohem Johannisbeer-Anteil weglassen)
  • 250g Gelierzucker 2:1
  • 5g frische Zitronenmelisse

Beeren waschen und verlesen; Erdbeeren je nach Größe halbieren bzw. vierteln; Zitronenmelisse fein schneiden; Beeren mit dem Zucker in einen Topf geben und vermischen; unter ständigem Rühren zum Kochen bringen und 3 Minuten kochen lassen; eventuell entstehenden Schaum abschöpfen; zuletzt die Zitronenmelisse unterrühren; die kochende Rote Grütze in heiß ausgespülte Gläser füllen und sofort verschließen; auf den Deckel stellen und abkühlen lassen; die Rote Grütze ist mindestens 6 Monate haltbar

… und hier gibt’s Rote Grütze zum sofort Essen!

Rote Grütze

Diese einfache Rote Grütze gelingt mit jeglicher Art von Beeren. Wer auf Puddingpulver verzichten will, nimmt Stärke und das Mark einer Vanilleschote.

20200515_165722

Was ist schon eine Portion Rote Grütze? Von diesen Schalen schaffe ich auch zwei!

Zutaten für 4 Portionen:

  • 500ml schwarzer Johannisbeernektar
  • 1 Päckchen Vanillepudding-Pulver
  • 60g Zucker
  • 250g Heidelbeeren
  • 250g Erdbeeren

400ml Nektar in einem Topf zum Kochen bringen; die restlichen 100ml mit Zucker und Puddingpulver verrühren; wenn der Nektar kocht, die Mischung mit dem Schneebesen einrühren und ein mal aufkochen lassen; ein paar Minuten abkühlen lassen; die Beeren waschen und gegebenenfalls in mundgerechte Stücke schneiden; unter den etwas abgekühlten Johannisbeerpudding rühren und auf Schälchen verteilen; kalt stellen oder sofort pur, mit Joghurt oder Vanilleeis genießen …

Tiefkühlbeeren kannst du auch verwenden. Die kannst du direkt nach dem Aufkochen in den Pudding geben ohne ihn erst abkühlen zu lassen.

… und hier gibt’s eingekochte Rote Grütze!