Birnen-Schoko-Kuchen mit Vollkornmehl

Hier mal wieder ein einfaches Rührkuchenrezept für einen leckeren Schokoladenkuchen mit Birnen. Durch das Vollkornmehl wird er etwas kompakter als manch anderer Rührteig, das Kokosöl gibt ihm aber wiederum eine gewisse Leichtigkeit …

20160911_105122

Ich habe den Teig dieses Mal auf kleine Tarte-Formen verteilt.

Zutaten für einen Birnen-Schoko-Kuchen:

  • 600g Birnen
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1 EL Vanillezucker
  • 100g Zartbitterschokolade
  • 3 Eier
  • 90g Zucker
  • 120g natives Kokosöl, alternativ 150g Butter (weich)
  • 180g Dinkelvollkornmehl
  • 80g Dinkelmehl Typ 630
  • ½ Päckchen Backpulver
  • 1 EL Kakao
  • 150ml Milch

Die Birnen in Spalten schneiden und mit Zitronensaft und Vanillezucker mischen; die Schokolade überm Wasserbad schmelzen; in einer Schüssel die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen, dann das weiche/flüssige Kokosöl unterrühren; die etwas abgekühlte Schokolade unterrühren; zuletzt die Mehle, Backpulver, Kakao und Milch unterheben; die Hälfte des Teiges in eine gefettete Form füllen und die Hälfte der Birnen darauf verteilen; dann den restlichen Teig in die Form geben und die restlichen Birnen auf den Teig legen; im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad 50-55 Minuten backen (bei kleinen Förmchen etwa 25 Minuten); abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben

Advertisements

Knusprige Kokos-Nuss-Waffeln

Bei mir darf es zum Frühstück ja gerne direkt mal süss losgehen, zum Beispiel mit diesen Waffeln. Sie schmecken herrlich nussig und fein nach Kokos. Dank Xylit statt Zucker, gesundem Kokosöl sowie nährreichem Dinkel und Nüssen ist es durchaus eine sättigende Mahlzeit, die kombiniert mit etwas Obst für einen guten Start in den Tag sorgt.

20170106_111253

Zutaten für etwa 5 Waffeln:

  • 2 Eier
  • 50g Xylit oder Zucker
  • etwas Vanillezucker
  • Prise Salz
  • 20g Kokosöl, weich
  • 90g Dinkelmehl Typ 630
  • 50g Kokosflocken
  • 50g gemahlene Mandeln/Nüsse
  • 125ml Milch

Zunächst Eier mit Zucker und Salz schaumig schlagen, dann das weiche Kokosöl unterrühren; nun die weiteren Zutaten unterheben; im heißen Waffeleisen nacheinander zu Waffeln ausbacken; mit Puderzucker oder zum Frühstück mit Honig und Marmelade genießen …

Kokosmilch-Hefeschnecken

Dieses Rezept ist eigentlich ein klassisches Hefeteig-Rezept, allerdings mit 2 kleinen, entscheidenden Unterschieden: ich habe Milch und Butter durch Kokosmilch und Kokosöl ersetzt. Dadurch schmecken die Schnecken duftig-leicht nach Kokos – eine schöne Abwechslung zum alltäglichen süßen Hefeteig. Übrigens, sehr lecker ist die Kombination aus Hefeteig und Kokos auch bei den Pão de Deus.

20161120_175705

Zutaten für 4-5 Schnecken:

  • 170g Dinkelmehl Typ 630
  • 100g Vollkorndinkelmehl
  • 14g frische Hefe
  • 35g Zucker
  • 150ml Kokosmilch, lauwarm
  • 1 TL Kokosöl, weich
  • Prise Salz

Aus allen Zutaten einen Hefeteig kneten und an einem warmen Ort etwa eine Stunde gehen lassen; dann den Teig in 4 Teile teilen, jeweils zu langen Würsten rollen und in sich zu einer Schnecke einrollen; auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen, mit Wasser einstreichen und bei 180 Grad ca. 15-17 Minuten backen

Saftige Kokoskegel

Plätzchen aus Kokos werden gerne mal trocken, diese hier aber garantiert nicht. Sie sind richtig schön saftig und schmecken dank Kokosöl deutlich nach Kokos. Die Kegelform finde ich besonders hübsch …

20161222_153926

Zutaten für ca. 30 Kokoskegel:

  • 50g Kokosöl
  • 100g Zucker
  • 1 EL brauner Rum
  • etwas abgeriebene Orangenschale
  • 190g Kokosraspel
  • 2 Eier
  • 100g Zartbitterschokolade

Das Kokosöl zusammen mit dem Zucker in einem Topf schmelzen, Rum und Orangenschale unterrühren und dann die Kokosraspel unterheben; zuletzt die Eier dazugeben, gut verrühren und 10 Minuten quellen lassen; den Ofen auf 165 Grad vorheizen; mit den Händen kleine Kegel aus dem Teig formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen; für 13-15 Minuten in den Ofen geben; auskühlen lassen, dann jeweils mit der Unterseite in geschmolzene Zartbitterschokolade tauchen; trocknen lassen und dann in einer Blechdose kühl lagern