Kernige Bananenkekse

Kleine Energiebomben, das sind diese leckeren Bananenkekse mit Haferflocken. Die Nüsse und Kerne können je nach Geschmack variiert werden.

20180325_101916

Zutaten für etwa 20 Kekse:

  • 2 reife Bananen
  • 80g zarte Haferflocken
  • 30g kernige Haferflocken
  • 30g gemischte Kerne
  • 30g gehackte Walnüsse
  • ½ TL Zimt
  • etwa 20g Schokotröpfchen

Die Bananen in einer Schüssel zerdrücken; Haferflocken, Kerne, Nüsse und Zimt unterheben und glatt rühren; jeweils einen Teelöffel Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben, etwas flach und rund drücken und mit ein paar Schokotröpfchen bestreuen; im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen etwa 20 Minuten backen; auf einem Rost auskühlen lassen

Advertisements

Zarte Nusshörnchen

Dieses feine Gebäck schmeckt richtig lecker, sieht dazu noch hübsch aus und hält sich in einer Blechdose mehrere Tage. Auch als kleines Geschenk eine schöne Idee …

20170417_105643

Zutaten für 60 Nusshörnchen:

  • 2 Eigelb
  • 100g Zucker
  • 200g Butter (auf Zimmertemperatur)
  • 200g Frischkäse
  • 1 EL brauner Rum
  • 400g Mehl
  • 2 Eiweiß
  • 150g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 6 Tropfen Bittermandelaroma
  • 200g gemahlene Nüsse
  • 50g gehackte Nüsse
  • Puderzucker zum Bestäuben

20170417_090038

Eigelb, Zucker, Butter, Frischkäse und Rum miteinander verrühren, dann das Mehl hinzugeben und zu einem glatten Teig verkneten; in 3 Teile zu je ca. 322g teilen und in Frischhaltefolie verpackt für mindestens 10 Minuten in den Kühlschrank legen; derweil die Eiweiß steif schlagen und dabei den Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen; Bittermandelaroma und Nüsse unterrühren; den Ofen auf 170 Grad vorheizen; nun einen Teil Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis mit ca. 30cm Durchmesser ausrollen; ein Drittel der Nussmasse darauf verstreichen und dann in 20 Stücke schneiden; jeweils von außen nach innen aufrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen; für etwa 20-22 Minuten hellbraun backen; nach dem Auskühlen mit Puderzucker bestäuben und in der Blechdose aufbewahren; am besten mindestens eine Nacht durchziehen lassen und dann genießen …

Nussmuffins aus zweierlei Teig

Vanilliger Sandkuchen trifft auf feinen Nusskuchen – und das alles in einem Muffin! Sensationell! Na ja, ok, es ist und bleibt ein einfacher Rührkuchenmuffin … aber schweinelecker, das steht fest! 🙂

20170120_181956

Zutaten für 12 Muffins:

Teig 1:

  • 2 Eiweiß
  • 80g Zucker
  • 90g Mehl
  • 80g gemahlene Haselnüsse
  • ¼ Päckchen Backpulver
  • Zimt
  • 50g weiche Butter
  • 60ml Milch

Das Eiweiß steif schlagen, dabei den Zucker nach und nach zugeben; in einer Schüssel die anderen Zutaten verrühren, zuletzt den Eischnee unterheben; auf 12 Muffinförmchen verteilen

Teig 2:

  • 2 Eigelb
  • 60g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • ½ Vanilleschote
  • 50g weiche Butter
  • 100g Mehl
  • ¼ Päckchen Backpulver
  • 60ml Milch

Das Eigelb mit Zucker, Vanillemark und Butter schaumig aufschlagen, dann die anderen Zutaten unterrühren; den Teig auf dem anderen Teig in den Förmchen verteilen; im auf 170 Grad vorgeheizten Ofen etwa 25 Minuten backen; auskühlen lassen und nach Geschmack mit Nougat-Guss überziehen oder mit Puderzucker bestäuben

-> Die doppelte Menge der Zutaten ergibt eine große Kastenkuchenform, diesen Kuchen etwa eine Stunde backen

Leichter Apfel-Walnuss-Quark

Hier habe ich noch ein leckeres Dessert, das es bei uns an Silvester gab. Es ist schön leicht und schmeckt auch noch nach einer mächtigen Hauptspeise super …

20161231_155841

Zutaten für 2 Portionen:

  • 1 großer Apfel
  • 40g Zucker
  • Vanillezucker
  • 20g Walnusskerne, alternativ andere Nüsse
  • 1 EL Honig
  • 2 EL Rum
  • 125g Magerquark
  • 150g Joghurt
  • evtl. Rosinen, Zitronenschalenabrieb oder Zimt

Den Apfel in kleine Würfel schneiden; die Walnüsse grob hacken; die Hälfte des Zuckers und den Honig in einem Topf erhitzen, dann Apfel- und Walnussstücke hinzugeben und karamelisieren; mit Rum ablöschen und etwas weiter köcheln lassen; abkühlen lassen;

Den Quark mit dem Joghurt und dem restlichen Zucker glattrühren, nach Geschmack mit etwas Zitronenschale abschmecken; abwechselnd Quarkmasse und Apfelmasse in ein Glas schichten; im Kühlschrank aufbewahren