Saftiger Rahmspinatkuchen

Dieser herzhafte Kuchen mit Rahmspinat ist eine schöne Vorspeise oder auch ein leichtes Hauptgericht zusammen mit einem knackigen Salat.

20170223_174325

Zutaten für eine kleine Kastenform:

  • 2 Eier
  • 450g Rahmspinat, aufgetaut
  • 200g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 40ml Milch
  • 100g geriebener Käse
  • Salz, Pfeffer, Muskat, Cayennepfeffer
  • 1 Paprika
  • etwas Kokosöl oder Butter

Den Ofen zum Vorheizen auf 190 Grad stellen; etwas Kokosöl in die Form geben und diese für ein paar Minuten in den Ofen stellen; währenddessen die Eier schaumig aufschlagen, den Spinat unterrühren und dann Mehl, Backpulver, Milch und Gewürze hinzugeben; zuletzt den Käse unterheben; die Paprika in kleine Stückchen schneiden; die Form aus dem Ofen holen und das geschmolzene Kokosöl mit einem Pinsel auf alle Seiten verteilen; den Teig hineingießen; die Paprikastückchen darüber geben und etwas in den Teig drücken; für etwa 35-40 Minuten backen und direkt heiß oder auch abgekühlt genießen

Advertisements

Paprika gefüllt mit Grünkern

Grünkern bringt mit seinem fein-rauchigen Aroma eine schöne Geschmackskomponente in dieses einfache Gericht. Falls du Grünkern noch nie probiert hast, möchte ich ihn dir wärmstens empfehlen! Das ganze Korn kannst du ähnlich wie Reis zubereiten und nutzen, die Garzeit ist mit mindestens 35 Minuten allerdings recht lang. Schneller geht’s mit der geschroteten Variante. Sie eignet sich übrigens auch wunderbar für eine leckere Suppe …

20170104_194511

Zutaten für 2 Portionen:

  • 2 Paprika
  • 80g Grünkern geschrotet
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • eine Hand voll Erbsen (TK)
  • 1 EL Ajvar oder Tomatenmark
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • etwas geriebener Käse
  • Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Paprika edelsüss, Kräuter, …

Den Grünkern etwa mit der doppelten Menge Gemüsebrühe aufkochen, dann die Herdplatte ausschalten und den Grünkern insgesamt 15 Minuten quellen lassen; nach 5 Minuten die klein geschnittenen Frühlingszwiebeln und die durchgepresste Knoblauchzehe dazugeben, nach 10 Minuten die TK-Erbsen; mit Ajvar und Gewürzen abschmecken; die gehackten Tomaten in eine Auflaufform geben und würzen; die Paprika halbieren und putzen, dann die Grünkernmasse hineinfüllen und auf die Tomaten setzen; mit geriebenem Käse bestreuen; im Backofen bei 175 Grad für 40 Minuten garen

 

Gemüseauflauf mit Kartoffelhaube

Ordentlich Gemüse, Sorte je nach Saison und Geschmack, Kartoffeln drüber, backen, fertig! Das ist die Kurzfassung meines heutigen Rezeptes, die Lange kommt jetzt: 🙂

20161101_185540

… irgendwie sehen meine Fotos von Aufläufen trotz verschiedener Rezepte immer gleich aus … egal, Hauptsache sie schmecken lecker!

Zutaten für 2-3 Personen:

  • 2 Paprika
  • 2 Möhren
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 kleine rote Zwiebeln
  • 200g Schmand
  • etwa 150ml Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Kräuter der Provence
  • 150g geriebener Käse
  • 350g Kartoffeln
  • 1 Ei
  • Salz, Pfeffer, Muskat, Paprika edelsüß

Paprika und Möhren in kleine Stücke, die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und alles in einer Auflaufform verteilen; eine der roten Zwiebeln ebenfalls klein schneiden und in die Auflaufform geben; den Schmand mit der Gemüsebrühe glatt rühren und kräftig abschmecken; die Masse über das Gemüse geben, sodass es gerade bedeckt ist (ansonsten noch etwas Brühe angießen); ca. 30g vom Käse darüberstreuen;

die Kartoffeln schälen und zusammen mit der anderen roten Zwiebel fein reiben; in einer Schüssel mit einem Ei und etwa 30g Käse verrühren und abschmecken; das Gemüse in der Form damit bedecken; den restlichen Käse darüber streuen; im auf 175 Grad vorgeheizten Backofen 45 Minuten backen; mit Schnittlauch garnieren und mit einem knackigen Salat genießen

Gemüse-Tartelettes aus Rührteig

Gemüse schnibbeln, Teig zusammenrühren, backen und fertig – so fix sind diese kleinen Gemüse-Tartelettes gemacht. Tartelettes habe ich sie nur genannt, weil ich sie in den entsprechenden Förmchen gebacken habe. Mit dem Klassiker aus Mürbeteig haben sie also nicht viel gemein … egal, trotzdem sehr lecker! 🙂 Je nach Saison kannst du die Tartelettes mit Zucchini, Tomaten und Mozzarella mediterraner gestalten oder zum Beispiel im Winter mit Wirsing und Gruyère richtig schön deftig.

20160602_182232

Zutaten für 6 Tartelettes:

  • 2 Eier
  • 200ml Milch
  • 160g Dinkelmehl Typ 630
  • gestrichener TL Backpulver
  • 100g geriebener Käse
  • Salz, Pfeffer, Paprika edelsüss, Muskat, Kräuter, …
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 rote Paprika
  • 2-3 Möhren, ¼ Kopf Wirsing, Zucchini, etc.

Die Eier mit der Milch verrühren, dann Mehl, Backpulver und die Hälfte vom Käse unterrühren und den Teig kräftig würzen; zum Durchziehen bei Seite stellen; derweil die Frühlingszwiebeln in feine Ringe und die Paprika in kleine Würfel schneiden; das weitere Gemüse ebenfalls in kleine Stückchen schneiden und alles unter den Teig heben; den Ofen auf 180 Grad vorheizen; den Teig in Tartelette-Formen (falls deine Formen nicht aus Silikon sind vorher einfetten) verteilen und mit dem restlichen Käse bestreuen; etwa 25 Minuten im Ofen backen und einem Salat genießen