Leckere Himbeer-Cupcakes

Zutaten für ca. 16 Cupcakes:

  • 140g Zucker
  • 2 Eier
  • 70ml Öl
  • 140g Joghurt
  • 140g Himbeermarmelade
  • 200g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 200g Himbeeren (TK)
  • 90g Puderzucker
  • 150g Frischkäse
  • 200g Quark
  • 1 Päckchen Sahnesteif

20180419_150556

Zucker und Eier schaumig schlagen, dann Öl , Joghurt und Marmelade unterrühren; zuletzt Mehl und Backpulver unterheben; in Muffinförmchen füllen und im auf 175 Grad vorgeheizten Ofen etwa 25 Minuten backen; auskühlen lassen; von den Himbeeren 16 Schöne zum Dekorieren beiseite legen; die anderen Himbeeren leicht antauen lassen und pürieren; den Puderzucker dazugeben und noch mal durchpürieren; Frischkäse, Quark und Sahnesteif verrühren, dann die Himbeermasse unterziehen; mithilfe eines Spitzbeutels auf die Muffins aufspritzen; jeweils eine Himbeere daraufsetzen und dann kühl stellen

Advertisements

Fluffige Quark-Mandel-Muffins

Dieser Rührteig mit Quark und gemahlenen Mandeln ergibt fluffig-zarte Muffins! Kohlenhydratarm ist er nebenbei auch noch, da kannst du dir auch mal einen mehr erlauben … 🙂

20170402_103953

Zutaten für 8 Muffins (-> für einen großen Kuchen Rezept x3 nehmen):

  • 1 Ei
  • 50g (Birken-)Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 50g Butter, flüssig
  • 100g Quark
  • 80g gemahlene Mandeln
  • 50g Mehl
  • 1/3 Päckchen Backpulver
  • 30ml Milch
  • 5ml Zitronensaft (evtl. auch Schalenabrieb nach Geschmack)
  • 1 kleiner Apfel

Das Ei mit dem Zucker schaumig aufschlagen; dann Butter, Quark, Milch und Zitronensaft unterrühren; zuletzt die Mandeln, Mehl und Backpulver unterheben; den Apfel in kleine Stückchen schneiden und ebenfalls unterheben -> alternativ können z.B. auch Beeren oder Rosinen verwendet werden; den Teig auf Muffinförmchen verteilen und im auf 165 Grad vorgeheizten Ofen etwa 25 Minuten backen

Leichter Apfel-Walnuss-Quark

Hier habe ich noch ein leckeres Dessert, das es bei uns an Silvester gab. Es ist schön leicht und schmeckt auch noch nach einer mächtigen Hauptspeise super …

20161231_155841

Zutaten für 2 Portionen:

  • 1 großer Apfel
  • 40g Zucker
  • Vanillezucker
  • 20g Walnusskerne, alternativ andere Nüsse
  • 1 EL Honig
  • 2 EL Rum
  • 125g Magerquark
  • 150g Joghurt
  • evtl. Rosinen, Zitronenschalenabrieb oder Zimt

Den Apfel in kleine Würfel schneiden; die Walnüsse grob hacken; die Hälfte des Zuckers und den Honig in einem Topf erhitzen, dann Apfel- und Walnussstücke hinzugeben und karamelisieren; mit Rum ablöschen und etwas weiter köcheln lassen; abkühlen lassen;

Den Quark mit dem Joghurt und dem restlichen Zucker glattrühren, nach Geschmack mit etwas Zitronenschale abschmecken; abwechselnd Quarkmasse und Apfelmasse in ein Glas schichten; im Kühlschrank aufbewahren

Piroggen mit Kartoffel-Quark-Füllung

Nun ja, ich bin ganz ehrlich, mein Rezept weicht ein bisschen von den traditionellen Rezepten aus Ost-Europa ab … ich nehme für meine Teigtaschen Dinkelmehl, je einen Teil Typ 630 und Vollkornmehl, und habe die Frühlingszwiebeln ergänzt. So oder so jedoch einfach lecker!

20170102_190443

Teilweise war es schon etwas viel dicker Teig am Rand – das geht beim nächsten Mal auf jeden Fall feiner!

Zutaten für 2 Personen (ca. 15-18 Taschen):

  • 100g Dinkelmehl Typ 630
  • 80g Vollkorndinkelmehl
  • 65ml lauwarmes Wasser
  • 1 Eigelb
  • 300g Kartoffeln, geschält
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 2-3 Frühlingszwiebeln
  • 125g Quark
  • Petersilie, Salz, Pfeffer, Muskat

Die Kartoffeln ohne Schale in Salzwasser gar kochen; Zwiebel und Frühlingszwiebeln fein hacken und in etwas Öl glasig dünsten, abkühlen lassen; die Mehle mit Wasser und Eigelb zu einem glatten Teig verkneten; die weichen Kartoffeln zu Brei zerdrücken und etwas abkühlen lassen; derweil den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche möglichst dünn ausrollen und mit einem runden Ausstecher/Glas von ca. 7 cm Durchmesser Kreise ausstechen; dann die abgekühlten Kartoffeln mit dem Quark glatt rühren, die angedünsteten Zwiebeln zugeben und mit Petersilie und Gewürzen abschmecken; jeweils einen Teelöffel dieser Masse auf die Teigkreise geben, zu einem Halbkreis umfalten und zusammendrücken; in nur simmerndem Salzwasser 4-6 Minuten gar ziehen lassen; wenn sie fertig sind, schwimmen sie oben; nach Geschmack kurz in einer Pfanne mit etwas Butter knusprig backen oder direkt aus dem Topf mit etwas Pfeffer aus der Mühle genießen …