Würziger Rotkohl aus dem Ofen

Jetzt im Winter sind wärmende Gewürze wie Koriander und Fenchelsamen genau das Richtige!

Zutaten für 2 Portionen:

  • Halber / Kleiner Kopf Rotkohl
  • 1-2 (rote) Zwiebeln
  • 1 TL Koriandersamen
  • 1 TL Fenchelsamen
  • 1 TL schwarze Pfefferkörner
  • 1 TL Salz
  • evtl. etwas Harissa
  • Schalenabrieb einer halben Bio-Orange
  • 50ml Öl

Den Rotkohl in mundgerechte Stücke schneiden, Strunk dabei rausschneiden; die Zwiebeln in grobe Spalten schneiden; auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben; den Ofen auf 200 Grad vorheizen; die Gewürze im Mörser zerstoßen und mischen; Orangenschalenabrieb und Öl zugeben und verrühren; das Gewürzöl über das Gemüse geben und etwas durchmischen; für 35 Minuten in den Ofen geben; pur oder als Beilage genießen …

Tipp: das Gewürzöl passt auch super zu Möhren, Kürbis oder anderen Wintergemüsen

Werbung

Rotkohlsalat

Rotkohl oder Rotkraut? Ganz egal, jetzt im Winter ist das Gemüse jedenfalls ein toller Vitaminlieferant. Hier habe ich wie am 12. angekündigt gleich zwei Rezepte für Rohkost-Salate. Die 1. Variante ist als Hauptspeise gedacht und kommt knackig-frisch daher. Dagegen ist die 2. Variante eher der klassische Beilagensalat und erhält durch das Kneten eine andere Konsistenz.

Variante 1: Knackige Rotkohlplatte für 2:

  • ca. 400g fein geraspeltes Rotkraut
  • 1 Apfel
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 2 EL Salatkerne
  • frische Petersilie
  • evtl. etwas Erdbeer-Balsamico
  • Dressing (Rezept siehe weiter unten)

den Rohlkohl in feine Streifen reiben bzw. schneiden; den Apfel entkernen und in Spalten schneiden; die Zwiebel in feine Streifen schneiden; die Salatkerne in einer Pfanne etwas anrösten; die Petersilie hacken; alles auf einem großen Teller anrichten und mit dem Dressing übergießen; einen Schuss Erdbeer-Balsamico oder anderen Frucht-Balsamico darüber geben und direkt mit etwas Brot genießen …

Variante 2: Klassischer Rotkohlsalat ganz pur – 2 Portionen:

  • ca. 400g fein geraspeltes Rotkraut
  • ½ TL Salz
  • frische Petersilie als Garnitur

den Rohlkohl in feine Streifen reiben bzw. schneiden; mit einem halben Teelöffel Salz vermischen und 5 Minuten ziehen lassen; dann 4-5 Minuten mit der Hand kräftig durchkneten, um die feste Struktur des Kohls zu brechen; das Dressing zugeben, durchmischen und für mindestens eine Stunde kühl stellen; mit Petersilie garniert als Beilage genießen …

Für das Dressing:

  • 4 EL Kräuteressig
  • 2-3 EL Walnussöl
  • 1 TL Honig oder Sirup
  • 1 TL Senf
  • Salz, Pfeffer

Alle Zutaten miteinander glatt rühren und über den Salat geben

12 von 12 im Januar 2021

12 von 12 – 12 Fotos des Tages am 12. jeden Monats, das ist eine Aktion von Draußen nur Kännchen. Ich hatte heute einen unspektakulären, aber schönen Tag …

Nach einer rutschigen Fahrt durch Regen und Schnee fahre ich den PC im Büro hoch und genieße erst mal was Warmes … ein Teil der Kollegen ist im home office, aber ich bin ganz froh, auch mal aus der Wohnung zu kommen.

Draußen wird es hell, aber das Wetter bleibt stürmisch …

Der Vormittag vergeht schnell mit den üblichen Aufgaben und einer Projektbesprechung per GoToMeeting, dann mache ich auch schon Mittagspause mit einem schnellen Müsli. Die seit der Ernte im Oktober gelagerten Äpfel haben sich ganz gut gehalten, aber wollen langsam mal aufgebraucht werden …

Gegen 16.30 Uhr geht es dann schon ohne Umweg nach Hause – wo soll man im aktuellen Lockdown auch hin?! – für mich Frostbeule mit Sitz- und Lenkradheizung …

Zuhause telefoniere ich eine Runde, räume etwas auf und mache mich dann ans Abendessen. Es gibt Rotkrautsalat mit allerlei Zugaben …

… und weil das Rohlkraut Raspeln immer so eine Sauerei ist, mache ich gleich auch noch eine Portion nach anderem Rezept als Beilage für morgen (die Rezepte folgen bald hier).

Die Simpsons sitzen wie so oft mit am Abendbrot-Tisch…

Als Nachtisch gibt es ein paar Plätzchen – ja, es sind am 12. Januar immer noch welche da!

Passend dazu stolpere ich über diesen Instagram-Beitrag … kenne ich auch, aber Hauptsache sie schmecken …

Dann gieße ich noch eine Runde meine Pflanzen. Die Amaryllis ist abgeblüht, aber ich möchte sie übersommern. Mal sehen, ob es mit neuen Blüten im kommenden Advent klappt …

… und sie dann wieder so schön blüht wie auf diesem Bild von Anfang Dezember 2020.

Jetzt möchte ich noch ein bisschen für bessere Zeiten nach schönen Zielen recherchieren …

Dir einen schönen Abend und viel Spaß an den vielfältigen Beiträgen bei Draußen nur Kännchen!

Vergangene 12 von 12-Beiträge: