Marzipan-Rührkuchen

Noch aus kalten Tagen hatte ich Marzipan im Schrank, das ich nun in diesem schnellen Rührkuchen verarbeiten konnte. Er ist schön zart und saftig. Statt einem Apfel kannst du auch Ananasstücke zugeben.

20200601_105836

Zutaten für 12 Muffins (oder bei mir 1 kleiner Gugelhupf + 3 Muffins):

  • 2 Eier
  • 120g Zucker
  • 120g Butter oder Margarine
  • 100g Marzipanrohmasse
  • 50ml Milch
  • 150g Mehl
  • ½ TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 50g gehackte Mandeln oder Haselnüsse
  • 1 Apfel, geschält in kleinen Stückchen

Eier, Zucker und Butter schaumig schlagen; die restlichen Zutaten zugeben und unterrühren; Ofen auf 175 Grad (Umlauft) vorheizen; Form einfetten bzw. Muffinform mit Förmchen auslegen; Teig in den Formen verteilen; Muffins etwa 22 Minuten, kleinen Gugelhupf etwa 32 Minuten backen; 10 Minuten in der Form auskühlen lassen, dann rausholen bzw. stürzen; nach dem Abkühlen nach Belieben verzieren oder mit Puderzucker bestreuen

Ameisenkuchen

Zutaten für einen Kuchen bzw. etwa 20 Muffins:

  • 4 Eier
  • 180g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 250g Margarine
  • 125ml Eierlikör
  • 30ml brauner Rum
  • 100g Schokostreusel
  • 250g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver

20200419_200042

Die Eier mit dem Zucker schaumig aufschlagen, dann die Margarine gut unterrühren; nun Eierlikör, Rum, Schokostreusel, Mehl und Backpulver unterrühren; den Ofen auf 175 Grad vorheizen; den Teig auf eine gebutterte Form bzw. Muffinförmchen verteilen; einen Kuchen etwa eine Stunde, die Muffins etwa 22 Minuten backen; auf einem Gitter auskühlen lassen; nach Belieben mit Schokoguss oder Puderzucker ausdekorieren und genießen …

Nussmuffins ohne Mehl

Vom Herbst haben wir immer noch ein einige Walnüsse. Daraus lässt sich mit wenigen weiteren Zutaten zum Beispiel dieser schokoladig-nussige Rührkuchen machen, der auch als vegane Variante tagelang wunderbar saftig bleibt. Wer auf Alkohol verzichten möchte, würzt stattdessen mit etwas Zimt.

20200403_191842

Zutaten für ca. 9 Muffins:

  • 2 Eier oder 1 reife, zerdrückte Banane
  • 90g Zucker oder Birkenzucker
  • 70g Öl – gut passt ein Teil Walnussöl
  • 100g gemahlene Walnüsse, alternativ Haselnüsse
  • 30g Kakao
  • 1/3 Tütchen Backpulver
  • 1 EL = 14g Brauner Rum

Erst Eier und Zucker schaumig schlagen, dann die restlichen Zutaten unterrühren; auf mit Förmchen ausgelegtes Muffinblech verteilen und im auf 175 Grad vorgeheizten Ofen 22-25 Minuten backen; nach dem Rausnehmen 10 Minuten in der Form lassen, dann auf ein Gitter setzen zum Auskühlen; nach Belieben mit Puderzucker bestäuben oder mit Guss verzieren

Schneller Zitronenkuchen

20191113_193318

Zutaten für ein Blech oder mehrere kleine Kuchen:

  • 6 Eier
  • 320g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 350g Margarine
  • 350g Mehl
  • 1,5 Päckchen Backpulver
  • 2 Bio-Zitronen – Schale und Saft
  • 150g Puderzucker

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen; Eier und Zucker schaumig schlagen, dann Margarine zugeben und gut verrühren; die Schale von 2 Bio-Zitronen hineinraspeln, Mehl und Backpulver zugeben und unterrühren; Blech/Formen mit Backpapier auslegen oder fetten und Teig etwa 5cm dick einfüllen; 20-25 Grad backen (Stäbchenprobe); den Saft der Zitronen pressen und mit dem Puderzucker glatt rühren; in den noch warmen Kuchen mit einem Zahnstocher ein paar Löcher stechen und den Guss auf dem Kuchen verteilen; auskühlen und fest werden lassen