Gebratene Maultaschen, griechisch inspiriert

Schwäbische Maultaschen treffen auf griechisch-mediterranes Gemüse und ergeben ein sehr leckeres und schnell zubereitetes vegetarisches Essen!

Zutaten für 2 Personen:

  • 4-6 Gemüse-Maultaschen (fertig aus dem Kühlregal), in 0,5-1 cm Streifen geschnitten
  • 1 Paprika, in feine Streifen geschnitten
  • 1 Zwiebel, in halbe Ringe geschnitten
  • 2 Tomaten, in Würfel geschnitten
  • ca. 60g Oliven, halbiert
  • 150g Feta-Käse, in Würfel geschnitten
  • Pfeffer, etwas Salz, Thymian
  • Olivenöl zum Anbraten

Öl in einer Pfanne erhitzen und die Maultaschen darin anbraten; dann die Paprikastreifen zugeben und mit braten; nun die Zwiebeln beifügen; wenn Maultaschen und Gemüse schön angebraten sind, d.h. etwas Röstspuren haben, die Tomatenwürfel und Oliven zugeben; alles durchrühren, würzen und etwa 2 Minuten weiterbraten; zuletzt den Feta zugeben und kurz warm werden lassen; noch mal abschmecken und dann genießen …

Werbung

Pasta mit Brokkoli und Feta-Sahne-Soße

Heute gibt es mal wieder ein schnelles Nudelgericht mit cremiger Soße und dank Feta würziger Note!

Zutaten pro Portion:

  • ca. 200g Brokkoli
  • 100g Nudeln
  • ca. 150ml Brokkoli-Brühe
  • 60ml Sahne
  • 75g Feta, in Stücken
  • Pfeffer, Muskat, Thymian (für’s Salz sorgt der Feta, also vorsichtig damit sein!)

Den Brokkoli in Röschen teilen, waschen und in Gemüsebrühe etwa 3 Minuten garen; Brokkoli herausnehmen und in dem Kochwasser als nächstes die Nudeln al dente kochen

Die Sahne in einem Topf mit etwas Kochwasser vom Brokkoli erhitzen, den Feta dazu geben und schmelzen lassen; würzen und den Brokkoli hinzugeben; zuletzt die Spaghetti unterheben und direkt genießen …

Wirsing-Roulade mit Linsen

An Weihnachten soll es dieses Jahr Rouladen bei uns geben: für die Fleischesser mit Rindfleisch, für mich die vegetarische Variante mit Wirsing. Die würzige Füllung aus Linsen und Feta ist mal was anderes und so leicht, dass als Beilage auch noch Rotkraut und Klöße gegessen werden können. Weihnachten kann kommen! Ich wünsche dir schöne, erholsame und genussvolle Weihnachtstage!

Für 6-8 Wirsingrouladen = 2-3 Portionen:

  • 1 Wirsing (die äußeren Blätter)
  • 150g rote Linsen
  • 1 große Möhre
  • 1 rote Zwiebel
  • 200g Feta
  • Salz, Pfeffer, Pimentón de la Vera, Cayennepfeffer, evtl. Harissa
  • Öl zum Anbraten

Vom Wirsing  die äußeren große Blätter abtrennen; in kochendem Salzwasser jeweils eine gute Minute blanchieren, dann mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen; dicke Rippen mit dem Messer flach schneiden

Linsen 12 Minuten in Gemüsebrühe köcheln lassen, anschließend abgießen; die Möhre in kleine Stückchen schneiden, ebenso die Zwiebel und den Feta; die Möhre in etwas Öl langsam goldbraun braten, dann die Zwiebelwürfel mitbraten; vom Herd nehmen und Linsen unterheben; dann den Feta zugeben, alles vermischen und abschmecken

Jeweils 2 Esslöffel der Masse auf ein Wirsingblätter geben, Seiten einklappen und aufwickeln; mit einem Zahnstocher fixieren; Rouladen mit der Nahtseite nach unten in eine ofenfeste Form geben; mit ein paar Butterflöckchen belegt im auf 180 Grad Umluft vorgeheizten Ofen 25 Minuten backen; anrichten und genießen … oder kalt stellen bzw. einfrieren, die Rouladen lassen sich auch gut im Ofen aufwärmen!

Blätterteig-Spinat-Kuchen

Dieser leckere Kuchen schmeckt jetzt im Frühling auch mit frischen Brennnesseln anstelle von Blattspinat prima …

Zutaten für 3-4 Portionen:

  • 2 Rollen Blätterteig
  • 750g TK Blattspinat
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200g Feta
  • 5 Eier, davon ein Eigelb zum Bepinseln
  • 50g Semmelbrösel
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Den Blattspinat auftauen; die Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden, den Knoblauch fein hacken; in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten; überschüssiges Wasser vom Spinat abgießen/ausdrücken und ihn in die Pfanne geben; würzen und kurz weiterbraten; dann beiseite stellen und etwas abkühlen lassen; die Eier bis auf ein Eigelb verquirlen und den Feta würfeln; beides zusammen mit Semmelbröseln unter den Spinat heben und gut verrühren; mit ca. 2/3 des Blätterteigs eine gefettete Auflaufform auskleiden inklusive Rand; die Spinatmasse hineingeben; mit dem restlichen Teig abdecken und ein paar Mal mit einer Gabel einstechen, damit der Dampf entweichen kann; mit dem Eigelb bestreichen; im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen 45-50 Minuten backen; mit einem grünen Salat genießen …