Knusprige Kokos-Nuss-Waffeln

Bei mir darf es zum Frühstück ja gerne direkt mal süss losgehen, zum Beispiel mit diesen Waffeln. Sie schmecken herrlich nussig und fein nach Kokos. Dank Xylit statt Zucker, gesundem Kokosöl sowie nährreichem Dinkel und Nüssen ist es durchaus eine sättigende Mahlzeit, die kombiniert mit etwas Obst für einen guten Start in den Tag sorgt.

20170106_111253

Zutaten für etwa 5 Waffeln:

  • 2 Eier
  • 50g Xylit oder Zucker
  • etwas Vanillezucker
  • Prise Salz
  • 20g Kokosöl, weich
  • 90g Dinkelmehl Typ 630
  • 50g Kokosflocken
  • 50g gemahlene Mandeln/Nüsse
  • 125ml Milch

Zunächst Eier mit Zucker und Salz schaumig schlagen, dann das weiche Kokosöl unterrühren; nun die weiteren Zutaten unterheben; im heißen Waffeleisen nacheinander zu Waffeln ausbacken; mit Puderzucker oder zum Frühstück mit Honig und Marmelade genießen …

Saftiger Bratapfel

Eigentlich ist ein Bratapfel so simpel, dass man gar kein Rezept braucht. Simpel, aber wahnsinnig lecker! Bei uns gab’s den zum Dessert an Weihnachten …

20161224_205638

Zutaten für einen Bratapfel:

  • 1 Apfel, gerne eine mürbe Sorte
  • Marzipan-Rohmasse
  • gehackte Nüsse
  • gemahlene Nüsse
  • Rosinen
  • etwas Vanillezucker oder Honig
  • etwas Zitronensaft
  • etwas Rum
  • etwas Zimt
  • Butterflöckchen

Marzipan, Nüsse, Rosinen, Rum, und Zimt zu einer einigermaßen glatten Masse verrühren; den Apfel evtl. schälen; dann das Kerngehäuse herausstechen und in eine feuerfeste Form setzen; mit etwas Zitronensaft beträufeln; die Füllung ins Loch geben und ein Butterflöckchen obendrauf setzen; im Ofen bei 180 Grad etwa 25 Minuten backen; nach Geschmack mit Vanilleeis genießen

Flaumige Dampfnudeln

Nun, da die Tage kühler sind, darf es auch mal ein schwereres Essen sein – diese Dampfnudeln zum Beispiel. Dazu passt ein leckeres Pflaumenkompott, abgeschmeckt mit wärmenden Gewürzen wie Zimt und Nelken.

20161028_134111

Zutaten für 8 Dampfnudeln

  • 500g Mehl
  • 75g Butter, flüssig
  • 250ml Milch, lauwarm
  • 20g frische Hefe
  • 50g Zucker
  • 1 Ei

für die Pfanne:

  • 125ml Milch
  • 100g Butter
  • 100g Zucker

aus den ersten Zutaten einen Hefeteig kneten und an einem warmen Ort etwa eine Stunde gehen lassen; den Teig in 8 Teile teilen und zu Kugeln formen; nochmals mindestens 20 Minuten gehen lassen; in einer Pfanne mit hohem Rand Milch, Butter und Zucker erhitzen bis die Butter geschmolzen und alles vermischt ist; die Teigkugeln mit etwas Abstand in die Pfanne setzen und mit einem Deckel verschließen; nun für 30-40 Minuten sanft köcheln lassen (den Deckel nicht mehr öffnen!) bis die Flüssigkeit komplett weg ist und die Dampfnudeln unten eine goldene, karamellige Kruste haben; mit Pflaumenkompott oder Vanillesoße genießen …

Flaumige Buchteln mit Marmeladenfüllung

Selbstgemachte Marmelade schmeckt nicht nur auf frisch gebackenem Brot gut, sondern auch ganz wunderbar als Füllung in diesen Buchteln! Du kannst sie aber auch ungefüllt backen und dann zum Beispiel eine Vanillesoße dazu machen. So oder so, es ist ordentlich Butter drin und die sorgt für einen flaumigen, super-zarten Teig.

20161028_135638

Zutaten für etwa 8-10 Buchteln:

  • 500g Mehl
  • 80g Butter, flüssig
  • 250ml Milch, lauwarm
  • 20g frische Hefe
  • 50g Zucker
  • 1 Ei
  • ca. 200g Zwetschgenmarmelade oder Pflaumenmus
  • etwas flüssige Butter für die Form und zum Bestreichen

aus den ersten Zutaten einen Hefeteig kneten und an einem warmen Ort etwa eine Stunde gehen lassen; den Teig in 8-10 Teile teilen und zu Kugeln formen; die Teigkugeln in der Handfläche platt drücken, jeweils einen guten Teelöffel Marmelade in die Mitte geben und den Teig von außern her darüber verschließen; nochmals rund formen und mit etwas Abstand zueinander in eine gebutterte Form setzen; die Buchteln nun in der Form nochmals mindestens 20 Minuten gehen lassen; den Ofen auf 180 Grad vorheizen; die Buchteln mit Butter bestreichen und für 25 Minuten in den Ofen geben; frisch aus dem Ofen oder auch abgekühlt genießen …