Leckeres Linsen-Chili

Heute habe ich ein schnelles, aber sehr leckeres Essen für euch. Das Linsen-Chili kann man einfach so wie es ist löffeln, es ist aber auch eine prima Füllung für alles, was Fleischesser normalerweise mit einer Hackfleischsoße füllen, zum Beispiel für Tortillas oder Enchiladas.

Zutaten für 2 Portionen:

  • 2 Paprika, in Stückchen geschnitten
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 2 EL Tomatenmark
  • 140g rote Linsen
  • 400ml stückige Tomaten
  • 400ml Wasser oder Brühe
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Cayennepfeffer oder gehackte Chili
  • 1 kleine Dose Kidneybohnen, abgetropft
  • 1 kleine Dose Mais, abgetropft
  • Öl zum Anbraten

Paprika in etwas Öl anbraten, Zwiebeln und Knoblauch zugeben und mitbraten; Tomatenmark zufügen und kurz angehen lassen; Linsen, stückige Tomaten und Brühe zugeben und würzen; 12-15 Minuten köcheln lassen bis die Linsen gar sind; Kidneybohnen und Mais unterheben und aufkochen lassen; alles noch mal abschmecken und als Füllung in einer Tortilla oder mit ein paar Chips genießen …

Werbung

Vegetarisches Kürbis-Chili

Die Tex-Mex-Küche ist ja eigentlich fleischlastig, aber auch ohne Fleisch kann man lecker kochen wie hier mit Kürbis. So ein richtiges Original-Rezept für Chili gibt es nicht, es kursieren verschiedene regionale Varianten in den USA und Lateinamerika. Mais und Paprika sind dort unüblich, aber passen super ins Gericht. Wer auf Kohlenhydrate achtet, verzichtet lieber auf den Mais.

Zutaten für 2 Portionen chili con calabaza:

  • ca. 400g Kürbisfleisch, z.B. Hokkaido
  • 1 Paprika (oder alternativ eine kleine Dose Mais)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Chili, Kreuzkümmel, Oregano
  • 1 TL Zucker
  • 1 EL Tomatenmark
  • 400ml stückige Tomaten
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Dose Kidneybohnen  (425ml)
  • Öl zum Anbraten

Den Kürbis in kleine Würfel schneiden, die Paprika ebenso; Zwiebel und Knoblauch fein hacken; zunächst den Kürbis in etwas Öl anbraten; wenn er Farbe genommen hat, Zwiebeln und Knoblauch zugeben und mit braten; Chili, Kreuzkümmel und Zucker dazugeben und kurz angehen lassen; dann Tomatenmark einrühren und mit den stückigen Tomaten ablöschen; salzen und pfeffern; 15 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen; abgetropfte Kidneybohnen (und eventuell abgetropften Mais) zugeben und noch mal aufkochen lassen; abschmecken und mit etwas Joghurt oder Schmand genießen …

Quesadillas mit Guacamole

Die würzige Tex-Mex-Küche passt super in den Sommer und ist sehr variabel. Je nach Geschmack kann die Füllung der Tortillas angepasst werden, sie muss nur für die kurze Garzeit geeignet sein. Wenn es schnell gehen muss, kannst du auf fertige Tortillas zurückgreifen.

20200706_180502

Zutaten für 4 Quesadilla / 2-3 Portionen:

Weizentortilla:

  • 200g Mehl
  • 100ml Wasser
  • 1 EL Öl (ca. 15g)
  • 1 Prise Salz

Füllung:

  • 200g Schmelzkäse
  • 220g Mais aus der Dose, alternativ Paprikawürfel
  • 15 Oliven
  • Salz, Pfeffer, Chili

Guacamole:

  • 1 Avocado
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Joghurt
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer

Den Teig für die Weizentortillas zusammenkneten und kurz ruhen lassen;

Für die Guacamole die Avocado zerdrücken und mit der durchgepressten Knoblauchzehe und den anderen Zutaten glatt rühren;

Aus dem Teig 4 Tortillas auf Pfannengröße ausrollen; mit nur wenig Öl bei mittlerer Hitze ca. 90 Sekunden von der 1. Seite backen; dann wenden und eine Hälfte in der Pfanne belegen mit etwas Käse, Mais, Olivenstückchen, Gewürzen und nochmals Käse; die andere Hälfte darüber klappen, andrücken und etwa 2 Minuten backen lassen; dann vorsichtig wenden und nochmals ca. 3 Minuten in der Pfanne backen; die Quesadilla warm halten und die anderen drei genauso zubereiten; mit Guacamole genießen …

Enchiladas verduras – Gemüsetortillas

Zutaten für 4 Portionen:

  • 6 Vollkorntortillas
  • 1 rote Paprika
  • 1 Zucchini
  • 1 kleine Aubergine
  • 1 kleine Dose Mais
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 1 1/2 Dosen stückige Tomaten
  • 1 Becher Schmand
  • 150g Käse
  • Salz, Pfeffer, Chili

20200130_182736

Das Gemüse klein schneiden; zunächst Paprika in etwas Öl anbraten, dann Zucchini und Aubergine hinzugeben und mitbraten; schließlich Mais und Kidneybohnen unterheben und würzen; die stückigen Tomaten in einem Topf erwärmen und würzen;

Den Ofen auf 190 Grad vorheizen; eine Form mit etwas Öl einfetten; jeweils eine Tortilla mittig mit Gemüse füllen, etwas Tomatensoße und ein paar Kleckse Schmand daraufgeben sowie etwas Käse und zusammenrollen; mit der Kante nach unten in die Form setzen; alle Tortillas dann mit dem restlichen Schmand bestreichen und mit den restlichen Tomaten begießen, Käse darüber streuen und etwa 25 Minuten backen