Apfelmus-Muffins

Mittlerweile liegt unsere Apfelernte schon fast ein dreiviertel Jahr zurück und die letzten eingelagerten Äpfel sind schon recht schrumpelig und weich … nicht unbedingt einladend zum Reinbeißen, aber ideal für Apfelmus. Das kannst du dann unter anderem in diesen leckeren Muffins verarbeiten. Mit Vollkornmehl, Haferflocken und Birkenzucker sind sie ein sättigender, fruchtiger Snack mit komplexen Kohlenhydraten – und das sind die Guten! 🙂

20170525_100414

Zutaten für 12 Muffins:

  • 90g Haferflocken oder ungesüßtes Müsli
  • 125ml Milch
  • 1 Ei
  • 100g (Birken-)Zucker
  • 80ml Kokosöl, flüssig
  • 250g Apfelmus
  • 100g Dinkelmehl Typ 630
  • 100g Dinkelvollkornmehl
  • 7g Backpulver
  • Zimt, Muskat

Die Haferflocken in der Milch kurz quellen lassen; derweil in einer Schüssel das Ei und den Zucker schaumig aufschlagen, dann das Kokosöl unterrühren; nun das Apfelmus und die Haferflocken-Milch-Mischung dazugeben und unterrühren; zuletzt Mehl, Backpulver und Gewürze unterheben; den Ofen auf 160 Grad vorheizen; den Teig in eine Muffinform füllen und 22-25 Minuten backen; abkühlen lassen und nach Belieben mit Puderzucker oder Schokoglasur verzieren

Vollkornbrötchen in Hasenform

Jetzt zu Ostern habe ich viele Rezepte für Hasen aus süßem Hefeteig gesehen, doch auch aus Brötchenteig lassen sich schöne Hasen für den Osterbrunch machen! Ich habe meinen Teig hauptsächlich aus Vollkornmehl gemacht und noch Möhren und Leinsamen hinein gegeben. Es handelt sich um eine Abwandlung von diesem Brotrezept. Der Teig lässt sich gut verarbeiten und in jegliche Form bringen, z.B. in diese geschlungenen Hasen mit Blume! 🙂 Schöne Ostern!

20170416_101951

Zutaten für 4 Hasen:

  • 100g Roggenvollkornmehl
  • 100g Dinkelvollkornmehl
  • 50g Dinkelmehl Typ 630
  • 70g Möhre, geraspelt
  • 50g Leinsamen, geschrotet
  • 155ml Wasser, lauwarm
  • 12g frische Hefe
  • 1 TL Honig
  • 2 EL Walnussöl
  • ½ TL Salz, gemahlener Kümmel und gemörserte Fenchelsamen
  • Sesam zum Bestreuen

Alle Zutaten zu einem glatten Teig miteinander verkneten und mindestens eine Stunde gehen lassen; in 4 Teile teilen; auf einer bemehlten Arbeitsfläche jeweils zu einer Rolle und einer kleinen Kugel formen, verschlingen und die Kugel in die Schlinge setzen; auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und nochmals mindestens 10 Minuten ruhen lassen; derweil den Ofen auf 180 Grad vorheizen; die Hasen mit Wasser bestreichen und nach Belieben mit Sesam bestreuen; für etwa 28 Minuten backen und frisch aus dem Ofen genießen …

Roggensauerteigbrot

Dieses Brot lässt sich prima am Vorabend vorbereiten, am nächsten Morgen backen und zum Frühstück gleich verspeisen! 🙂

20170212_103059

Zutaten für ein kleines Brot:

  • 130g Wasser
  • 35g Anstellgut
  • 130g Roggenmehl Typ 1150
  • 160g Wasser, lauwarm
  • 50g Milch, lauwarm
  • 5g Fruchtessig
  • 5g frische Hefe
  • Prise Zucker
  • 260g Roggenmehl Typ 1150
  • 80g Dinkelmehl Typ 630
  • 50g Dinkelvollkornmehl
  • 10g Salz
  • gemahlener Kümmel, gemahlener Anis, Fenchelsamen, Kümmel …

Aus den ersten 3 Zutaten einen Teig rühren und über Nacht – besser mindestens 16 Stunden – bei Zimmertemperatur abgedeckt stehen lassen; dann alle weiteren Zutaten hinzugeben und zu einem Teig verkneten; den Teig mindestens 30 Minuten in der Schüssel ruhen lassen; dann kurz durchkneten und zu einem Laib geformt auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen; einschneiden und etwa eine Stunde an einem warmen Platz gehen lassen; mit Wasser bestreichen und nach Belieben mit Kümmel bestreuen;  im auf 250 Grad vorgeheizten Ofen etwa 10 Minuten backen; dann auf 180 Grad zurückdrehen und für weitere 45 Minuten backen; vor dem Anschneiden mindestens 30 Minuten abkühlen lassen

Knusprige Vollkorn-Roggen-Bagels

Dieses Rezept für Bagels hat mich vor einem guten Jahr total überzeugt! Seitdem habe ich diese Bagels noch ein paar Mal gebacken, nun war’s aber mal Zeit für eine neue Variante. Heute habe ich Dinkelvollkorn- und Roggenmehl verwendet, wegen dieser Mehle die Wasser- sowie die Hefemenge leicht erhöht und die Bagels mit einer Kernmischung bestreut. Damit die Kerne nicht verbrennen, ist die Backtemperatur etwas niedriger als im ursprünglichen Rezept. Nach einer halben Stunde kommen herrlich knusprige Bagels aus dem Ofen, einfach lecker …

20170305_102319

Zutaten für 5 Bagels:

  • 225 g Dinkelvollkornmehl
  • 75g Roggenmehl
  • 165 ml Wasser, lauwarm
  • 16 g frische Hefe oder 5-6g Trockenhefe
  • 1 TL Zucker
  • 20 g Butter, geschmolzen
  • 1 Ei (2/3 für den Teig, 1/3 zum Bestreichen)
  • 1 TL Salz
  • Kümmel oder Brotgewürz nach Geschmack
  • Kerne zum Bestreuen
  • etwas Öl
  • etwas Milch
  • Salz für’s Salzwasser

Mehl, Wasser, Hefe, Zucker, Butter, 2/3 vom Ei, Salz und weitere Gewürze nach Geschmack zu einem geschmeidigen Teig verkneten; mit etwas Öl bestreichen und an einem warmen Ort eine Stunde gehen lassen; dann den Teig 20170305_093213auf einer bemehlten Arbeitsfläche in 5 Portionen teilen und zu Kugeln formen, nochmals 10 Minuten gehen lassen; währenddessen Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen und den Ofen auf 180 Grad vorheizen;

mit dem bemehlten Stiel eines Kochlöffels ein Loch in die Teiglinge drücken, mit den Fingern etwas weiten und rund formen; die Bagels nach und nach mithilfe einer Schöpfkelle für jeweils 30 Sekunden in das siedende Salzwasser geben, kurz abtropfen lassen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen; das restliche Ei mit etwas Milch verquirlen, die Bagels damit einstreichen und mit Kernen bestreuen; für 30 Minuten auf mittlerer Schiene goldbraun backen