Knusprige Zimtschnecken-Plätzchen

Hier habe ich ein ganz wunderbares Rezept für Zimtschnecken, das ich beim Blog Knusperstübchen gefunden habe. Sie werden schön knusprig und schmecken herrlich zimtig und buttrig.

20161128_150814.jpg

Zutaten für etwa 40 Zimtschnecken:

  • 250g Mehl
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 50g Zucker
  • 1 EL Zimt
  • 180g Butter auf Zimmertemperatur
  • 180g Frischkäse
  • 5 EL weiche Butter
  • 2 EL Zimt
  • 120g brauner Zucker
  • 50g gemahlene Mandeln

Die ersten Zutaten zu einem Teig verkneten; in Folie eingewickelt mindestens eine Stunde in den Kühlschrank legen; den Teig in 2 Teile teilen und jeweils zu einem Rechteck ausrollen; Zimt, braunen Zucker und Mandeln miteinander vermischen; auf jedes Teigrechteck 2 EL Butter verstreichen und dann mit der Zimt-Mischung bestreuen; 1 EL Butter und etwas Zimt-Mischung zurückhalten; die Teige der Länge nach einrollen, etwas andrücken und in Folie eingewickelt für eine weitere Stunde in den Kühlschrank legen; dann die Rollen mit der restlichen Butter bestreichen und mit der restlichen Zimt-Mischung bestreuen; in etwa 5mm dicke Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen; im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen etwa 10 Minuten backen; nach dem Auskühlen in einer Plätzchendose aufbewahren …

Advertisements

Saftiger Rührkuchen mit Kürbis

Wem der klassische Pumpkin Pie zu aufwendig ist, der sollte mal diesen Rührkuchen mit geraspeltem Kürbis versuchen. Ein wenig maschinelle Hilfe ist beim Raspeln des störrisch-harten Kürbisses allerdings sehr zu empfehlen …

20161028_141845

… pure Schönheit …

Zutaten für einen Kürbiskuchen (26er Springform o.Ä.):

  • 3 Eier
  • 200g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200ml Öl (z.B. Kokosöl, Rapsöl, …)
  • 150g gemahlene Haselnüsse
  • 50g gehackte Nüsse
  • 250g Dinkelmehl Typ 630
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt, außerdem gem. Nelke oder Kardamon nach Geschmack
  • 300g Kürbis, fein geraspelt (z.B. Hokkaido)
  • 100g Zartbitterschokolade, in Stückchen gehackt

Zunächst Eier mit Zucker schaumig20161029_161122 aufschlagen, dann nach und nach die anderen Zutaten unterrühren; zuletzt den geraspelten Kürbis und die Schokoladenstückchen unterheben; den Teig in eine gefettete Form füllen und im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen etwa 45 Minuten backen; auskühlen lassen und nach Geschmack mit Schokoglasur überziehen oder mit Puderzucker bestäuben

Walnuss-Zimt-Muffins mit Birne

Hier habe ich ein schnelles Rührteigrezept mit ordentlich Zimt, der tut jetzt bei den kühleren Temperaturen wieder richtig gut und wärmt quasi von innen! 🙂 Herb-nussig durch die Walnüsse, saftig dank Birne und Buttermilch – eine perfekte Kombination!

20160918_094705

Zutaten für 12 Muffins:

  • 1 Ei
  • 110g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 50g Kokosöl, flüssig
  • 220ml Buttermilch
  • 200g Vollkornmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1,5-2 TL Zimt
  • 70g Walnüsse, gehackt
  • 1 große Birne, in kleine Stücke geschnitten

Zunächst Ei und Zucker schaumig schlagen, dann Kokosöl und Buttermilch unterrühren und die weiteren Zutaten unterheben; in Förmchen füllen und im auf 160 Grad vorgeheizten Ofen etwa 25 Minuten backen

Hefezopf mit Quark-Füllung

Ich liebe Hefezopf in allen Varianten: pur, als Nuss-Zopf oder auch mit Marzipan und ganz besonders diesen Zopf mit zimtiger Quarkfüllung. Er wird wunderbar saftig und geht schön auf – ein echter Hingucker und dabei sooo einfach zu machen! Übrigens lassen sich daraus auch kleine Kränze oder Osternester formen …

20160326_073946

Zutaten für einen großen Zopf bzw. 4 Hefekuchen wie auf dem Foto:

  • 70 g Butter, weich
  • 200 ml Milch, lauwarm
  • ½ Würfel Hefe
  • 500 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 1 Ei
  • Prise Salz
  • 350 g Magerquark
  • 50 g Zucker
  • 1-2 TL Zimt

Aus den oberen Zutaten einen Hefeteig herstellen und an einem warmen Ort mindestens eine Stunde gehen lassen; dann für einen Zopf den Teig auf einer bemehlten Oberfläche etwa 1 cm dick rechteckig ausrollen; den Quark mit Zucker und Zimt verrühren und auf das Teigrechteck streichen; von der langen Seite her aufrollen; dann die Rolle der Länge nach mit einem scharfen Messer durchschneiden bis auf 2 cm am Ende; von diesem Ende her die 2 Stränge miteinander zum Zopf verschlingen -> für die Hefekuchen den Teig portionsweise ausrollen, genauso füllen und verschlingen, dann aber noch in sich zu einer Schnecke verdrehen; den Teig nun nochmals 30 Minuten auf dem mit Backpapier ausgelegten Blech gehen lassen; im auf 175 Grad vorgeheizten Backofen 25-30 Minuten backen und am besten frisch aus dem Ofen genießen