Marzipan-Mandel-Kugeln

Diese Plätzchen sind innerhalb einer guten halben Stunde zubereitet und sooo lecker …

20171207_182218

Zutaten für etwa 30 Plätzchen:

  • 200g Marzipan (weich, auf Zimmertemperatur)
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 70g Puderzucker
  • 1 Ei
  • 1 TL Zimt
  • 1 EL brauner Rum oder Amaretto
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eigelb und gehackte Mandeln zum Bestreuen

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten; den Ofen auf 170 Grad vorheizen; aus dem Teig kleine Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen; jeweils mit etwas Eigelb bestreichen und mit gehackten Mandeln bestreuen; ca. 15 Minuten auf mittlerer Schiene goldbraun backen; aus dem Ofen nehmen und noch mindestens 5 Minuten auf dem Backpapier lassen, dann lassen sie sich einfach lösen; auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen

Advertisements

Knusprige Zimtringe

Auf dem Plätzchenteller muss es bei mir immer mindestens eine Sorte mit ordentlich Zimt geben – da sind diese zimtig-zucker-süßen Ringe genau das Richtige …

20171201_140149

Zutaten für etwa 40 Ringe:

  • 150g Butter (auf Zimmertemperatur)
  • 1 Eigelb
  • 70g Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 160g Mehl
  • 80g gemahlene Mandeln
  • etwas Zitronenschalenabrieb
  • zum Wälzen nach dem Backen: etwa 150g Zucker und 3 TL Zimt

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten; in Folie eingewickelt eine Stunde in den Kühlschrank legen; den Ofen auf 175 Grad vorheizen; jeweils eine kleine Portion Teig lang rollen und zu einem Ring zusammenlegen; mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und für ca. 13 Minuten backen; derweil Zucker mit Zimt mischen; die leicht braunen Ringe noch heiß in der Zimt-Zucker-Mischung wälzen und vollständig abkühlen lassen; in einer Blechdose aufbewahren

Mehr Plätzchenrezepte gibt’s hier.

Knusprige Käsetaler

Heute gibt’s mal was zu Knabbern! Diese herzhaften Kekse schmecken toll zu einem Glas Rotwein und sind auch eine schöne Idee für ein selbstgemachtes kleines Geschenk.

20170514_104546

Zutaten für etwa 50 Kekse:

  • 150g Butter, weich
  • 150g Pecorino oder Parmesan, frisch gerieben
  • Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Muskat, Kräuter der Provence
  • 200g Mehl

Butter und Parmesan mit einem Teiglöffel miteinander verrühren, würzen und dann das Mehl unterrühren; den bröseligen Teig mit den Händen weiter zu einem glatten Teig verkneten; eine Rolle oder ein Quadrat mit einem Durchmesser von 4-5 cm formen, in Folie wickeln und mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen; den Ofen auf 175 Grad vorheizen; von der Teigrolle etwa 5mm dicke Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen; 18-20 Minuten hellbraun backen; auf dem Blech abkühlen lassen, da die Kekse leicht brechen; zum Aufbewahren vorsichtig in eine Blechdose legen

Zarte Nusshörnchen

Dieses feine Gebäck schmeckt richtig lecker, sieht dazu noch hübsch aus und hält sich in einer Blechdose mehrere Tage. Auch als kleines Geschenk eine schöne Idee …

20170417_105643

Zutaten für 60 Nusshörnchen:

  • 2 Eigelb
  • 100g Zucker
  • 200g Butter (auf Zimmertemperatur)
  • 200g Frischkäse
  • 1 EL brauner Rum
  • 400g Mehl
  • 2 Eiweiß
  • 150g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 6 Tropfen Bittermandelaroma
  • 200g gemahlene Nüsse
  • 50g gehackte Nüsse
  • Puderzucker zum Bestäuben

20170417_090038

Eigelb, Zucker, Butter, Frischkäse und Rum miteinander verrühren, dann das Mehl hinzugeben und zu einem glatten Teig verkneten; in 3 Teile zu je ca. 322g teilen und in Frischhaltefolie verpackt für mindestens 10 Minuten in den Kühlschrank legen; derweil die Eiweiß steif schlagen und dabei den Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen; Bittermandelaroma und Nüsse unterrühren; den Ofen auf 170 Grad vorheizen; nun einen Teil Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis mit ca. 30cm Durchmesser ausrollen; ein Drittel der Nussmasse darauf verstreichen und dann in 20 Stücke schneiden; jeweils von außen nach innen aufrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen; für etwa 20-22 Minuten hellbraun backen; nach dem Auskühlen mit Puderzucker bestäuben und in der Blechdose aufbewahren; am besten mindestens eine Nacht durchziehen lassen und dann genießen …