Nordafrikanische Dattel-Tomatensoße mit Couscous

Mit diesem leicht süßlichen, würzigen Gericht entfliehen wir dem wechselhaften deutschen April-Wetter und machen einen kleinen Ausflug in den Maghreb …

Zutaten für 2 Portionen:

  • 1-2 Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Harissa, alternativ Kreuzkümmel, Paprika edelsüß und Chili
  • 1 TL getrockneter Thymian
  • 4 Datteln
  • 400ml gehackte Tomaten
  • 200ml Wasser
  • Salz, Pfeffer
  • 140g Couscous
  • Olivenöl zum Anbraten
  • Schwarzkümmel zum Bestreuen

Paprika in kleine Würfel schneiden; Zwiebel und Knoblauch fein schneiden; Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Paprika anbraten; dann Zwiebeln und Knoblauch zugeben; wenn alles etwas Farbe hat, Tomatenmark und Harissa zugeben und kurz weiter braten; Thymian und klein geschnittene Datteln zugeben und mit Tomaten und Wasser ablöschen; salzen und pfeffern und etwa 10 Minuten köcheln lassen; derweil den Couscous zubereiten; alles anrichten und mit Schwarzkümmel betreut genießen …

Vegetarisches Kürbis-Chili

Die Tex-Mex-Küche ist ja eigentlich fleischlastig, aber auch ohne Fleisch kann man lecker kochen wie hier mit Kürbis. So ein richtiges Original-Rezept für Chili gibt es nicht, es kursieren verschiedene regionale Varianten in den USA und Lateinamerika. Mais und Paprika sind dort unüblich, aber passen super ins Gericht. Wer auf Kohlenhydrate achtet, verzichtet lieber auf den Mais.

Zutaten für 2 Portionen chili con calabaza:

  • ca. 400g Kürbisfleisch, z.B. Hokkaido
  • 1 Paprika (oder alternativ eine kleine Dose Mais)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Chili, Kreuzkümmel, Oregano
  • 1 TL Zucker
  • 1 EL Tomatenmark
  • 400ml stückige Tomaten
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Dose Kidneybohnen  (425ml)
  • Öl zum Anbraten

Den Kürbis in kleine Würfel schneiden, die Paprika ebenso; Zwiebel und Knoblauch fein hacken; zunächst den Kürbis in etwas Öl anbraten; wenn er Farbe genommen hat, Zwiebeln und Knoblauch zugeben und mit braten; Chili, Kreuzkümmel und Zucker dazugeben und kurz angehen lassen; dann Tomatenmark einrühren und mit den stückigen Tomaten ablöschen; salzen und pfeffern; 15 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen; abgetropfte Kidneybohnen (und eventuell abgetropften Mais) zugeben und noch mal aufkochen lassen; abschmecken und mit etwas Joghurt oder Schmand genießen …

Tomatentarte

Vollreife geschmackvolle Tomaten, viel mehr braucht es nicht für diese Tarte. Wer will, kann natürlich ein paar Zwiebelringe und Knoblauch, Oliven oder auch eingelegte Artischocken dazugeben. Die Basis ist ein schneller Quark-Öl-Teig.

Zutaten für eine Tarte mit ca. 28-30cm Durchmesser:

  • 160g Mehl
  • 100g Quark
  • 30g Olivenöl
  • ½ TL Salz
  • ca. 5 reife Tomaten
  • 70g geriebener Käse
  • Pfeffer, Kräutersalz, Olivenöl
  • Basilikum zum Bestreuen

Mehl, Quark, Öl und Salz zu einem glatten Teig verkneten; auf einer bemehlten Fläche in Formgröße ausrollen; die Form mit Backpapier auslegen (das geht am leichtesten, indem du das Backpapier unter fließendem Wasser zusammenknüllst und dann in der Form ausbreitest) oder fetten; den Teig in die Form legen; Tomaten in Scheiben schneiden; die Hälfte des Käses auf dem Teig verteilen, dann die Tomaten darauf legen und mit Gewürzen und etwas Olivenöl würzen; dann den restlichen Käse drüber geben und in den auf 200 Grad vorgeheizten Ofen schieben; 35-40 Minuten knusprig backen; mit frischem Basilikum bestreuen und genießen …

Marinierte Champignons vom Grill und gemischter Salat

Langsam neigen sich die lauen Sommerabende dem Saisonende entgegen und damit auch die Grillabende. Hier habe ich noch zwei einfache Rezepte für Grillbeilagen.

Zutaten für etwa 8 Champignonspieße:

  • 250g braune Champignons
  • 2 EL Balsamico-Essig
  • 1 EL Sojasoße
  • 1 EL Hoisinsoße
  • Pfeffer, Thymian

Die Champignons putzen und in etwa 1cm dicke Scheiben schneiden; aus den übrigen Zutaten eine Marinade rühren und die Champignons hineingeben; Marinade gut verteilen und etwa eine Stunde stehen lassen; dann die Champignons vorsichtig auf Spieße stecken; in eine Box legen und mit der übrigen Marinade beträufeln; beim Grillen für wenige Minuten an den Rand bzw. in die indirekte Hitze legen, ab und an wenden

Zutaten für etwa 6 Portionen Salat:

  • 2 Gurken
  • 3-4 Spitzpaprika
  • 4-5 Tomaten
  • 2 rote Zwiebeln
  • ½ Topf frische Petersilie
  • 1 Päckchen Feta
  • 1 kleines Glas Oliven
  • 2 Hände Sonnenblumenkerne
  • ca. 5 EL Essig
  • ca. 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 1 EL Senf
  • Salz, Kräutersalz, Pfeffer

Das Gemüse putzen und in kleine Stücke schneiden; Zwiebeln und Petersilie hacken; Feta würfeln, Oliven halbieren; die Sonnenblumenkerne ohne Zugabe von Fett in einer Pfanne rösten und abkühlen lassen; die restlichen Zutaten zu einem Dressing verrühren; alles in einer großen Schüssel vermischen und durchziehen lassen