Bruschetta

Das ehemalige Arme-Leute-Essen Italiens ist genau das Richtige für einen schönen Sommerabend … einfache Zutaten erfordern eine besonders gute Qualität. Die Tomaten sollten gut reif und aromatisch sein.

20190720_215350

Bruschetta als Snack für 2:

  • 10 Scheiben Ciabatta/Baguette
  • 2 Tomaten
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1 große Knoblauchzehe
  • 10 Sardellenfilets
  • Olivenöl
  • Basilikum
  • Salz, Pfeffer

Das Brot jeweils mit ca. einem halben Teelöffel Olivenöl bestreichen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Umluft 7 bis 8 Minuten kross backen; derweil Tomaten und Zwiebel fein würfeln, Knoblauchzehe dazu pressen, würzen und alles mit etwas Öl verrühren; auf die krossen Brotscheiben verteilen, jeweils noch ein Sardellenfilet und Basilikumblätter darauf geben;  einfach mit einem Glas Rotwein genießen oder als Bestandteils eines Antipasti-Tellers mit Oliven, Mozzarella, etc. …

Werbeanzeigen

Lasagne – halb klassisch, halb vegetarisch

Manchmal muss man halbe Sachen machen … zweigleisig fahren … denn doppelt hält besser … oder so ähnlich! 🙂 Diese Lasagne hat eine Seite für Fleischesser und eine für Vegetarier. So sind am Ende alle glücklich und pappsatt …

20190709_200507

Das ist die vegetarische Variante.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 10-13 Lasagneplatten
  • etwa 150g geriebener Käse

Béchamelsauce für 4 Portionen:

  • 30g Butter
  • 40g Mehl
  • 1/4 Liter Milch
  • ¼ Liter Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

>> Butter im Topf schmelzen, dann Mehl einrühren und kurz angehen lassen; mit Milch und Gemüsebrühe unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen ablöschen; 10 Minuten köcheln lassen

Vegetarische Füllung für 2 Portionen:

  • 250g Champignons
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200g Blattspinat (TK)
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1/4 Dose Tomatenstücke
  • 100-200ml Gemüsebrühe
  • Öl zum Anbraten
  • Salz, Cayennepfeffer Oregano

>> Champignons in Öl anbraten, Zwiebelwürfel und gepressten Knoblauch mitbraten; Blattspinat zugeben und in der Pfanne unter Wenden auftauen lassen; Tomatenmark, Tomatenstücke und Brühe zugeben; ein paar Minuten köcheln lassen und abschmecken

Klassische Fleischfüllung für 2 Portionen:

  • 250g Hackfleisch
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Tomatenmark
  • 3/4 Dose Tomatenstücke
  • 100-200ml Gemüsebrühe
  • ein Schuss Rotwein zum Ablöschen (nach Geschmack)
  • Öl zum Anbraten
  • Salz, Cayennepfeffer, Oregano

>> Hackfleisch in Öl anbraten, Zwiebelwürfel und gepressten Knoblauch mitbraten; Tomatenmark zugeben und kurz rösten, dann mit etwas Rotwein ablöschen; Tomatenstücke und Brühe zugeben; ein paar Minuten köcheln lassen und abschmecken

>> den Ofen auf Umluft 190 Grad vorheizen; eine Auflaufform fetten; zuunterst in die Form etwas Füllung geben, dann Nudelplatten darauflegen; auf diese Béchamelsauce verteilen, dann wieder Füllung und wieder eine Lage Nudelplatten; so weiterverfahren bis zur gewünschten Höhe; ganz oben mit Béchamelsauce abschließen und mit Käse bestreuen; ca. 45 Minuten goldbraun backen

 

Gnocchi selbstgemacht

Mit ein bisschen Zeit und Muße lassen sich Gnocchi leicht selbst zubereiten. Mit einer klassischen Tomatensoße oder kross angebraten in einer Gemüsepfanne schmecken sie mir sehr gut … jetzt zur Spargelzeit schwenke ich sie in Zitronenbutter und richte sie mit grünem Spargel und etwas Parmesan an.

20170409_184440

Diese Gnocchi sind fast etwas zu groß geraten – mache sie lieber zu klein als zu groß, sie gehen beim Kochen ja noch auf.

Zutaten für 2 Portionen Gnocchi:

  • 250g Kartoffeln, vorwiegend fest kochend
  • 125g Mehl
  • 25g Grieß
  • Salz, etwas Pfeffer

Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser gar kochen; noch warm mit einer Gabel fein zerdrücken und direkt mit Mehl, Grieß und Gewürzen verkneten; mindestens 15 Minuten ruhen lassen; dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa daumendicke Rollen formen und maximal 1 cm große Stücke abschneiden; mit einer bemehlten Gabel jeweils eindrücken und wiederum etwa 15 Minuten antrocknen lassen; währenddessen Salzwasser zum Kochen bringen; die Gnocchi im nur leicht simmernden Wasser gar ziehen lassen bis sie oben schwimmen (etwa 5 Minuten); direkt mit einer Soße oder nochmals in der Pfanne knusprig angebraten genießen …

„Wohlfühl-Lasagne“ mit viiieeel Gemüse

Tja, der gemütliche Grillabend an Pfingsten ist dieses Jahr ins Wasser gefallen … stattdessen kam bei uns ein Wohlfühlgericht aus dem Ofen auf den Tisch: eine Lasagne mit viel Gemüse. Die übliche Bechamelsoße haben wir weggelassen, es geht wunderbar ohne! 😉

20160515_184910

Zutaten für eine Gemüselasagne für 2:

  • 1 Zucchino
  • 1 Paprika
  • 250g Champignons
  • 1 Handvoll Grüne Bohnen
  • 1 Zwiebel
  • Gemüsebrühe
  • 1 Schuss Sahne oder Cremefine
  • etwas Stärke zum Andicken
  • 1 Dose Tomaten in Stücken
  • 1 Knoblauchzehe
  • 6 Nudelplatten
  • geriebener Käse
  • Olivenöl, Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Basilikum, Oregano, …

Das Gemüse putzen und in mundgerechte Stücke schneiden; in etwas Olivenöl anbraten bis es Farbe nimmt, würzen und mit Gemüsebrühe ablöschen; je nach Gemüse knackig bis bissfest garen; Sahne hinzugeben und mit in kaltem Wasser gelöster Stärke leicht andicken;

Die Dosentomaten würzen und eine Knoblauchzehe hineinpressen; den Ofen auf 180 Grad vorheizen; in eine Auflaufform gut 1/3 der Tomaten verteilen, dann 3 Nudelplatten darauflegen, als nächstes die Hälfte des Gemüses daraufgeben; nun nochmals 1/3 Tomaten, 3 Nudelplatten und das restliche Gemüse einschichten; oben den Rest Tomaten verteilen und mit geriebenem Käse bestreuen; für etwa 35 Minuten backen