Schnelles Brot „Caprese“

Zutaten für 2 Brote:

  • 2 Scheiben Brot
  • 2 TL Pesto (verde oder rosso)
  • 4-5 Cocktailtomaten
  • 1 Kugel Mozzarella
  • Salz, Pfeffer
  • frischer Basilikum zum Bestreuen

20200714_091253

Den Ofen auf 190 Grad vorheizen; das Brot für ein paar Minuten im Ofen anbacken, damit die Oberfläche kross wird; derweil die Tomaten und den Mozzarella in Scheiben schneiden; jede Brotscheibe dann mit einem Teelöffel Pesto dünn bestreichen und mit Tomaten und Mozzarella belegen; für ca. 10 Minuten backen; mit Basilikum bestreut genießen …

Gemüse gefüllt mit Champignons und Feta

Es gibt sooo viel mehr als Hackfleisch in der Paprika!

20200712_183809

Zutaten für eine 1-2 Portionen:

  • 1 Paprika
  • 1 kleine Zucchini
  • 250g braune Champignons
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100g Feta
  • 200g passierte Tomaten
  • 100ml Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer, Oregano

Die Champignons putzen und klein schneiden; Zwiebel und Knoblauch fein würfeln; in einer beschichteten Pfanne ohne Öl zunächst die Champignons scharf anbraten; dann die Hitze reduzieren und Zwiebeln sowie Knoblauch mit etwas Öl zugeben; 3-5 Minuten braten und würzen; dann etwas abkühlen lassen; derweil die Tomaten und die Gemüsebrühe in eine Auflaufform geben und würzen; von der Paprika den Deckel abschneiden (aufbewahren!) und Häute mit Kernchen entfernen; die Zucchini längs halbieren, die Kerne mit einem Löffel rausschaben und so Platz für die Füllung schaffen; den Ofen auf 175 Grad vorheizen; Feta würfeln und mit den abgekühlten Pilzen mischen; diese Füllung in Paprika und Zucchinihälften verteilen; in die Auflaufform setzen und Paprika mit ihrem Deckel verschließen; ca. 35 Minuten backen; wenn du noch Reis als Beilage machen möchtest, reicht das Gemüse für zwei …

Auch lecker: Paprika gefüllt mit Grünkern

Giersch / Gemüsegratin

Der Giersch (lat. Aegopodium podagraria) macht sich gerne mal im gepflegten Garten breit und sorgt beim Gärtner für Missmut. Dabei kann man aus dieser Pflanze so leckeres, gesundes Essen machen – also warum nicht dem Giersch etwas Raum geben und jederzeit frisches Grün ernten? Der Giersch hat dreizählige, leicht gezackte Blätter und einen dreikantigen, hohlen Stiel. Er blüht ab ca. Juni als weiße Dolde und bildet dann im Herbst abgeflachte Samen aus.

20200502_140147

Dem Giersch wird eine positive Wirkung gegen Gicht und Rheuma sowie für den Stoffwechsel zugeschrieben. Geschmacklich erinnert er an Petersilie und Möhrengrün. Die ganze oberirdische Pflanze kann man essen, die Wurzel ist dagegen leicht giftig. Sowohl roh im Salat und gekocht als Gemüse als auch getrocknet als Tee sind die Blätter zu verwenden. Am besten schmecken die jungen Blätter, die Älteren sollten besser gekocht als roh gegessen werden. Heute habe ich ein Gratin gemacht und die Giersch-Blätter mit dem anderen Gemüse aufgeschichtet und gebacken.

20200503_194929

Zutaten für 2 Portionen Gemüsegratin:

  • 2 größere Kartoffeln
  • 2 dicke Möhren
  • 4 große Champignons
  • ca. 30g Giersch
  • 100ml Sahne
  • 150ml Gemüsebrühe
  • 1 Knoblauchzehe oder etwas Bärlauch
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • 80g geriebenen Parmesan
  • Butter zum Form fetten

eine flache Form mit Butter fetten; Kartoffeln und Möhren schälen und in feine Scheiben hobeln/schneiden; Champignons in feine Scheiben schneiden; Gemüse abwechselnd mit den Gierschblättern in der Form aufschichten; Sahne und Gemüsebrühe vermischen, Knoblauch hineinpressen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen; die Masse über das Gemüse geben, sodass es zu 2/3 bedeckt ist, und Parmesan darüber hobeln; im auf 190 Grad vorgeheizten Ofen insgesamt 45 Minuten backen; nach 30 Minuten mit Alu-Folie abdecken, damit das Gratin nicht zu dunkel wird; pur genießen, mit gekochten Eier oder Fisch …

Auch lecker mit Giersch:

Enchiladas verduras – Gemüsetortillas

Zutaten für 4 Portionen:

  • 6 Vollkorntortillas
  • 1 rote Paprika
  • 1 Zucchini
  • 1 kleine Aubergine
  • 1 kleine Dose Mais
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 1 1/2 Dosen stückige Tomaten
  • 1 Becher Schmand
  • 150g Käse
  • Salz, Pfeffer, Chili

20200130_182736

Das Gemüse klein schneiden; zunächst Paprika in etwas Öl anbraten, dann Zucchini und Aubergine hinzugeben und mitbraten; schließlich Mais und Kidneybohnen unterheben und würzen; die stückigen Tomaten in einem Topf erwärmen und würzen;

Den Ofen auf 190 Grad vorheizen; eine Form mit etwas Öl einfetten; jeweils eine Tortilla mittig mit Gemüse füllen, etwas Tomatensoße und ein paar Kleckse Schmand daraufgeben sowie etwas Käse und zusammenrollen; mit der Kante nach unten in die Form setzen; alle Tortillas dann mit dem restlichen Schmand bestreichen und mit den restlichen Tomaten begießen, Käse darüber streuen und etwa 25 Minuten backen