Würziger Ofenkürbis & Salat mit Erdnuss-Dressing

Orient trifft auf Asien trifft auf Deutschland – irgendwie ist das ein ganz schöner Mix geworden! Zaatar / Zatar habe ich euch ja schon ein paar Mal gezeigt, das ist eine ganz tolle arabische Gewürzmischung und auch bestens für Ofengemüse geeignet. Ich hatte noch 2 kleine Butternuss-Kürbisse da, die ich damit zubereitet habe. Dazu passt ein grüner Salat, mal etwas anders angemacht mit einem Dressing mit Erdnussmus. Das Dressing entspricht fast der Erdnusssoße, die ich hier zu vietnamesischen Sommerrollen gemacht habe.

Zutaten für 2 Portionen:

Für den Kürbis:

  • 1-2 Butternuss-Kürbis, je nach Größe (alternativ mehrere halbierte Möhren)
  • 3 gehäufte TL Zaatar (alternativ Sesam, Thymian und Kreuzkümmel mischen)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4-5 EL Olivenöl

Für den Salat:

  • Blattsalat nach Wahl, bei mir ein halber Eisberg
  • 1 EL Erdnussmus
  • 1-2 EL Sojasoße
  • 1 TL Honig
  • Saft einer halben Limette
  • 2 EL Wasser für die richtige Konsistenz
  • Pfeffer, wenig Salz
  • Erdnüsse zum Bestreuen

Den Kürbis nach Geschmack schälen, halbieren und entkernen; kleine Kürbisse wie sie sind auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, bei Großen das Fruchtfleisch außerhalb des Kernbereichs rautenförmig einschneiden für schnelleres Garen; Zaatar mit gepresstem Knoblauch und Öl verrühren und auf den Kürbissen verteilen; Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen; Kürbisse für etwa 35-45 Minuten backen

Für den Salat alle Zutaten zu einem glatten Dressing rühren und mit dem geputzten Salat anrichten

Werbung

Lila Möhrensalat mit Sesam

„Purple Haze“ heißt diese Möhrensorte mit dem violetten Ring. Beim Kochen geht die Farbe etwas verloren, umso schöner kommt sie im Salat zur Geltung!

Zutaten für 2 Portionen:

  • etwa 5 Möhren
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Apfel
  • 1-2 EL Sesam, angeröstet
  • 3 EL Kräuteressig
  • 2 EL Sesam- oder Walnussöl
  • 1 TL Honig
  • 1 TL Senf
  • Salz, Pfeffer

Die Möhren putzen und in dünne Scheiben schneiden; die Zwiebel fein würfeln; den Apfel entkernen und in kleine Stücke schneiden; Sesam in einer Pfanne ohne Zugabe von Fett anrösten; Essig, Öl, Honig, Senf, Salz und Pfeffer zu einem Dressing verrühren; alles miteinander verrühren; mindestens 30 Minuten (besser 2 Stunden) durchziehen lassen und genießen …

Würzige Paprika-Fladen

Zutaten für 8 Fladen / etwa 3 Portionen:

  • 380g Mehl
  • ½ Würfel Hefe
  • 1 TL Zucker
  • ½ TL Salz
  • 80ml Milch, lauwarm
  • 2 EL Olivenöl
  • 4 rote Paprika
  • 1-2 Zwiebeln
  • 30g Sonnenblumenkerne oder gehackte Walnüsse
  • 1 EL Tomatenmark
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Zaatar, alternativ Sesam gemischt mit Kreuzkümmel
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver
  • frische Petersilie und Kreuzkümmel zum Bestreuen

Aus Mehl, Hefe, Zucker, Salz, lauwarmer Milch und den 2 EL Öl einen Teig kneten und mindestens 30 Minuten gehen lassen;

die Paprika putzen und in dünne Streifen schneiden, die Zwiebeln ebenso; Gemüse in eine Schüssel geben und mit Kernen, Tomatenmark, 3 EL Öl und Gewürzen gut verrühren;

den Ofen auf 180 Grad vorheizen; den Teig in 8 Stücke teilen und ausrollen; auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und den Belag darauf verteilen; etwa 25 Minuten backen; mit gehackter Petersilie und Kreuzkümmel bestreut genießen …

abgewandelt von Biberli-Ekmek aus „Türkisch vegetarisch“ (Brandstätter)

Roggen-Weizen-Brötchen (Übernachtgare)

Ein ganz unkompliziertes Rezept ohne Schnick-Schnack für leckere Frühstücksbrötchen, angelehnt an dieses Rezept.

20200426_110218

Zutaten für 5 Brötchen:

  • 200g Roggenmehl 1050
  • 150g Weizenmehl 550
  • 220g Wasser
  • 10g Anstellgut vom Roggensauer
  • 5g Frischhefe
  • 7g Salz
  • Sesam zum Bestreuen

Die Zutaten in eine Schüssel von etwa 21 cm Durchmesser geben (die Größe ist wichtig, damit am nächsten Morgen Brötchen abgestochen werden können ohne dass der Teig gedrückt wird und Volumen verloren geht); zunächst auf niedriger Stufe, dann noch 2 Minuten auf hoher Stufe zu einem glatten Teig verkneten; eine Stunde zugedeckt bei Zimmertemperatur ruhen lassen, dabei jeweils nach 20 Minuten falten; über Nacht in den Kühlschrank stellen;

Am nächsten Morgen ohne den Teig zu bearbeiten 5 ungefähr gleich große Teile mit dem Schlesinger abstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen; die Brötchen mit Wasser bestreichen, mit Sesam bestreuen und einschneiden – wer mehr Sesam will, tunkt die mit Wasser bestrichenen Brötchen direkt in eine Schale mit Sesam; zugedeckt 30 Minuten gehen lassen; Ofen auf 220 Grad vorheizen und eine Schüssel mit Wasser hineinstellen für den Dampf; Brötchen etwa 20-22 Minuten backen; kurz abkühlen lassen und genießen …