Brot „Pain Paillasse“

Das traditionelle Pain Paillasse ist außen knusprig und hat innen eine großporige, luftige Krume. Das Brot nach meinem Rezept hatte letztendlich nicht ganz so große Löcher, was wohl an der relativ kurzen Gare liegt. Trotzdem ist es ein sehr leckeres Brot geworden! Dank ein paar Minuten Vorbereitung des Teiges am Vorabend musst du es am nächsten Morgen nur noch backen und schon steht frisch gebackenes, herrlich duftendes Brot auf dem Tisch! Wem die Laugenbrezeln am Vormittag zu aufwendig sind, der hat hiermit zum Beispiel eine einfache Alternative … 🙂

20161022_103550

Je nachdem, wie du das Brot in sich verdrehst, sieht es anders aus … Wasser sorgt für eine glänzende Kruste.

Zutaten für ein Brot:
330 g Dinkelmehl Typ 630
200 ml kaltes Wasser
9 g frische Hefe
Prise Zucker
½ TL Salz

alle Zutaten etwa 5 Minuten mit den Knethaken kneten bis sich der Teig von der Schüssel löst; die Schüssel abgedeckt für ca. 12 Stunden in den Kühlschrank stellen; der Teig sollte ungefähr auf die doppelte Größe aufgehen;

den Ofen auf 230 Grad vorheizen; den Teig mit bemehlten Händen länglich formen (nicht mehr kneten) und in sich verdrehen; auf ein Blech mit Backpapier legen und mit Wasser einstreichen; 15 Minuten bei 230 Grad backen, dann nochmals mit Wasser bestreichen und weitere 20 Minuten bei 210 Grad backen bis das Brot schön braun ist; aus dem Ofen holen und nochmals mit Wasser bestreichen; vor dem Anschneiden mindestens 20 Minuten auskühlen lassen

Ergänzung: Das Brot wird recht klein; für 4 Personen die Zutatenmenge um 1/3 erhöhen und das Brot etwa 12 Minuten länger backen

20151128_100638

So sieht das Brot aus, wenn du dir das mit dem Wasser sparst und es dafür mit Mehl bestäubst …

Advertisements

Ein Gedanke zu “Brot „Pain Paillasse“

  1. Pingback: Gebackenes Apfel-Müsli | Sandras Garpunkt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s